PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 1000er Mini, wieder fit gemacht



miniratz
29.07.2006, 21:23
Hallo Leute,

hab mir das eine Weile überlegt, jetzt muss ich sagen, dass die Sache wohl ordentliche Ausmaße für einen Extrabeitrag angenommen hat.

Also, los geht's. Wobei die Bilder natürlich mittlerweile alt sind.
Ich hatte mir von einem Forumsmitglied Ende April einen 1000er Bj. 86 gekauft, laut Beschreibung im Jahre '99/2000 komplett restauriert und auch in Rohkarosse(später beim Zerlegen gesehen) umlackiert, in einem schönen Sonnengelb. Danach schön runtergegammelt, eben nicht gepflegt. Und so war er auch.
Aber alleine die Zahlungsmodalitäten gefielen mir. Sagt der Butz doch tatsächlich: Hey, ich bin nicht da, steck das Geld doch in einen Briefumschlag und wirf es in den Briefkasten, der Wagen steht da, die Schlüssel sind unter dem Sitz und die Papiere hab ich in ein Auto-Motor-Sport im Auto gewickelt. Und genauso war es. Dazu noch aktuell angemeldet, kein Stress mit irgendwelchen Kennzeichen.
Klasse, dass es noch so ein Vertrauen in die Menschheit gibt.

Der Mini ist super angegangen, also nichts wie zur Heimfahrt aufgebrochen. Hat gut geklappt. Wollte am Wochenende noch ein bisschen fahren, aber da ist mir im Hof die RC 40 abgebrochen. Macht nichts, kommt sowieso ein Gutmann G-Kat rein.

Jetzt kommt der Knackpunkt: Ich glaube, jeder andere hätte den Mini in die Tonne getreten(hatte ihn hauptsächlich wegen spezieller Teile gekauft). Ich krieg das einfach nicht fertig, also Zustand ansehen. Optisch war das kein dicker Hecht, der Mini hatte viele ekelhaften Stellen, bei Gelb eben besonders spektakulär. Dafür war die Substanz echt gut, insgesamt musste ich nur so 6 Stellen am Unterboden und Schweller schweißen. Die Rahmen sind spitze, denke, der hintere ist damals beim ersten Mal schon ausgetauscht worden. Die gesamte Technik war nichts auszusetzen, auch Bremsen und so. Auch der komplette Vorderbau wurde in der Zeit getauscht, es war nur optischer Rost vorhanden. Nur die Übergänge, naja:( .

Wie auch immer, seit heute ist er wieder komplett in einer Farbe, und das steht ihm schon richtig gut, dieses Gelb. Jetzt noch den Lack aushärten lassen, nochmal polieren, zusammenbauen, den Kat einbauen und anschließen und TÜV/AU machen, und wieder steht ein für das Alter topfiter Mini auf Deutschlands Straßen.

Gruß

Rüdiger
www.mini16v.de

PS: Ich fange mit den Bildern einfach am Anfang an, der Aufwand ist locker mit Dem Projektbericht von 'shackenb' vergleichbar. Im Forum Projekte nachzulesen.

miniratz
29.07.2006, 21:29
Hallo Leute,

hier die nächsten Bilder. Wobei ich deutlich betonen möchte, dass der Mini nicht restauriert ist, sondern nur instandgesetzt, aber auf alle Fälle TÜV-konform. Möchte das Auto ja auch verkaufen, aber eben als repariert.

Gruß

Rüdiger
www.mini16v.de

miniratz
29.07.2006, 21:33
Hallo Leute,

weil alles TÜV-konform ist, gibt es den neuen TÜV/AU auch noch obendrauf.

Brauche aber noch vielleicht 2-4 Wochen, bis die Technik umgebaut ist.

Gruß

Rüdiger
www.mini16v.de

miniratz
29.07.2006, 21:42
Hallo Leute,

hier noch mehr Bilder vom Grundieren.

Gruß

Rüdiger
www.mini16v.de

miniratz
29.07.2006, 22:21
Hallo Leute,

trotz dass ich eigentlich einen festen Interessenten habe, hier mehr Bilder. Sie/Er kann die gerne später übernehmen. Wenn das Auto nicht in Ordnung wäre, würde ich mich ja nicht aus dem Fenster lehnen.

Gruß

Rüdiger
www.mini16v.de

miniratz
31.07.2006, 23:07
Hallo Leute,

habe mir heute bei Kurzwarenhandel Koch;) in S die wohl letzten fehlenden Teile besorgt. In ein, zwei Tagen ist die neue Farbe gut durchgetrocknet, dann geht es ans Zusammenbauen.

Gruß

Rüdiger
www.mini16v.de

shamrock busker
31.07.2006, 23:39
Hallo,

wenn das gute Stück fertig ist, was hast du den für eine Preisvorstellung?

miniratz
01.08.2006, 05:43
Hallo Leute,

hier weitere Grundierungsbilder vom Mini. Der Einstieg rechts und unterer Fensterrahmen hinten rechts.

Gruß

Rüdiger
www.mini16v.de

miniratz
01.08.2006, 05:47
Hallo Leute,

so viele Stellen sind es auch wieder nicht, also hier die Türunterkanten rechts und links. Man sieht das später nach dem Beilackieren alles, aber der Vorbesitzer wusste nicht mehr die Farbnummer, daher habe ich so etwas ganz ähnliches mischen lassen.

Gruß

Rüdiger
www.mini16v.de

miniratz
03.08.2006, 20:08
Hallo Leute,

bin ja im Moment wieder am Zusammenbauen:) , nachdem ich die letzten Jahre relative Ruhe in der Richtung hatte. Heute ist mir wieder ins Bewusstsein gerückt, warum ich so gerne Mini-Cabrios baue. Die elende Heckscheibe hat mich wieder fast umgebracht:scream: .

Vorne geht ja recht gut, aber hinten? Mannmann, was eine Scheixxe:madgo: . Also meine Hochachtung geht an alle die Minischrauber, die mit einfachsten Mitteln so Sachen bewerkstelligen, womöglich noch ohne Lackschaden. Und ich hab sogar einen Super-Füllstreifeneinzieher.

Jetzt erstmal die entwickelten Bilder auf den Computer bringen, dann stell ich heute abend noch ein paar davon ein.

Gruß

Rüdiger
www.mini16v.de

miniratz
03.08.2006, 20:39
Hallo Leute,

da ich irgendwie beratungsresistent in Sachen Bilder einstellen bin, kommen jetzt wieder einige Beiträge. Hier sieht man die rechte Seite, Füller angeschliffen. Und dann nochmal das gleiche mit dem vorderen Scheibenrahmen.

Gruß

Rüdiger
www.mini16v.de

miniratz
03.08.2006, 20:42
Nächste Ladung,

diesmal das Heckteil und die Türunterkante linke Seite.

Gruß

Rüdiger
www.mini16v.de

miniratz
03.08.2006, 20:48
Hallo Leute,

ist ja richtig Arbeit, die Bilder immer zu bearbeiten, dass sie hier reinpassen. Muss eine Höllenarbeit für den Sascha sein, meine Bilder immer an die Homepage anzugleichen:rolleyes: .

Hier ist mal was Geschweißtes dran, der Fußraum links und von der rechten Seite die A-Säule sowie Innenschweller. Nach dem Schweißen hab ich alles grundiert und dann ausgefugt:) .

Gruß

Rüdiger
www.mini16v.de

miniratz
03.08.2006, 20:54
Hier ein paar Gramm mehr von dem Geschweißten,

der Schweller links, einmal hinten und dann noch etwa in der Mitte. Ich hab das zwar nur reparaturgeschweißt, der alte Schrott ist aber nicht mehr drin. Da war ich teilweise schneller als die Kamera, bzw. hab nicht immer an Bilder gedacht:rolleyes: .

Gruß

Rüdiger
www.mini16v.de

Die anderen mache ich irgendwann heut abend, hoffe, es ist nicht zu langatmig.

howlowcanyougo
03.08.2006, 21:20
hi Rüdiger,

:eek: na, na so ein Heckscheibchen wird dich doch hoffentlich nicht aus dem Takt bringen.

rock on.

miniratz
03.08.2006, 21:34
Hallo Dieter,

das nicht, musste aber danach schon das Unterhemd wechseln. Mir steht da der Schweiß nicht nur auf der Stirn, wenn ich an den neuen Lack im Umfeld denke;) .

Deswegen habe ich jetzt Feierabend gemacht, und kann ein paar blöde Kommentare hier im Forum absetzen:D .

Gruß

Rüdiger
www.mini16v.de

PS: Aber wenn ich sowieso grad da bin, noch zwei Bilder. Die A-Säule rechts vom Radhaus gesehen, und der Schweller hinten rechts, beides fertig für Unterbodenschutz.

howlowcanyougo
03.08.2006, 21:57
hi Rüdiger,

sehe nix,..... die mods hängen wohl alle in anderen threads herum

haaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaallllllllllllloooo oooooooooooooooo

ist hier einer der die Bilder freiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii iiiiiiiiiiiischalten darf ????

Wenn,s Bikinibilder wären hätteste garantiert schon zig Klick,s drauf gehabt.

anyway

rock on (immer auf deine eigene Stromversorgung achten,...und beim Schweissen massekabel ans bein....;) )

miniratz
03.08.2006, 22:04
So Leute,

hab mich wieder erholt, also die nächsten Bilder. Ab jetzt ist alles lackiert.
Diesmal das beliebte Heckteil und noch ein Gesamtkunstwerk meiner Abklebefähigkeiten:D . Ich glaube, das ist die meiste Arbeit. Dafür habe ich nirgends irgendeinen Spritznebel drauf:) .

Gruß

Rüdiger
www.mini16v.de

miniratz
03.08.2006, 22:12
Hallo Leute,

heute verschieße ich mein Pulver, das Auto ist ja aber eher ein Nebenprodukt meiner aktuellen Minischrauberei. Hat mir trotzdem geholfen, wieder in die Minispezifischen Dinge reinzufinden:) .

Ich habe mit dem gelben Lack bei Nacht angefangen, hier also erste Tageslichtbilder, in Form von der Türunterkante rechts. Dazu noch der Bereich unter dem rechten Scheinwerfer.

Gruß

Rüdiger
www.mini16v.de

miniratz
03.08.2006, 22:15
Hallo Leute,

für heute ist dann genug, da kommt man ja kaum mit Freischalten nach;) .

Auf dem ersten Bild ist die rechte Seite allgemein drauf, dann nochmal alles von hinten bei Sonnenschein.

Gruß

Rüdiger
www.mini16v.de

BlazerXXL
03.08.2006, 23:32
Hallo Leute,

da ich irgendwie beratungsresistent in Sachen Bilder einstellen bin...
www.mini16v.de

.... probier ich trotzdem mal mein Glück :D

Wenn Du die Bilder z.B. bei www.directupload.net einstellst, musst Du die nich viel (teilweise garnicht) kleiner machen und jeder kann sie ohne Freischaltung durch Mods anschaun. Nachteil bei den meisten anbietern nur begrenzte Speicherdauer. Bei dem obigen link sinds glaub ich 200Tage oder sogar mehr....
Handhabung erklärt sich eigentlich von selbst. Bild am Rechner suchen und auswählen, upload starten und dann den mittleren link hier in Deinen Text reinkopieren. Dann ist n kleines Bild hier im Forum und beim draufklicken geht n Fenster mit dem Bild in groß auf....


sieht dann z.B. so aus:

http://www.directupload.net/images/060803/temp/86WcvXzQ.jpg (http://www.directupload.net/show/d/778/86WcvXzQ.jpg):D

Jonathan
05.08.2006, 12:40
du lie´st aber viel zeitung :eek:

;)

miniratz
05.08.2006, 20:18
Hallo Leute,

heute habe ich den Mini innen komplett fertig gemacht:) , es fehlen nur noch die elektrischen Anschlüsse zum 3-fach-Instrument. Aber optisch ist er jetzt soweit. Dann habe ich noch den Gutmann-Kat eingebaut und mit der RC 40 verbunden. Auch da steht jetzt nur noch die Elekronik an. Dann sollte ich den Mini mal wieder anlaufen lassen können. Mir scheint, während der Standzeit ist die Kupplung festgegangen, da muss ich wohl nochmal in die Scheixxe langen:( .

Und eins noch, ich hasse diese Auspuffschelle oben zum Krümmer. Das ist auch wieder ein Grund, besser mit 16V zu arbeiten;) .

Gruß

Rüdiger
www.mini16v.de

PS:@Veit. Mit den Türen hast Du schon recht. Aber wenn ich da jetzt so halbgute gebrauchte Türen kaufe, die dann lackieren lasse, mit der Sicherheit, dass die dann in zwei Jahren auch vollends durch sind, mache ich es lieber so. Die Kosten sollen ja auch im Rahmen bleiben, sonst muss ich später mindestens €3000.- verlangen, und das möchte ich nicht. Soll alles bezahlbar bleiben, und der Käufer weiß vorher über alles Bescheid:) .

miniratz
06.08.2006, 04:16
Danke, Veit,

ich probier das mal heute im Laufe des Tages, wenn ich sowieso die Elektronik anschließe. Immer schön wirken lassen, oder?

Gruß

Rüdiger
www.mini16v.de

PS: @jonathan. Stimmt, ich lese viel. Vom Papieraufkommen her könnte ich glaub jede Woche ein Auto lackieren.

miniratz
09.08.2006, 15:04
Hallo Leute,

kleiner Zwischenbericht vom Mini.

Besten Dank für die guten Tips mit der Welle vom Ausrücklager. Hab dann in der Suche;) auch noch was gefunden.

Gut eingesprüht und immer mal wieder mit sanfter Gewalt nachgeholfen, funktioniert die Kupplung wieder:) . Hat etwas trocken ausgesehen. Ich hab das und was sonst noch aufgefallen ist, gut geschmiert, sollte also wieder länger halten.
Trotz allem, der nächste Standdefekt ist ausgemacht:
Eine Bremstrommel hinten ist schwergängig:o . Handbremsseil läuft gut, aber der Hebel, der hinten in die Trommel geht, macht Stress. Das hält jetzt so gut, in Verbindung mit der sich nicht lösenden Halteschraube der Trommel, dass ich das G'lump noch nicht runterbekomme:( . Werde wohl die Halteschraube rausbohren müssen, mal sehen.

So, muss wieder weg.

Gruß

Rüdiger
www.mini16v.de

miniratz
09.08.2006, 20:45
Hallo Leute,

das Bremstrommelproblem hat sich auch erledigt:) . Ich hab die Schraube rausgebohrt, danach ging die Trommel auch irgendwann runter. Die aufgeworfenen Metallschichten der Trommel hatten am Ankerblech gestreift. Also alles schön abgeschliffen und saubergemacht, und schon geht's wieder.

Die Halteschraube konnte ich übrigens von Hand rausdrehen, als der Kopf weggebohrt war:eek: .

Was nochmal richtig aufhielt, war eine Stelle am Blech, die ich beim ersten Mal vergessen hatte, mitzulackieren:mad: . Dann noch eine andere Kleinigkeit, also einfach wieder das ganze Auto abkleben.

Zum Glück lese ich so viel;) , Zeitungen sind genug da. Jetzt ist wirklich alles gelb. Ich kann dann noch die Hohlraumversiegelung machen, und die elende Elektrik. Ist nicht so mein Ding.

Und dann endlich mal putzen und rausstellen. Solange noch die Sonne scheint.

Gruß

Rüdiger
www.mini16v.de

miniratz
10.08.2006, 21:57
Hallo Leute,

schööööön, endlich läuft der Mini wieder:) .

Die Kabel sind zwar noch nicht optimal angeschlossen, ist aber im Moment nicht so wichtig.

Beim Motor scheint es noch an der Einstellung zu hapern. Es geht soweit alles, nur wenn ich den Choke nach dem Warmlaufen komplett zurückschiebe, nimmt der Mini kein Gas mehr an und geht dann auch aus. Kann ihn mit dem Gaspedal nicht am Leben halten. Der Motor geht dann auch nicht mehr an. Erst wenn ich den Choke wieder vielleicht einen cm rausziehe und dann starte, läuft er wieder rund.

Die Feder unten am Düsenstock ist vollständig zusammengezogen, erscheint mir auch übertrieben.
Ich hab für die Dämpferschraube oben im Vergaser erstmal 20-W50 Öl reinlaufen lassen, ist hoffentlich nicht zu dick:confused: .

Auch kommt es mir vor, als würde das Ventil des G-Kat's nicht arbeiten, das sollte man ja zeitweise deutlich vernehmbar hören können.

Vielleicht klappt das mit der Einstellerei bis nächste Woche, damit ich TÜV und AU machen kann. Aber die Karre ist wieder mobil, ist ja schon mal viel wert.

Gruß

Rüdiger
www.mini16v.de

miniratz
13.08.2006, 03:17
Hallo Leute,

interessant ist ja auch mal die Bremsleistung. Funktioniert bei den meisten Minis mehr schlecht als recht. Dachte, ich hätte das Bremsproblem mit dem Richten der rechten hinteren Seite behoben. Mitnichten.

Links war keine Bremsleistung mit der Handbremse zu erzielen. Also, alles runtermachen und nachschauen. Die Bremsbacken waren verschlissen, und der Nachsteller total fest. Jetzt geht das alles wieder, ich kann mittlerweile den Nachsteller von Hand in die gewünschte Position drehen. Neue Bremsbacken waren eben nötig. Aber gut Schmiermittel ist schon klasse. Schwöre auf Mike Sander, auch bei solchen Sachen.

Gruß

Rüdiger
www.mini16v.de

miniratz
20.08.2006, 00:24
Hallo Leute,

jetzt steht der Mini wieder draussen. Frisch poliert und gewachst, kann ich gleich mal sehen, ob er auch ganz dicht ist. Ist richtig schön, wenn sich das Regenwasser kaum auf dem Lack halten kann:) .

Als ich ich gekauft hatte, war doch ordentlich Wasser drin. Ich denke aber, dass ich alle undichten Stellen gefunden habe.
Nächste Woche Donnerstag habe ich einen losen Termin beim TÜV, mal sehen, ob alles glattgeht. G-Kat wird dann auch gleich eingetragen.

Wenn das klappt, ist er ab dann zum Abschuss freigegeben:D . Also wenn jemand einen ordentlichen Mini sucht, ich will ihn nicht unbedingt ins Auktionshaus setzen.

Gruß

Rüdiger
www.mini16v.de

1252er
20.08.2006, 00:59
Hihi, die Bremsbacken-Stellschraube.
Und die Fenstergummis (also ich finde vorne wie hinten *******e).
Dafür hasse ich die Engländer (wobei geklebte Scheibe auch doof sind).
Ich bin auf deinen Preis gespannt.
Gruß,
Max

miniratz
21.08.2006, 21:51
Hallo Leute,

ich habe hier noch ein paar Bilder vom fertigen Mini, aufgeteilt auf einige Beiträge. Erstmal der komplette Auspuff mit dem eingebauten Kat.

Gruß

Rüdiger
www.mini16v.de

miniratz
21.08.2006, 21:53
Hallo Leute,

weiter geht es mit dem Boden, unten vorne rechts mit A-Säule.

Gruß

Rüdiger
www.mini16v.de

miniratz
21.08.2006, 21:54
Hallo Leute,

diesmal ist der linke Schweller dran, vorne und hinten.

Gruß

Rüdiger
www.mini16v.de

miniratz
21.08.2006, 21:57
Hallo Leute,

weiter geht es mit dem Motorraum. Zu sehen ist das Steuergerät vom G-Kat und die umgebaute Innocenti-Motorhaube. Die mittigen Scharnierhalter sind noch dran. Einige Verschleissteile sind neu gemacht.

Gruß

Rüdiger
www.mini16v.de

miniratz
21.08.2006, 21:59
Hallo Leute,

jetzt, wie ich finde, die schönsten Ansichten vom Mini. Mit Innocenti-Grill(Lochblech statt Waben), ohne Stoßstangen.

Gruß

Rüdiger
www.mini16v.de

miniratz
21.08.2006, 22:01
Hallo Leute,

zu guter Letzt auch ein Bild von hinten, ohne Stoßstange, und frontal von vorne. Macht Euch selber ein Bild, ob er gut geworden ist.

Gruß

Rüdiger
www.mini16v.de

Asphalt
22.08.2006, 00:52
Ich find ihn hübsch! :)
Einziger kritikpunkt: Die Felgen mit den Trennscheiben ;)

Minilites mit 165ern würden ihm bestimmt prima stehen!! :)

Gruß,
Jan

miniratz
24.08.2006, 00:50
Hallo Jan,

da hast Du bestimmt Recht.
Ich sollte aber noch ein paar Sachen für den neuen Besitzer übriglassen;) . Da kann sich der- oder diejenige dann verwirklichen.
Ausserdem sind auf den Gullideckel-Felgen Winterreifen drauf.
Also eigentlich ideal:) .

Gruß

Rüdiger
www.mini16v.de

miniratz
26.08.2006, 14:04
Hallo Leute,

habe hier noch zwei Bilder bei Sonnenschein und frisch gewienert.

Gruß

Rüdiger
www.mini16v.de

miniratz
26.08.2006, 14:06
Hallo Leute,

hier zwei Bilder zum Größenvergleich verschiedener Modelle. Wobei der Vergleich mit dem Chrombomber nicht ganz fair ist;) .

Gruß

Rüdiger
www.mini16v.de

dodo_z
26.08.2006, 19:57
Scheee hoschd 'n gmacht.

Doch wirklich sauberer Arbeit wenn man ihn vorher gesehen hat, Respekt!

dietmar

miniratz
28.08.2006, 04:30
Hallo Leute,

jetzt hat das Pisswetter:mad: auch noch sein gutes.
Trotz Dauerregen ist der Mini innendrin trocken geblieben. Wenigstens was:) .

Gruß

Rüdiger
www.mini16v.de

Conny
03.09.2006, 21:16
hi rüdiger,

was möchtest du für den kleinen denn haben? bin gerade auf der suche nach meinem ersten mini, nachdem ich schon so lange darauf schiele.....
ich habe aber bisher noch nicht wirklich erfahrungen, worauf man bei einem mini achten soll und was da preislich in ordnung ist.
ein bisschen was selber dran machen möchte ich wohl noch. ;-) wäre also passend, wenn du noch ein wenig was übrig gelassen hast. ;-)

conny

miniratz
17.02.2007, 02:47
Hallo Leute,

ich freue mich, hier auch noch mal was schreiben zu dürfen. Der gelbe Mini hat mir jetzt über Monate jeden Morgen geschönt:) . Immer, wenn ich das Haus verlassen habe, sah ich zuerst dieses Auto.
Daher war ich etwas nachlässig, das alles vollends fertigzumachen.
Es gibt jetzt hier schon einige Zeit einen User, der den Wagen nehmen will, er hat allerdings auch noch Zeit bis April.
Da hab ich mir auch Zeit gelassen, alles soweit zu erledigen, irgendwann war dann auch die Batterie leer.
Da es jetzt Zeit wird, war der General Lee da, und wir haben den total verstellten Motor wieder fitgemacht:) . Man muss dazu sagen, er hatte in der Zwischenzeit einen G-Kat und neuen Vergaser erhalten.
Jetzt noch die Elektrik allgemein auf einen guten Stand bringen, TÜV/AU neu, und wieder kann sich jemand an einem Mini erfreuen:cool: .

Gruß

Rüdiger
www.mini16v.de

Timf
08.11.2007, 17:20
Anstatt einem "Hallo da bin ich" kapere ich einfach mal diesen Thread vom Rüdiger, und erzähle die Geschichte vom 1000er Mini hier weiter... :D

Ich hatte schon länger mit dem Rüdiger wegen dem Mini gemailt und letztes Wochenende war es dann endlich soweit und ich konnte den Wagen abholen. Nach dem immer wieder irgendwas dazwischen gekommen war konnte mich auch eine Bahnfahrt nicht abschrecken.:rolleyes: Beim Rüdiger angekommen hab ich mich erstmal auf sein Van Projekt gestürzt :eek: bevor wir meinen Mini geholt haben.

Leider stellte sich heraus das ein Radlager über die Standzeit kaputt gegangen war. Egal, wenn ich schonmal da bin muss der Wagen mit! Jedenfalls hab ich dem Mini bei der Fahrt nach hause sofort im langstrecken Einsatz getestet-was sich aufgrund von Kopfschmerzen und dem defekten Radlager :scream: als kleiner Horror Trip heraus gestellt hat... na ja, ich und der kleine haben es irgendwie gut überstanden. :rolleyes:

Das Radlager hat meinen Fahrspass zwar doch erstmal etwas getrübt-ist aber inzwischen dank Mini T.s schneller hilfe auch wieder in ordnung und ich kann das Mini Fahren endlich wieder genießen. Ausserdem hab ich dabei auch gleich noch eine Menge gelernt->Danke noch mal Volker.

Auch wenn ich es nicht hoffe werde ich bestimmt noch ein paar Probleme zu lösen haben und mich so nach und nach in die Materie einarbeiten. Ich "schleich" mich hier im Forum schon einwenig länger rum und hab mich schon etwas eingelesen- zumindest in die häufigsten fragen ;) ich werde bestimmt trotzdem noch eine menge Fragen haben, jetzt wo ich wieder einen Mini habe. Natürlich berichten ich hier weiter wie es dem Kleinen so ergeht...

So hier noch ein Bild von mir und dem Mini kurz vor der Abfahrt:

Holgi1600
08.11.2007, 17:55
Glückwunsch zum neuen Mini.
Ist das Dein erster Mini?

Ein bisschen wirst Du immer mal was zum Schrauben haben. Das gehört aber auch irgendwie dazu und macht Spaß, wenn es nicht grad bei 5 Grad und Regen im Hof gemacht werden muß.

Gruß

Holger

Timf
09.11.2007, 13:16
Ist mein zweiter Mini. Nach 7Jahren pause wieder Rückfällig geworden ;)
Meinen ersten Mini hab ich "geerbt" aber ehrlich gesagt nicht all zu gut gepflegt :headshk: diesmal gib ich mir mehr mühe damit ich länger was davon hab :rolleyes:

Nach fast einer Woche fahren bin ich noch immer begeistert. Hab aber auch die ersten alltags Probleme gefunden. ;) Zum einen will der Mini morgens nur sehr schwer anspringen-bin mir nicht noch nicht sicher ob ich evtl nur den Choke falsch bediene, das teste ich grade noch. Ausser morgens startet der Motor immer sofort und war ja auch recht frisch eingestellt. Mal sehen, bis jetzt ist er ja nach einer weile Orgeln auch jeden Morgen noch angesprungen :rolleyes: *klopf auf holz*

Das zweite macht micht etwas mistrauisch-wenn man wärend der Motor läuft das Fenster aufhat riecht es etwas nach Benzin. Im Auto riecht man nichts. Auch nicht wenn man die Heizung oder die Lüftung anmacht. Ich werd mal am Wochenende gucken ob ich die geruchsquelle genauer finden kann...

General Lee
09.11.2007, 13:59
Hi Tim, (Ist hoffentlich auch Dein richtiger Name??)

erst mal Glückwunsch zum Kauf - ich hoffe, Du hast viel Spass damit!


Zum einen will der Mini morgens nur sehr schwer anspringen
Endlich mal eine Frage, die nicht nur theoretisch, sondern auch direkt praktisch am Objekt beantwortet werden kann :D
Du musst den Choke wirklich sehr weit rausziehen - ansonsten startet er nicht wirklich. Sobald er an ist, dann gleich wieder reinschieben, so dass er rund mit >1000rpm läuft.

Ansonsten will er nicht richtig. Sobald er mal lief und warm ist, springt er aber immer super an.


Das zweite macht micht etwas mistrauisch-wenn man wärend der Motor läuft das Fenster aufhat riecht es etwas nach Benzin.
Schau mal nach der Schwimmerkammer, ich erinnere mich, dass es dort ein wenig feucht war. Wahrscheinlich wird das Benzin in den Kurven hochschwappen und deshalb stinken.
Einfach eine neue Dichtung rein und gut.

Wahrscheinlich wirst Du Dich wundern, woher ich das alles weiß??
Ich habe mit dem Rüdiger zusammen den Gelben wieder auf Vordermann gebracht :)


Viele Grüße,
Michael

Timf
09.11.2007, 14:26
Hallo Michael,
erstmal-ja Tim ist mein richtiger Name ;)

Du musst den Choke wirklich sehr weit rausziehen - ansonsten startet er nicht wirklich. Sobald er an ist, dann gleich wieder reinschieben, so dass er rund mit >1000rpm läuft.
Werd ich morgen sofort mal austesten- ich hatte heute eher das gefühl das ich den choke zuviel gezogen hab-wenn man den choke bei warmen motor zieht geht die Drehzahl erst bis 2500 hoch und fällt danach (trotz mehr choke) wieder ab. deshalb hatte ich gedacht das er vielleicht beim kaltstarten mit vollem choke auch absäuft. Aber dann guck ich mir das Morgen morgen nochmal an-weil wie du auch schon sagst-eigendlich springt er super an.

Schau mal nach der Schwimmerkammer, ich erinnere mich, dass es dort ein wenig feucht war. Wahrscheinlich wird das Benzin in den Kurven hochschwappen und deshalb stinken.
Einfach eine neue Dichtung rein und gut.
Danke für den Tip, dann such ich am wochenede mal danach ;)

Ich habe mit dem Rüdiger zusammen den Gelben wieder auf Vordermann gebracht :) Viele Grüße,
Michael
Ehrlich gesagt wusste ichs-ich hatte sogar mit dem Rüdiger schon verhandelt was es extra kostet wenn ich dich zum Wagen dazu bekommen :D War mir aber wegen den Unterhaltskosten doch zuviel ;) Ausserdem hab ich beim abholen noch einen Blick in deine Schrauberhalle werfen können-Tolle Lackierkabine übrigens :)

viele grüße

Tim

HOT
09.11.2007, 14:41
...wenn man den choke bei warmen motor zieht geht die Drehzahl erst bis 2500 hoch und fällt danach (trotz mehr choke) wieder ab. deshalb hatte ich gedacht das er vielleicht beim kaltstarten mit vollem choke auch absäuft. Aber dann guck ich mir das Morgen morgen nochmal an-weil wie du auch schon sagst-eigendlich springt er super an.

Bei einigermaßen warmem Motor sollte eigentlich gar kein Choke erforderlich sein, damit er anspringt.
Läuft er trotzdem noch etwas unruhig/untertourig, den Choke so weit rausziehen, dass er bei 1000 rpm läuft. Sollte dann aber nach ein paar 100 m nicht mehr erforderlich sein.
Beim Kaltstart, den Choke ganz ziehen und, wie der General schon geschrieben hat, nach dem Anspringen wieder auf etwa 1000 rpm "regulieren".

Gruß, Diddi

Timf
09.11.2007, 15:16
Bei einigermaßen warmem Motor sollte eigentlich gar kein Choke erforderlich sein, damit er anspringt.
Wenn der Motor warm ist brauch man auch keinen Choke um ihn zu starten. Probleme ihn anzubekommen hatte ich auch nur morgens. Den Choke bei warmen Motor hab ich nur gezogen um zu "testen" ob der Choke geht :rolleyes:-na ja dabei hatte ich halt gemerkt das ab einem bestimmten Punkt die Drehzahl wieder zurückgeht bis der Motor fast ausgeht. Aber vielleicht ist das ja auch normal?Weil der "test" ja unter bedingungen war wo kein Choke benötigt wurde.

Schonmal danke für die Tips

gruß

Tim

HOT
09.11.2007, 15:22
...bei warmen Motor hab ich nur gezogen um zu "testen" ob der Choke geht :rolleyes:-na ja dabei hatte ich halt gemerkt das ab einem bestimmten Punkt die Drehzahl wieder zurückgeht bis der Motor fast ausgeht. Aber vielleicht ist das ja auch normal?Weil der "test" ja unter bedingungen war wo kein Choke benötigt wurde.

Ja, das ist "normal", da der Motor dann extrem überfettet läuft und den ganzen überflüssigen Sprit nicht "verwerten" kann = Drehzahl fällt in den Keller und er geht evtl. sogar aus (abgesoffen).

Gruß, Diddi

Timf
12.11.2007, 14:37
Dieses Wochenende hatte ich einwenig Zeit mich etwas mit dem Mini zu beschäftigen. Als erstes nochmal meinen Dank an den General- sein erster Tip war sofort ein Treffer ins Schwarze:

Du musst den Choke wirklich sehr weit rausziehen - ansonsten startet er nicht wirklich.
Seit ich den Choke wirklich bis zum Anschlag rausziehe und sofort nach dem starten reinschiebe hab ich gar keine probleme mehr beim Kaltstart. War also wirklich nur ein Anwendungsfehler. :rolleyes:

Das zweite Problem, den Benzingeruch, hab ich noch nicht gelöst. Der Tip vom Michael schein aber wieder sehr gut zu sein. Die Schwimmerkammer ist von aussen etwas "feucht"-ist zwar eher etwas ölig aber Benzin verdunstet ja sehr schnell. Ansonsten hab ich bei der geruchs Jagt auch nichts feuchtes gefunden-auch nicht bei laufendem Motor.


Schau mal nach der Schwimmerkammer, ich erinnere mich, dass es dort ein wenig feucht war. Wahrscheinlich wird das Benzin in den Kurven hochschwappen und deshalb stinken.
Einfach eine neue Dichtung rein und gut.

Ich werd mir jetzt einfach mal eine neue Dichtung besoren und die Reinbauen und dann mal schauen obs besser ist. Schaden wirds ja nicht eine neue Dichtung einzubauen :)

Timf
20.11.2007, 10:32
Letztes Wochenende bin ich wieder dazu gekommen dem Mini ein wenig zu "Pflegen".

Erstmal hab ich alle Kontakte im Motorraum, gereinigt und mit Kontakt-Spray eingesprüht. Anschließend hab ich mich an die Schwimmerkammer Dichtung getraut.

Erstmal die Motorhaube abmontiert damit man sich nicht so verkrampfen muss um dran zu kommen. Dann den Luftfilter runter und vorsichtig die Schwimmerkammer geöffnet. Tatsächlich war die Dichtung auf einer Seite gebrochen. Also kurz die Dichtungsflächen saubergewischt und einen neuen Dichtring drauf. Alles wieder zusammen gebaut und den Motor angeworfen. Der springt sofort an :cool:
Bei der anschließenden Testfahrt dann doch ein wenig Ernüchterung-Es riecht immer noch nach Benzin :rolleyes:

Und dann hatte die ganze aktion evtl auch noch ein Nachspiel...

Schaden wirds ja nicht eine neue Dichtung einzubauen :) ich bin mir nicht ganz sicher ob es an meiner Pflege liegt oder nur Zufall ist. Sonntag bin ich mit dem Mini die erste längere Strecke nach dem Pflege Arbeiten gefahren. und musste dabei Feststellen das der Motor beim stärkeren Gas geben unruhig läuft. Fast wie auf drei Zylindern oder als ob er sich dauernd verschluckt :headshk:

Ich hab schon zwei Idee- entweder ich hab beim Schrauben irgendwie was am Vergaser verstellt (vielleicht den Schwimmer verbogen?) oder durch einen Zufall ist am nächsten Tag die Kopfdichtung gerissen... :(

Bis jetzt konnte ich noch nicht nach genaueren Hinweisen gucken- Ich mach mal einen Eigenen Thread zu meinen Motorfragen auf... :rolleyes:

viele grüße

Tim

Timf
21.01.2008, 13:21
Bring ich meine Mini Geschichte hier nochmal auf den neusten Stand.

Erstmal um das Querlesen zuvermeiden, die Lösung für mein Motor Problem war schnell gefunden, Ich hatte den Unterdruckschlauf vom Vergaser zum Verteiler wohl irgendwie abgezogen. Wieder drauf und alles läuft wieder perfekt-nur den Benzin geruch bin ich noch nicht los. :rolleyes: Man findet keine Feuchtigkeit an den Benzinkreislauf, der Vergaser ist jetzt auch trocken. Trotzdem Richt es noch nach Benzin, im Leerlauf und bei niedrigen Drehzahlen nach längeren strecken mehr. Ausserdem richt es stärker nach Benzin wenn der Tank voller ist :confused: Na ja, wenn ich nichts finde lass ich den Vergaser mal neu einstellen, vielleicht kriegt er ja einfach zu viel Sprit.

Dafür hab ich nochmal optisch ein wenig gemacht und dieses Wochenende die hässliche alte graue Innenausstattung gegen eine besser erhaltenen und schwarze Ausstattung getauscht. :D Sieht jetzt aus wie ein anderes Auto-echt irre was so etwas ausmacht-und wie schnell das ganze über die Bühne geht ;) Danke nochmal an Minifan07 für die Ausstattung und die Einbauhilfe.:)

El Gazolino
21.01.2008, 14:10
ÖHM vielleicht ein loch im tank oder da wo der Geber sitzt undicht ?
ansonsten könnte noch die Benzinpumpe undicht sein oder der schlauch irgendwo nen kleien riss haben. check das mal !

Asphalt
21.01.2008, 14:22
Oder ganz simpel:
Der Entlüftungsschlauch oben am Tank ist abgerutscht oder führt nicht nach aussen oder ist undicht oder...

Vieleicht kommt der Geruch ja garnicht von vorne; sonder von hinten! :)

Gruß,
Jan

Timf
21.01.2008, 14:40
Danke für die Tips, ich hab die Schläuche und den Tank natürlich schon nach Geruch und Benzin/Feuchtigkeit abgesucht, aber nichts gefunden. Ich glaube auch nicht das der Geruch von hinten kommt, da er eigenlich nur während der Fahrt/bzw kurz danach Auftritt. Ausserdem riecht man es nur/sobald man die Fenster aufmacht-wenn der Geruch vom Tank kommt müsste es ja auch oder sogar mehr durch den Innenraum riechbar sein.Oder? :confused:

Die Schläuche im Kofferraum sind nicht mehr die frischesten, vielleicht ersetze ich die mal um Haarrisse oder änliches auszuschließen->wo genau führt den der Entlüftungsschlauch nach aussen? Zu meiner Schande hab ich da nur den oberen Sitz überprüft :rolleyes:

dodo_z
21.01.2008, 15:41
Würde so spontan auch auf den Bereich um die Benzinpumpe (unter dem Vergaser, in der Nähe des heißen Krümmers) tippen. Das würde auf die Beschreibung passen. Schau mal ob es dort etwas feucht ist.

Ansonsten sind übliche Verdächtige die Schwimmerkammer (Dichtung undicht), das Schwimmerventil (wenn es nicht richitg arbeitet) und gaanz toll der Verbindungsschlauch von der Schwimmerkammer zum Düsenstock. Kommt man super bei und wenn es mal sabbert, dann hilft eigentlich nur Düstenstock neu. Zumindest hab ich es nie anders dicht bekommen.

dietmar

Timf
23.01.2008, 10:38
Ich hab mir gestern die beschriebenen Stellen mal näher angeguckt- Am Tank siehts gut aus, Schläuche nicht porös und noch fest am Tank & hier keine Feuchtigkeit gefunden-dafür aber eine üble Roststelle, werd ich mich später wohl mal mit dem Heckscheibenramen beschäftigen-solange erstmal als Sofortmaßname ein wenig Fertan drauf und beten. ;)

Zweite Suche nach Feuchtigkeit dann im Motorraum. Benzinpumpe ist oben im sichtbaren Teil knochentrocken, der Schwimmernach dem Dichtungstausch auch. Leider war es schon dunkel. Zum besseren Suchen hab ich dann einfach ein paar Digitalfotos gemacht und Zuhause am PC mal ein wenig gezoomt. Klar kann ich so keine Feuchtigkeit fühlen-aber dafür bin ich mir jetzt sehr sicher das der Benzingeruch von irgendwo am Vergaser kommt->auf dem Foto sieht man sehr schön das der Dreck unter dem Vergaser (und nur da) scheinbar regelmäßig feucht geworden ist ("sauberere" wollte ich jetzt nicht sagen:D)
Da werde ich also mal nach der nächsten längeren Fahrt mit Benzin Geruch hinlangen und einen fühl Test machen. bin dem Geruch auf der Spur :cool:

dodo_z
23.01.2008, 11:09
Könnte auch noch am Düsenstock selber heraussabbern - dann wäre wahrscheinlich ein neuer Düsenstock fällig, aber schau auch mal ob es nicht vielleicht doch von dem Verbindungsschlauch (mit einem Draht zum Schutz umwickelt - sieht aus wie eine Feder) zwischen Düstenstock und Schwimmerklammer kommen könnte.

dietmar

Mini-ster
23.01.2008, 11:10
Da werde ich also mal nach der nächsten längeren Fahrt mit Benzin Geruch hinlangen und einen fühl Test machen. bin dem Geruch auf der Spur :cool:

Aber verbrenn dir dabei nicht die Flossen!:D

Viel Erfolg.;)