PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : der 1. Mini



Flo[87]
25.09.2006, 18:08
Moin zusammen,
endlich kann ich mir einen alten mini zulegen! ich wollte ihn selber lackieren und den innenraum komplett neu machen. allerdings habe ich nicht viel erfahrung mit minis und ein bekannter von mir hat gesagt,man bräuchte englisches werkzeug dafür. hat er recht oder gehts auch mit konventionellem?
vielleicht könnte mir auch jemand ein gutes buch über mini restaurationen empfehlen. das hilft bestimmt die ganzen versteckten schrauben zu finden ;)
vielen dank schon mal!
hoffe ich kann bald meinen schönen mini hier vorstellen ;)

NoUseForAName
25.09.2006, 18:41
hallo,

zoll werkzeug ist zwar nicht ohne vorteil aber ich habe auch nur ein schlüsselsortiment.

wenn man genug werkzeug hat kommt man auch mit dem normalen ganz gut aus.

bücher gibt es jedemenge....
allerdings finde ich die persönlich alle net so dolle.....

weil wenn man logisch denken kann kommt man auch so zurecht....

dann mal viel glück bei deinem "projekt"

und immer schön bilder machen ;)

gruß

NoUseForAName

Harleyherbert
25.09.2006, 22:47
Hallo, als Zoll und Metrisch Schrauber halte ich Zoll-Werkzeug für sinnvoll. Hier im Forum gibt es teilweise Beiträge über "veremurkste" Schrauben...klar woher das kommt. Preiswertes ZollWerkzeug gibt es von PROXXON und bei dem Motorradversandhandel LOUIS. Meines Erachtens stammt viel vom schlechten Ruf der Minis weil sich viele mit normalem Werkzeug drangetraut haben, dann gemurkst wurde, und dann das Gewürge weiterging... Ein Schrauber mit "Händchen" kommt vielleicht auch mit Metrisch hin...Gruß aus Mainz und Viel Spaß René NS: erstaunlicherweise gilt das genau so auch für die Mopeds an denen schraube...:-))

Fips
25.09.2006, 23:35
Um Zoll-Werkzeug wirst Du nicht 'rumkommen. Empfehlenswert als Basis für den Anfang wäre im Grunde ein Ratschkasten aus dem ~mittleren Preissegment (z.B. Proxxon) und ein paar bessere Schlüssel in den gängigen Größen (z.B. SnapOn, Gedore, Hazet,...).

Nicht passendes Werkzeug bedeutet Frust statt Lust beim Schrauben!

DerTobi
26.09.2006, 00:54
Also ich habe mir für 10-15€ so ein Stecknuss-sortiment gekauft, gibts beim Auktionshaus deines vertrauens und dort sind ca 10? Stecknüsse drin von Klein bis groß. Für manche Schrauben sehr empfehlenswert. Dann hatte ich mir eine gute 1/2 Zoll Ratsche beim Lagerbaumarktzubehörverkauf gekauft, alles in allem 35-40€ und es reicht volkommen. Daran würd ich nicht Sparen, dachte auch es geht nur mit metrisch, aber wer mal 3mm von nem Maulsclüssel abgepfeilt hat weis was ich meine ;)

Flo[87]
26.09.2006, 00:56
das ging aber recht fix:) vielen dank. ich mach mich dann auf die suche nach passendem werkzeug und dann gehts los ;)

1.4Turbo
26.09.2006, 01:25
Bei mir geht es bisher auch mit Metrich. Das einzige Werkzeug was ich mir zugekauft habe war eine 33 Nuß für die Gelenkwellen. Und nen Drehmomentschlüssel natürlich. Nen Schlagschrauber gab es geschenkt, brauchst aber nicht unbedingt, ist nur ungeheuer praktisch.

Ansonsten lieber an Abzieher und sowas denken. Kupplung und Kugelgelenke z.B.!

Aber verkehrt ist`s zöllige sicher nicht.;)
Was noch auf die Einkaufsliste sollte ist Rostlöser, Kupferpaste und anderes "Schmierzeugs".