Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Kupplung trennt nicht mehr richtig....

  1. #1

    Kupplung trennt nicht mehr richtig....

    Tagchen...
    nachdem ich bei meinem mpi das getriebe getauscht habe, hab ich auch gleich die kupplungsscheibe getauscht; wenn man schon mal dran ist hab ich gedacht..

    aber auch nur gedacht alles zusammengebaut, und ausprobiert und nun trennt die kupplung nicht mehr vollständig, soll heissen, bei aufgebockten vorderwagen drehen die räder immer noch leicht mit wenn man die kupplung tritt. hab auch schon entlüftet, abe rnix da.

    ich hab auch das gefühl als wenn der ausrückhebel irgendwie tiefer drin steht als vorher, soll heissen, der nehmerzylinder hat nicht mehr so viel spielraum wie vorher.

    wäre schön wenn mir einer helfen könnte, weil ich will wieder fahren!!!

    mfg peter

  2. #2
    Hi Peter,

    Hast du alles richtig zusammengebaut bzw. beim Zusammen- bzw. Einbau nichts vergessen ? Hier mal eine kleine Zusammenfassung was alles dran muss:
    - Getriebe auf Block schrauben (Mond- und Papierdichtungen nicht vergessen)
    - Auf die Kurbelwelle kommen erst ein Kupferring, Primärrad und dann Sicherheitsverschluss (1 O-Scheibe und eine U-Scheibe)
    - Kupplungsdeckel abdichten und anschrauben
    - Simmerring über die Kurbelwelle ziehen und einpressen
    - Plastik-Ring zum Simmerring einschieben
    - Zusammengebautes Schwungrad einbauen (Schwungrad, Kupplung und Gegendruckplatte beim Zusammenbau auf Drehmoment anziehen)
    - Keilscheibe auf die Kurbelwelle einkeilen und mit original Schraube wieder festschrauben. Sicherheitsscheibe von der Schraube an den 2 Keilen rausklopfen.
    - Schlussendilch den kleinen Metallhut auf die Kurbelwelle/Gegendruckplatte aufsetzen und Kupplungsglocke dranschrauben.

    Sämtliche Schrauben sollen auf richtiges Drehmoment angezogen werden um später Überraschungen zu vermeiden.

    Überprüfe ob die Mutter auf der Zentralschraube der Glocke bei getretener Kupplung auf das Gehäuse drückt bzw. ob dazwischen noch Luft ist. Ist dies nicht der Fall müssten die Muttern neu eingestellt werden.

    Ich hoffe dir weitergeholfen zu haben,

    mfg Petar

  3. #3
    so ziemlich genau in der reihenfolge hab ich das ganze getätigt und auch mit hilfe von werkstatthandbuch.

    aber auch mit völlig gelöster zentralschraube rückt die kupplung nicht vollständig aus. hab sogar kupplung nochmal ausgebaut, weil ich dachte ich hätte was vergessen, aberr war nicht so.. leider!!

  4. @'madman'

    Die Kupplung ist ein zu komplexes System, als daß man mit dem Finger zeigen könnte :"Daran liegt es."
    Das wäre ein Zufallstreffer.

    Es muß systematisch geprüft werden.

    In der TECHNOTHEK ist eine Anleitung hinterlegt:"Kupplung systematisch prüfen." Vielleicht führt das zum Ziel.

    www.mini-mania.tv

    Andreas Hohls

  5. @Madman
    QH-Kupplungskit? Da ist die Mitnehmerscheibe schon mal zu dick.
    Die Federn des Automaten sind dann nicht so steil, der Topf der auf die Federn drückt, das Ausrücklager und der Ausrückhebel stehen "tiefer". Past das zu
    ich hab auch das gefühl als wenn der ausrückhebel irgendwie tiefer drin steht als vorher, soll heissen, der nehmerzylinder hat nicht mehr so viel spielraum wie vorher.
    Bis später...

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Kupplung
    Von der unger im Forum Motor
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.10.2013, 19:09
  2. Kupplung
    Von Arnold im Forum Motor
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 08.09.2004, 15:42
  3. Kupplung Pedalspiel und 2. Gang
    Von dcm im Forum Motor
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.03.2003, 01:37
  4. Kupplung richtig entlüften ? Aber wie ?
    Von REK-MAN im Forum Motor
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.10.2001, 13:14
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.09.2001, 23:19

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •