Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Sygate Firewall

  1. #1

    Sygate Firewall

    Rafft einer von euch das??

    Ich hab die Firewall jetzt seit November letzten Jahres, war bis jetzt zufrieden, lief wie geschmiert.
    Jetzt hab ich DSL und die Firewall startet nicht mehr richtig. Beim hochfahren des Rechners gibts ne Fehlermeldung, dass irgendeine Datei nicht auf eine andere zugreifen kann, ich kann OK drücken, dann wird die Firewall nicht gestartet, oder ich drück ABBRECHEN und die Firewall wird gedebuggt.
    Sie startet dann hanz normal stellt sich dann aber freundlicherweise nach rund fünf Minuten von alleine aus.
    Sehr schön, wenn man dann gerade online ist.
    Hab die Firewall jetzt zwei mal deinstalliert und neu installiert, jedesmal von einem anderen Anbieter bezogen - nichts!!! Tuts nicht die S......!!!
    Jetzt muss ich erstmal die Win-Firewall nehmen....

    Hat jemand von euch schon solche Erfahrungen mit der Sygate Firewall gemacht?

    Weiß nicht mehr was ich noch machen soll, auf Platte putzen hab ich auch kein Bock....

  2. #2
    ich hab schon ein paar ausprobiert. :) :( :D :o

    zb macht sygate komische sachen, so daß man manchmal keine emails verschicken kann oder ähnlich späßchen, obwohl alles fein säuberlich konfiguriert ist. dann geht mal wieder einen tag alles ohne probleme. es werden programme blockiert die eigentlich vollzugriff haben und solche späße!
    anderen firewalls kann man dann wieder nicht klar machen, das netzwerkkarte 1 (heimnetz) prinzipiell GUT ist, und netzwerkkarte 2 (internet) BÖSE ist. da kann man dann wieder nix vernünftig konfigurieren.

    meine derzeitige lösung ist:
    - http://www.m0n0.ch/wall/index.php (firewall internet, eigener rechner)
    - zonealarm (für die programmzugriffe auf das internet)

    ja lacht ruhig wegen zonealarm. :D
    aber es ist das einzige programm, was einfach macht was es soll. alles andere hat bei mir nicht funktioniert. :(

    der pat

  3. DSL mit Router oder ohne?

    Grundsätzlich sollte eine Firewall immer ein Stück Hardware sein, dann wird es irgendwann richtig sicher. Und auf dem eigenen PC wird weder Zonealarm noch eine andere sogenannte "Firewall" benötigt. Wichtig ist dann dort nur noch ein Virenscanner.

    Personal Firewalls sind kein Allheilmittel und können keine ernsthafte Sicherheitsstrategie ersetzen. Mit Glück - und ein wenig Verständnis von den Zusammenhängen - können sie diese lediglich um einige Punkte ergänzen.

    Ein User, der mit administrativen Rechten surft, wird sich auch mit einer Personal Firewall in Gefahr begeben! Da nützt dann auch eine Personal Firewall gar nix. Und am Ende erlauben 99% der Nutzer ihrem System dann doch wieder alle Zugriffe. Der Esel klappt ja sonst nicht ... ;)

    Am Rande ich habe da mal in einem Computer-Laden einem sogenannten Beratungsgespräch lauschen können: "Wie einzelne Ports öffnen? Ist das 'Allow All'? Was ist UDP?" Fragte - zur Klarstellung - der VERKÄUFER! ROTFL!!!

    Aber mal im Ernst: Wenn Du einen Deinen PC schon direkt ins Netz hängst, dann reicht auch die Firewall in XP SP2. Da hat Klein-Weich mal etwas richtig gemacht. Naja, da war der Druck wohl mal groß genug.

    Ciao
    Tom

    1300ccm.de - Online-Magazin über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport

  4. #4
    was eine 'hardware firewall' aber nicht kann ist programmzugriffe von innen nach außen zu blocken. die sind für die hardware nämlich in ordnung, weil es ja von 'drinnen' kommt.

    warum soll winamp wissen wieviel musik ich am tag höre?
    warum soll canon wissen wieviel ich drucke?
    ...

    für die sicherheit (von außen nach innen) was richtiges, also separates 'gerät' davorhängen. für die musik/tinten/...-paranoia zusätzlich noch eine personal firewall benutzen. :D

    der pat
    (den das auch schon ganz schön nerven gekostet hat)

  5. Zitat Zitat von käptn pat
    was eine 'hardware firewall' aber nicht kann ist programmzugriffe von innen nach außen zu blocken. die sind für die hardware nämlich in ordnung, weil es ja von 'drinnen' kommt.
    Zitat Zitat von käptn pat
    warum soll winamp wissen wieviel musik ich am tag höre?
    warum soll canon wissen wieviel ich drucke?
    ...
    Nein, das kann ich auch der Software[1] auf der Extra-Hardware beibringen. Mit dem passenden Paketfilter kann man genau dieses Blödsinn unterbinden. Die Richtung ist dem Paketfilter egal. Er arbeitet seine Regeln, die Du allerdings definieren mußt, brav ab. Das Ganze ist halt etwas aufwändiger, als "Allow" oder "deny" zu drücken. ;)

    Aber mal zur Ursprungsfrage zurück.

    Wurde mit der "DSL-Software" noch irgend eine sogenannte Sicherheitssoftware installiert? Dann beißt sich diese vermutlich mit Deiner Personal-Firewall. Es ist dann wahrscheinlich, daß sich beide Produkte gegenseitig so behindern, daß ganz neue Lücken entstehen.

    Ciao
    Tom

    1300ccm.de - Online-Magazin über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport

  6. #6
    Zitat Zitat von Tom_Kyle
    Das Ganze ist halt etwas aufwändiger, als "Allow" oder "deny" zu drücken. ;)
    da hast du wahrscheinlich recht! :D

    der pat

  7. #7
    Danke erstmal für die Antworten!!

    Also ich hab hier son WLAN Router von Siemens, da is ne Firewall integriert.

    Zur Zeit benutz ich die WindowsXP SP2 Firewall.

    Das klappt ganz gut. Die macht auch das was ich will, hab noch mal mit nem Bekannten gesprochen, der sich ziemlich gut auskennt, der meinte auch dass die normalerweise ausreichen müsste.

    Will mal jetzt verschärft Spybot u. ä. über die Maschine laufen lassen, mal sehen ob die Windows Firewall zufriedenstellend arbeitet.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Zündspulen-Cover!
    Von Ide im Forum Mini Discussion
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.11.2002, 17:17

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •