Seite 1 von 12 1 2 3 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 114

Thema: ZV Einbau

  1. #1

    ZV Einbau

    Habe mir das lange Osterwochenende im Keller um die Ohren geschlagen und mir endlich eine ZV in meine Türen eingebaut, dabei habe ich nicht den aus meiner Sicht umständlichen Weg mit Dem Einbau des ZV-Stellmotors im unteren Bereich der Tür mit Umlenkung zum Griff beschritten sondern den ZV Stellmotor direkt auf den Türgriff wirken lassen, aber seht selbst.

    Bei Fragen stehe ich jedem gerne Rede und Antwort.

    P.S. ZV habe ich für 40 € bei ebay ersteigert + 20 € für ne Funkfernbedienung...

    Benötigtes Material/Werkzeug.

    Zentralverriegelung aus dem Zubehör (ebay)
    2 mm Alublech für die Halterungen (Schlosser oder Baumarkt)

    Bohrmaschine (wenn vorhanden eine Ständerbohrmaschine),
    Schraubenzieher,
    Schraubstock zum feilen und biegen des Halteblechs und des Umlenkhebels Gewindeschneider 3mm (Verschraubung des Umlenkhebels mit dem Mitnehmer Gewindeschneider 5mm (Verschraubung des Halteblechs für den ZV-Stellmotor),
    Feile zum abfeilen des Mitnehmers.

    Bild 1. ZV-Stellmotor, Tür-Griff, Halteblech für ZV-Stellmotor, Umlenkhebel der auf den Türöffner wirkt

    Bild 2. Umlenkhebel und Mitnehmer im Detail (der Mitnehmer muss um die Dicke des verwendeteten Materials für den Umlenkhebel abgenommen werden)
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von KingMini (28.03.2005 um 15:51 Uhr)
    "So lange mein Chef tut als würde ich viel verdienen,
    tue ich so, als würde ich viel arbeiten".


    frei nach dem Motto:

    "Wer den ganzen Tag arbeitet, hat keine Zeit zum Geld verdienen"

    ...is sogar was dran

  2. #2
    Bild 3. Türgriff rechts mit eingebautem Mitnehmer

    Bild 4. Türgriff von unten
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    "So lange mein Chef tut als würde ich viel verdienen,
    tue ich so, als würde ich viel arbeiten".


    frei nach dem Motto:

    "Wer den ganzen Tag arbeitet, hat keine Zeit zum Geld verdienen"

    ...is sogar was dran

  3. #3
    Bild 5. ZV geöffnet im Detail

    Bild 6. ZV geschlossen im Detail
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    "So lange mein Chef tut als würde ich viel verdienen,
    tue ich so, als würde ich viel arbeiten".


    frei nach dem Motto:

    "Wer den ganzen Tag arbeitet, hat keine Zeit zum Geld verdienen"

    ...is sogar was dran

  4. #4
    Bild 7. ZV-Stellmotor mit Griff fertig montiert

    Bild 8. ZV-Stellmotor mit Griff im Detail
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    "So lange mein Chef tut als würde ich viel verdienen,
    tue ich so, als würde ich viel arbeiten".


    frei nach dem Motto:

    "Wer den ganzen Tag arbeitet, hat keine Zeit zum Geld verdienen"

    ...is sogar was dran

  5. #5
    Bild 9. Halter auf Tür (auf Höhe der späteren Einbaupostion in der Türe)

    Bild 10. Stellmotor im eingebauten Zustand.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    "So lange mein Chef tut als würde ich viel verdienen,
    tue ich so, als würde ich viel arbeiten".


    frei nach dem Motto:

    "Wer den ganzen Tag arbeitet, hat keine Zeit zum Geld verdienen"

    ...is sogar was dran

  6. #6

    Super Lösung !

    Ich hab da noch nen paar Fragen, wills nach deiner Methode machen, da sie sehr schön und sauber ist.

    Ich hab heute mir das ganze Mechanikwerk mal angeguckt. Konnte nur leider den äußeren Verschlusskasten nicht öffnen (Sraubendreher vergessen ), hab mir also das Innenleben des Türgriffs noch nicht angeschaut.

    Also nun die konkrete Frage: Dein Umlenkhebel hast du mit nem Gewindeschneider bearbeitet. Aber ich hab nicht kapiert, was du da verschraubt hast. Normal ist im Türgriff ja nur ein Bolzen, der am Schließzylinder befestigt ist, und das hier (s. 1. Bild im Anhang) beim schließen, bzw. öffnen nach oben/unten schiebt. Hast du deinen Umlenkhebel nur auf die "Narbe" (also die Achse Schloss-Senkrecht zur Tür-Dings) und auf den Bolzen (s.o.) aufgesetzt, oder was hast du dazu noch verschraubt?

    Dann als 2. Frage: Wo hast du die Kabel durchgeführt? Direkt unter den Türfangbändern oder mit nem neuen Loch und Schlauch und so?

    Thanks im voraus.

    Bald: Klick --> auf; Klick --> zu, "Kannst schon einsteigen, Tür ist offen"
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  7. #7
    Ich mach nochmal ein Paar Detailaufnahmen der einzelnen Bauteile, auf den anderen Bilder sieht ma es nicht so deutlich, dann beschreib ich auch nochmal das ganze...
    "So lange mein Chef tut als würde ich viel verdienen,
    tue ich so, als würde ich viel arbeiten".


    frei nach dem Motto:

    "Wer den ganzen Tag arbeitet, hat keine Zeit zum Geld verdienen"

    ...is sogar was dran

  8. #8
    Hi,

    ersteinmal Respekt für die Überlegung.
    Lange habe ich schon überlegt, wie ich meine ZV bauen soll.
    Ich hatte allerdings auch keine Lust auf die langen Stangen durch die ganze Tür die evtl anfangen zu "klappern" o.ä.

    Ich wollte dich auch wegen dem Umlengmechanismus fragen, aber das ist ja schon passiert. Allerdings wäre es gut zu wissen, ob der Weg des Motors genau stimmen muss, oder ob dieser es merkt, wenn er einen zu großen Wiederstand vorfindet ...

    Das andere wäre das Halterungsblech : hast du das einfach mit der Türhaut (also Griffschraube) und mit der (wie soll ich sagen) 'Türbox' verschraubt ?
    Denn auch hier kann ja Blech auf Blech anfangen zu klappern oder ?

    mfg
    *flix*

    //Edit : evtl wäre es gut, die groben Maße des Halterungsblechs zu erfahren (wenn es nicht zu viel Umstand macht)
    Geändert von k1nd` (03.04.2005 um 16:25 Uhr)

  9. #9

    Habs drinne

    Hab die ZV nach dem Muster eingebaut und funktioniert prima.

    @k1nd`: Dem Motor ist das eigendlich schnuppe, zwar mag er es merken, da die Stellmotoren ja nicht dauernd "schieben" hat er am Ende seines Wegs vielleicht nen Widerstand aber geht dann ja auch aus. Also meines Erachtens egal.
    Du muss nur aufpassen dass der Stellmotor über die Stange im eingefahrenen Zustand beim Ausfahren den Umlenkhebel nicht nach oben, also zu Fenster drückt und somit das Schloss noch weiter "zu" macht. War zumindest bei mir anfangst so.

    Zitat Zitat von K1nd`
    Denn auch hier kann ja Blech auf Blech anfangen zu klappern oder ?
    Müssen du nur fest anziehen, vielleicht sonst Moosgummi drunter machen

    Und die Kabel, tja das war das größte Problem, hab sie jetzt durch die Öffnung der Türfangbänder geführt, mit Schrumpfschlauch drum und so dass die in die Öffnung beim Türschließen reingeschoben werden, geht zwar wird aber nen bisschen gequetscht, is also noch suboptimal, hat da wer noch ne Idee? Funk oder so :D

    Und ich muss noch mal sagen, entschieden die beste Lösung, zumal am Türgriff auch am meisten Platz in der Tür ist. Und der Einbau ist auch total einfach. So hätten es die Miniingenieure gemacht.
    Geändert von rowminirow (03.04.2005 um 22:31 Uhr)

  10. #10
    Zitat Zitat von rowminirow
    Du muss nur aufpassen dass der Stellmotor über die Stange im eingefahrenen Zustand beim Ausfahren den Umlenkhebel nicht nach oben, also zu Fenster drückt und somit das Schloss noch weiter "zu" macht. War zumindest bei mir anfangst so.
    muss ich das verstehen ?!?

    Hast du auch die Grundplatte gebaut und mit der Türbox verschraubt ?
    - Wenn ja hast du evtl grobe Maße oder ist das nicht schwer ...

    Vielen Dank für die schnelle antwort ...
    mfg *flix*

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Quickshift Einbau ?
    Von greendevil im Forum Motor
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.01.2009, 18:13
  2. Mal wieder ZV, was haltet ihr davon?
    Von rowminirow im Forum Elektrik
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 08.09.2006, 22:36
  3. Umsetzung einer ZV Kofferraumverriegelung
    Von CrappyThumb im Forum Elektrik
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 24.04.2005, 23:02
  4. Anschlusshilfe der ZV von Minispares
    Von Parker im Forum Elektrik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.02.2003, 21:12
  5. Einbau von verstellbaren Zugstreben
    Von niggel im Forum Fahrwerk
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.10.2002, 14:36

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •