Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Meine längst überfällige neue Front

  1. #1

    Meine längst überfällige neue Front

    Endlich kann ich euch auch mal was auf die Augen geben. :D
    Mein Kleiner hat schön länger am Scheibenrahmen und unter den Scheinwerfern gerostet. Am Scheibenrahmen wurde wohl auch schonmal vom Vorbesitzer (ich nehme an kurz vor dem Verkauf) notdürftig optisch ausgebessert, d.h. aus der Dose beilackiert. Die Scheibe war allerdings immer dicht.
    Dann bin ich bei Nässe mal nem 3er BMW hinten reingerutscht (Ich glaube, mein Mini wollte den einfach schubsen), was ich aus Zeit- und Geldmangel auch nur extrem notdürftig gerichtet hatte.
    Folgende, nicht übermäßig guten Bilder, zeigen den Zustand von vorgestern abend.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #2

    Der heutige Arbeitstag

    Von 8 bis 18 Uhr habe ich mit Unterstützung meines Vaters, die alten Bleche so weit entfernt und sogar einen alten Kotflügel, den ich retten wollte, auch retten können.
    Also, alles ab und der Rost lacht mich natürlich an. Auf einer Seite existierte das Blech, welches verhindern soll, dass Spritzwasser aus dem Kotflügel in die A-Säule spritzt (helft mir mal auf die Sprünge) gar nicht mehr, auf der anderen Seite konnte man mit bloßem Finger Löcher reindrücken.
    Dazu natürlich herrlichste Löcher in der Spritzwand an den Seiten, kleinere auch in den Stehwänden.
    Also geschliffen, geschnitten, geschliffen, gekniffen und schließlich heute doch noch die linke Seite soweit mit Blechen wieder flicken können, auf der Beifahrerseite fehlt noch das Blech, welches ich oben schon nicht benennen konnte.
    Das soll Montag folgen und daraufhin werden die neuen Teile angepasst.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  3. #3
    Und noch zwei Bilderchen. Das rote an der Seite ist schonmal mit Rostprimer vollgejaucht.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. #4
    Dabei seit
    12 2003
    Ort
    zwischen Münster/Coesfeld
    Beiträge
    77
    aua, der sieht ja schlimm aus. ;) Ist noch ein bischen Arbeit, aber durchaus machbar. Viel Erfolg.

    Was für einen Primer verwendest Du?
    cu monkeyzj

    Diskutiere nie mit einem Idioten denn: er zieht Dich runter auf sein Niveau und schlägt Dich dort mit Erfahrung.


  5. #5
    Der Primer ist von Unipart. Eben so ein rauer Rostschutzprimer. Hab aber auch noch ne Dose ausm Baumarkt. Der sieht aber genau so aus und verhält sich auch so.

    Wieso? Stimmt irgendwas nicht? *Immer noch Schiss vor seinen ersten Blecherfahrungen hat*

  6. #6
    Dabei seit
    12 2003
    Ort
    zwischen Münster/Coesfeld
    Beiträge
    77
    Zitat Zitat von 19Uhr30
    Der Primer ist von Unipart. Eben so ein rauer Rostschutzprimer. Hab aber auch noch ne Dose ausm Baumarkt. Der sieht aber genau so aus und verhält sich auch so.

    Wieso? Stimmt irgendwas nicht? *Immer noch Schiss vor seinen ersten Blecherfahrungen hat*
    Ne, ich frage nur deshalb, weil ich derzeit auch bei der Restauration bin. Wagen wurde sandgestrahlt und erstmal mit EP grundiert. Jetzt folgen die Schweißarbeiten.

    Ich suche jetzt noch eine Grundierung, die schweißbar ist (will vor dem Punktschweißen die Bleche grundieren und anschließend die Schweißpunkte nachgrundieren.
    Oder reicht da auch EP??

    Mittlerweile wurde mir von Glasurit der "Thermogrundfüller 285 - 16 empfohlen. Hat damit jemand schon Erfahrungen gemacht?
    cu monkeyzj

    Diskutiere nie mit einem Idioten denn: er zieht Dich runter auf sein Niveau und schlägt Dich dort mit Erfahrung.


  7. Zitat Zitat von monkeyzj
    Ich suche jetzt noch eine Grundierung, die schweißbar ist (will vor dem Punktschweißen die Bleche grundieren und anschließend die Schweißpunkte nachgrundieren.
    Oder reicht da auch EP??
    Warum?
    Wieso denn nicht wie "üblich" den zu schweißenden Bereich blank machen, anschweißen und dann mit Pinsel und Grundierung die überlappenden/überstehenden/anliegenden Bleche satt einstreichen?
    Die Grundierung zieht sich eigentlich ganz von alleine in die Zwischenräume, wenns gut werden soll nass in nass streichen und wenns noch besser werden soll nach dem Trocknen mit PU-Karosseriedichtmasse alle Fügestellen nachbehandeln.
    Grundsätzlich geht schweißen auf Lack oder Grundierung etc. sehr schlecht bis überhaupt nicht und hat meines Erachtens nur Nachteile.
    Habe aber schon mal mit extrem hoch prozentiger Sprüh Zinkstaubgrundierung (irgendwas um die 87% im Trockenfilm) vorgearbeitet...das hat funktioniert. Auch irgendein Felgenlack hatte funktioniert (enthält evtl. auch Metallteilchen?) Hatte ich aber bloß aus Zeitgründen so gemacht.

    Oder benutzt du eine Punktschweißzange?

  8. #8
    Dabei seit
    12 2003
    Ort
    zwischen Münster/Coesfeld
    Beiträge
    77
    Nein, eine Punktschweißzange habe ich nicht, ganz konventionell mit Absetz-/Lochzange. Das die Stellen wo geschweißt wird blank sein müssen ist schon klar.

    Ich glaube, ich mache das so wie Du vorschlägst. Nach dem Schweißen mit einem Pinsel satt einstreichen. ;)
    cu monkeyzj

    Diskutiere nie mit einem Idioten denn: er zieht Dich runter auf sein Niveau und schlägt Dich dort mit Erfahrung.


  9. #9
    Besser als pinseln wird wohl Sprühen und hineinlaufen lassen sein.
    Habe heute aber auch erstmalig Schweißprimer benutzt, irgendso ein Zeugs von Opel (kein Kommentar bitte ;) ). Besonders an nach dem Schweißen schwer zugänglichen Stellen ist das gar nicht so schlecht. Die Stelle wird großräumig blankgeschliffen, mit dem Schweißprimer eingepinselt und verschweißt. Klar verbrennt auch dieses Zeugs, aber angeblich nicht um den Schweißpunkt herum und mit der Dose wäre ich wahrscheinlich gar nicht in so eine Ecke gekommen. Auch die Falz zwischen Frontschürze und Kotflügel ist nachträglich sicherlich nicht durchgehend zu erreichen. Ich habe mich also doppelt abgesichert und erst mit Schweißprimer vorgearbeitet und anschließend nochmal dick mit EP drübergejaucht.

    Das Ergebnis des heutigen Tages:
    Alle Schweißarbeiten beendet, alles passt gut und hält sogar. :D
    Mini wurde sogar schon überführt, die Scheibe muss zwar noch ein zweites Mal raus, aber die hielt auch bei 110 gut ohne Keder. (Der Wind aus der linken Lüftungsdüse ist geil, wenn der Schlauch fehlt und keine Scheinwerfer drin sind. :D )
    Wegen der Farbe bin ich mir noch etwas unschlüssig, aber ich hoffe ich kann eine gute Beraterin auf meine Seite ziehen. ;)
    Lackierarbeiten werden spätestens nächste Woche beginnen. (Freitag und Dienstag habe ich noch Klausurtermine )

    Gruß, Nik
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  10. #10
    So, die erste Schicht Lack ist drauf, nachdem ich geschliffen, geschliffen, geschliffen und gefüllert habe.

    Danke nochmal an Madblack für die freundlich beantworteten Fragen.
    Erstaunlicherweise habe ich erst 375ml Lack verbraucht!
    Morgen müssen noch ein paar Kleinigkeiten behoben werden, dann folgt die zweite Schicht und die Türrahmen uns so.
    Der Kühlergrill ist auch komplett aufgearbeitet und muss nur noch wieder zusammengepoppt werden.

    Im Anhang zwei Bilder vom Stand kurz vor Feierabend.

    Gruß, Nik
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. neue antenne
    Von ilvi im Forum Interieur & Hifi
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.12.2005, 17:24
  2. Zwei neue Neue :D
    Von campino89 im Forum Mini Discussion
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.09.2005, 21:28
  3. altes thema flip front
    Von peerage im Forum Karosserie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.02.2005, 19:57
  4. neue Batterie = neue sicherungen?
    Von Nobbi im Forum Elektrik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.12.2002, 11:06
  5. Neue Front für BMW-Mini!!!!
    Von Miniskus im Forum Mini Discussion
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.06.2001, 22:10

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •