Seite 1 von 10 1 2 3 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 94

Thema: Warum denn nur Original-Hilos?

  1. #1

    Warum denn nur Original-Hilos?

    Allenthalben liest man, um Gottes willen nur die originalen HiLos verwenden. Wieso eigentlich? Immerhin bekommt man z.B. bei Minimotorsport und anderen für den Preis zweier Trompeten der "Originalen" schon einen ganzen Satz sogenannter "Budget-HiLos" für vorn und hinten. Hat denn jemand schon mal einen direkten, optischen und/oder technischen Vergleich ziehen können und kann den Rat begründen? Oder ist das nur wie vieles Ansichtssache?

  2. Das wurde mehrfach bereits erläutert und technisch begründet. Keine 'Ansichtssache' also, sondern technisch nachprüfbar.

    Die Suchfunktion sollte das Hergeben.

    Die wesentlichsten Eckpunkte als Stichworte:

    --Materialauswahl
    --Materialstärke und damit Federrate der Aufhängung
    --Federelementenaufnahme 'ballig' oder gerade ?
    --Ecken der Aufnahmen gerundet oder eckig, kantig ?
    --Können Std.Federungskugelbolzen verwendet werden, oder braucht es spezielle, die es dann nur wieder dort gibt ?
    --Und besonders wichtig:Wieviel Aufwand ist für eine Verstellung zu treiben? Geht die schnell und einfach, oder verlangt das mehr Vorbereitung ?

    Andreas Hohls
    usw.
    Alle Beiträge verstehen sich als rein sachliche Aussage und tolerieren Meinungen und Vorlieben eines Jeden, auch wenn sie konträr entgegenstünden.

  3. #3
    ich denke einfach mal das es mit der qualität der verarbeitetten stoffe zusammenhängt

    Die haltbarkeit wird wohl um weiten besser sein als bei den low budget
    kann liebe sünde sein......?

  4. You only get, what you pay for!

    Und Ich hab definitiv keien Lust darauf, das mir auf der Autobahn bei 140km/h+ das Fahrwerk(!!!) bricht!! Nicht mal bei 45km/h hätte ich dazu Lust, übrigens.

    Und afaik haben die HiLOs auch eine FIA zulassung für den Rennsport,
    was schon viel übe die Qualität aussagen dürfte.
    Nicht umsonst sind sie so teuer!

    Also - blos nicht an sicherheitsreleanten Teilen wie Fahrwerk sparen!

    Gruß,
    Jan

  5. Zitat Zitat von brummy
    Allenthalben liest man, um Gottes willen nur die originalen HiLos verwenden. Wieso eigentlich? Immerhin bekommt man z.B. bei Minimotorsport und anderen für den Preis zweier Trompeten der "Originalen" schon einen ganzen Satz sogenannter "Budget-HiLos" für vorn und hinten. Hat denn jemand schon mal einen direkten, optischen und/oder technischen Vergleich ziehen können und kann den Rat begründen? Oder ist das nur wie vieles Ansichtssache?
    Wenn du die Möglichkeit hast, selbst Materialien zu bearbeiten, dann kannst du dir spwas auch selbst bauen - nur mit dem TÜV-Eintrag wirds etwas schwieriger ;)
    RipSpeed (mit FIA-Freigabe) und AdjustaRide sind eintragungsfähig.

    Meine ersten Hilos waren auch selbstgebaute - habe ich aber zugunsten der Ripspeed mit TÜV wieder ausgebaut.

    M.E. ist das verstellen der Ripspeed unproblematisch und schnell.

    ...... und jetzt bricht hier gleich wieder eine Diskussion los. ;)

  6. Zitat Zitat von austin-mini.de

    ...... und jetzt bricht hier gleich wieder eine Diskussion los. ;)

    Die sieben Sünden des Mini-forers:
    1. Falken-Reifen fahren
    2. 15W40-Öl in den Motor kippen oder nach dem richtigen Öl fragen
    3. a. Adjusta-Ride statt HiLo zu fahren b. HiLo statt Adjusta-Ride zu fahren
    4. einen New-Mini-Fahrer grüßen
    5. die Suchfunktion nicht benutzen
    6. sich über Kaspereien der anderen Forer beschweren
    7. Herrn *. aus *. widersprechen
    8. nach dem "roten Schalter" fragen
    9. die RC40 eintragen lassen /einen Kat einbauen wollen
    10. wahlweise GAZ, Spax oder andere Dämpfer grundsätzlich kacke finden
    11. den "hmm-thread" noch nicht ausgedruckt haben

  7. Hilos doch Ansichtsfrage!!

    So nun will ich doch mal was genaueres dazu schreiben da viel Blödsinn geredet wird!

    Warum überhaupt "Hilos"

    -naturlich zum höher und tiefer legen, aber das kann man auch mit absägen der orig Trompeten oder durch unterlegen mit Fitschenringen (gibt verschiedene Stärken in fast jedem Baumarkt)

    -wodurch unterscheiden sich die einzelnen "Hilos"?

    -durch den verstellmechanissmuß, von hinten und von innen

    -Korrosionsschutz, des verstellgewindes mit Manschette und durch Schmiernippel

    -durch die größe der Auflagefläche auf den Gummis, wobei hier zu heißen hat kleiner ist eine weichere Federrate, und großere Auflage als Serientrompeten wird das Element härter!

    -durch Form der Auflagefläche, siehe größe der Auflagefläche mit dem Zusatz das bei konisch geformten Auflagen die Federrate von anfang an härter ist

    -es gibt nun aber auch Edelstahlscheiben die man zwischen Hilos" und gummi legen kann, die verschieben die Federungsrate von weich auf hart je stärker die Einfederung wird, das heißt unbeladen ein eher weiches Fahrwerk und beladen ein sehr hartes Fahrwerk

    -daraus ergibt sich das die billigen "Hilos" in Verbindung mit diesen Edelstahlscheiben ein sehr angenehmes fahrwerk ergeben und in Verbindung mit einem gut gefetteten Mechanissmuß auch nach Jahren noch gut verstellt werden kann

    -wenn man dann noch bedenkt das sehr oft neue Federbälle verbaut werden, und dann die orig.Hilo, dann wird das ahrwerk oft für normalfahrer zu hart

    -Die Federelemente lassen ja mit der Zeit nach und werden weicher!!, da sie aber dadurch weiter in ihren Endbereich kommen im ganzen härter


    ich hoffe ich habe jetzt genug Verwirrung und gesprächsansatz geliefert
    Gruß Peter

    a fool with a tool is still a fool

    PS schraube und fahre seit 85 Minitechnik

  8. was sich mir trotz suche noch nicht erschlossen hat, ist der unterschied zwischen hilos und adjustas. beides scheint ja gut zu sein. für hilos muss ein loch in den hinterachsrahmen, bei adjustas nicht. und sonst? kann man beide verstellen ohne die räder runterzuschrauben? andererseits muss doch bei der höhenverstellung auch jedesmal vermessen werden - oder? ausnahme wäre vllt wenn ich ein vollbeladenes auto hinten temorär hochdrehe.
    Rover 216 GTI

    wer später bremst ist länger schnell :D

  9. die neueren Hilos sind innen und außen verstellbar und die adjustaride nur innen, d.H. auch bei den neueren Hilos muß nicht zwangsweise ein Loch gebohrt werden

    Edit. wenn du mit den Edelstahlscheiben (passen aber nur bei welchen mit grader Auflagefläche) fährst, kommt der meist im beladenen Zustand soweit in den Härteren bereich das er nicht viel weiter einfedert, ist zwar nicht grade gut für die Fahreigenschaft, aber wenn mans weis kann man damit sehr gut umgehen, da ich vollbeladen meist auch nicht so sportlich fahre
    Geändert von Schrott-Peter (06.01.2006 um 21:46 Uhr)
    Gruß Peter

    a fool with a tool is still a fool

    PS schraube und fahre seit 85 Minitechnik

  10. #10
    was ist überhaupt original? das, was es zuerst gab?

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Original Rover Ramschutz.
    Von challenger im Forum Teile verkaufen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.12.2005, 20:12
  2. Hilos
    Von vanden-plas im Forum Fahrwerk
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.05.2005, 12:00
  3. Welche HiLo's sind das?
    Von benni494 im Forum Fahrwerk
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.05.2005, 16:52
  4. Es gibt nur ein Original - Kurzfilm
    Von dodo_z im Forum Mini Discussion
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 30.04.2004, 12:39
  5. Original / nicht original...... zeitgenössische Umbauten...
    Von Stefan-Estate im Forum Mini Discussion
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.12.2003, 21:20

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •