Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 29

Thema: tankanzeige spinnt...

  1. #11
    ...ja also an Kontaktproblemen liegt es ganz bestimmt nicht! Ich hab das schon irgendwie am Tankgeber eingrenzen können, nur wie bekomme ich den denn nun raus? Kann man den "rasudrehen" oder wie oder was?
    Das mit den unterschiedlichen Tankfüllungen verwirrt mich jetzt doch sehr.... also meine Tankanzeige, als sie noch nicht rumgesponnen hat, hat immer Dürre angezeigt und ich konnte trotzdem nur ca. 18 Liter reinlaufen lassen. Was kann denn nun rein?

  2. #12

    Question ...

    alos genau kann ich's leider net mehr sagen...aber es waren bestimmt keine 34 liter, nicht mal annähernt!

    so um die 26-28 liter maximal glaub ich...
    zero
    *

    MINI Motorsport Club Graz
    ~ chickenminis ~

  3. #13
    Dabei seit
    09 2002
    Ort
    nrw - harsewinkel (GT)
    Beiträge
    13
    hey!
    meine tankanzeige (34l-Tank) steht auf null, wenn 18 litern draußen sind. na ja, ich kann damit leben, man guckt halt öfter auf den kilometerstand. aber wenn jemand eine gute lösung hat - gerne. scheint aber ein übliches problem zu sein.
    gruß, simon

  4. #14
    ja meine Tankanzeige (als sie noch funkt.) hat auch leer angeziegt, als grad 18 Liter rauswaren...kann man nicht evtl. mit einem Vorwiderstand was nachjustieren...hat das noch niemand ausprobiert? Dann wirds wohl zeit, das ich mich damit beschäftige...nur nochmal drauf zurückzukommen, kann man den Geber nun einfach rausdrehen? Ist es ein Schwimmerprinzip?
    Gruß Marco

  5. #15

    tankanzeige!

    eine fehlfunktion der tankanzeige kann folgende gründe haben:
    entweder ist die leiterbahn im tankgeber (das teil, was im tank ist defekt), es bestehen kontaktprobleme zwischen geber und anzeigeinstrument oder der spannungskonstanthalter im instrument ist defekt.

    wenn alle oben stehenden fehler nicht zutreffen, dann sollte man hingehen und versuchen, den tankgeber durch biegen des "schwimmerarms" dazu zu bewegen, den ungefähren wert anzuzeigen.

    mfg

    Mark-Oliver

    p.s.: den geber bekommt man raus, indem man den metallischen ring, der vorweg liegt, losdreht.
    dies sollte aber nur dan gemacht werden, wenn der spritlevel unterhalb der geberöffnung liegt.:D
    Geändert von Mark Oliver (14.11.2002 um 20:21 Uhr)
    minis macht man(n) heißer, indem man sie 10 cm abschneidet !

  6. #16

    Thumbs down Die Lösung!!! Alles funktioniert wieder!!

    Hallo zusammen, ich hab die Lösung für mein Problem gefunden!!!
    Nochmal zur Vorgeschichte:
    Meine Tankanzeige hat plötzlich Aussetzer gehabt. Wenn ich Glück hatte, zeigte sie nach dem Tanken kurz das sich was im Tank befindet, ist dann aber ins Dunkel meines Instruments verschwunden, hat also leeer angezeigt. Zudem hatte ich wie wohl jeder Mini-Fahrer das Problemd das sie leer anzeigte, obwohl nur 18 Liter rauswaren.
    Ich bin so vorgegangen:
    Zuerst einmal die Kontakte vom Tankgeber, hinter der "3 eckigen" Kunststoffverkleidunge an der rechten Seite des Tanks kontrolliert. Die waren ok und auch nicht oxidiert.
    Habe den Kleinen voll getankt, ca. 320 km gefahren..und hab mal angenommen, das nicht mehr viel im Tank ist.
    Da ich 2 Auffahrrampen hab, bin ich da erstmal vorne draufgefahren..da der Tankgeber im vorderen Teil des Tanks sitzt und ich nun die Schnautze des Kleinen gen Himmel richte, war das Risiko nun gering, das nich Benzin aus der Öffnung der Gebers kommen würde. Trotzalledem hab ich noch das Rerverad rausgenommen und ein paar Lappen zur Sicherheit in den Kofferraum gelegt. So nun den Ring der den Tankgeber im Tank festklemmt entfernen. Ich glaube im Uhrzeigersinn, sieht man aber, ist nicht schwer. Hab mit einem großen Schraubedreher und einem Hammer vorsichtig an einer der äußeren Laschen gedengelt...
    Nachdem der Ring ab ist, braucht man nur noch vorsichtig den Geber rauszirkeln, achtet aber auf die Lage, am Besten vorher mit Filtzer am Tank und Geber markieren, wierum er reinkommt.
    Achtet auch drauf das die Dichtung nicht reinfällt.
    So Kabel ab...und nun seht ihr eine kleine Metallbox in der dich der eigentlich Geber befindet..die läßt ich ganz einfach durch umbiegen der kleinen Laschen öffnen...Vorsicht, da ist noch ne kleine Feder bei...
    Bei mir war nun das Problem, weshalb er manchmal etwas anzeigt und manchmal nicht, das der Schlitten, der auf derm aufgewickelten Widerstandsdraht hoch und runterflitzt, den selbigen im oberen Berecih, also in vollgetankter Position, durchgerieben hatte. Er überbrückte ganz einfach ab und zu diese Stelle sodaß ein Siganl zustandekam. Der gerissene Draht läßt sich ganz einfach reparieren. Löten, falls jemand einen Lötbolben hat, geht leider nicht, das es ein Widerstandsdragt ist der kein Lötzinn annimmt. Aber das wäre eh nicht die elegante Lösung, das Der Schlitten eh immer über die Lötstelle hinwegmüßte...
    Einfach an der Bruchstelle beide Enden ein Umwicklung gerausziehen an der Längsseite, da wo der Schlitten nicht hinkommt, verrödeln..tataaa fertig, eine oder zwei Windungen weniger tuen der anzeige nicht weh.
    Jetzt den geber wieder zusammenbauen, laschen umbiegen...
    Bevor ihr den Geber wieder in den Tank einsetzt, hab noch kurz den Arm des Schwimmers nachbiegen, damit die Anzeige gleich auch paßt. ich hab den Arm an der vorhanden Knickstelle (Mitte des Arms) ein wenig nach unten gebogen...sodas der Schwimmer am äußeren Ende ca. 2cm mehr nach unten steht. Nun zeigt er länger voll an....

    Nach einsetzen und volltanken noch kontrollieren das die Kabek wiede richtig sitzen und alles Dicht ist...
    Also meine Anzeige funkt. nun seit 2 Mon. perfekt und super genau. Halbvoll in der Anzeige stimmt natürlichn nicht mehr, aber dafür paßt es Richtung Reserve der genau. Habs bis zum Ruckeln des Kleinen ausprobiert und da war die Nadel auch gerade im unteren Bereich der roten Reseremarkierung..

    Ich hoffe ich hab jemanden helfen könne und die Beschreibung war relativ eindeutig, sonst antworte ich euch gern nochmal.


    Viele Grüße Marco

  7. #17
    Dabei seit
    01 2002
    Ort
    N 37° 14.410' W 115° 48.700
    Beiträge
    7.220
    Es gibt noch eine einfachere Lösung des Problems, wenn der Widerstandsdraht nicht hin ist.

    Normalerweise zeigt die Anzeige ja immer zu wenig an, d.h. man fährt laut Anzeige schon lange unterhalb der Reserve rum, obwohl der Tank halbvoll ist.

    Also:

    Den Tankgeber ausbauen, wie von Mini75 beschrieben.
    Überprüfen, ob der Schwimmer (das weisse Plastiktönnchen an dem langen Hebel) nicht gefüllt mit Sprit ist.
    Wenn ja austauschen, wenn nein geht's hier weiter:

    Den langen Drahthebel einfach ein Stück nach UNTEN biegen. Meist reichen ca. 5cm.
    Das Spielchen am Besten bei 'nem fast leeren Tank so lange Wiederholen, bis die Anzeige auf der richtigen Position steht.
    Zusammenbauen + Glücklich sein *ggg*

    Ciao

    Andi
    POWER!!!!!!!!!!!!
    Jeremy Clarkson

  8. Talking Ungenaue Tankanzeige

    Will auch noch mal meine Senf dazu abgeben. Die Anzeigen zeigen Null an, wenn ca. 20 Liter aus dem Tank sind. Das liegt höchstwahrscheinlich daran, da früher nur ca. 25 liter in einen Mini gepaßt haben. Ich habe einen 67er Kombi, bei dem stimmt es mit der Anzeige. Ich vermute, das die bei der Umstellung auf 35 Liter Tank einfach vergessen haben, das die Tankanzeige angepasst werden muß (Typisch englische Arbeitsweise) Wir haben schon diverse Minis in unserem Leben besessen, immer war's der gleiche Effekt, wenn's einer mit 35L Tank war.

    Gruß

    Ingo

  9. #19

    Question Tankanzeige elektrisch justieren?

    Hallo Minis,
    bei meinem Motorrad (Suzuki Bandit) konnte man der Tankanzeige das Lügen abgewöhnen, indem man einen geeigneten Widerstand parallel zur Anzeige geschaltet hat.

    Meine Frage ist jetzt, ob das beim Mini genauso (ähnlich) funktionieren könnte, wenn jemand die genauen Widerstandswerte bei vollem und leerem Tank kennt?

    Hier mal der Link, wie das jemand aus dem Banditforum gelöst hat:

    Armins Motorradseiten
    Macht euch mal Gedanken ob dieser Weg nicht einfacher und weniger anrüchig ist als am Tankgeber selber rumzubasteln...:D
    Es lebe das Reinheitsgebot!

    So long :)
    Stephan

    :D

    Schreib Dich nicht ab - lerne Ostdeutsch!

  10. #20

    Question Elelktronische Justierung?

    Hat denn niemand eine Idee oder die elektrischen Werte um so was zu basteln? Is das im Mini überhaupt möglich, genügt es vielleicht den (laut Schaltplan) vorhandenen Widerstand durch einen anderen zu ersetzen?

    Es lebe das Reinheitsgebot!

    So long :)
    Stephan

    :D

    Schreib Dich nicht ab - lerne Ostdeutsch!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Tankanzeige sacht nix
    Von HAZARD im Forum Elektrik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.03.2002, 20:38
  2. Tankanzeige
    Von basti t. im Forum Karosserie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.01.2002, 01:30
  3. Gaszug spinnt
    Von Chefkoch im Forum Motor
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.11.2001, 16:52
  4. Drehzahl spinnt bei Vergaser
    Von bornilegend im Forum Motor
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.09.2001, 11:10
  5. Mini bockt und spinnt
    Von zap im Forum Motor
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.09.2001, 10:00

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •