Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Motor ölt

  1. #1

    Motor ölt

    Hi,

    habe gestern gemerkt das mein Cooper ein paar ölflecken hinterlassen hat. hab daraufhin mal unten geschaut und zwar scheint es so das an dem Getriebedeckel das öl bisschen rauskommt oder aber eventuell auch an der Antriebswelle?? http://www.minimotorsport.de/etk.asp...eeinheit%23001

    Zur Anschauung nochmal das Getriebe, also unterhalb von diesem Getriebedeckel (auf der seite wo die vier bolzen sind) scheint es rauszukommen.

    Jetzt das nächste; kann es sein das der mini dort nur bei der Fahrt ölt bzw. halt warm ist. Weil als ich es gestern bemerkt habe, dass er dort leicht ölt, habe ich eine pappe druntergelegt, heute morgen nochmal geschaut, war zwar wieder öl an meiner hand, wenn ich druntergepackt hab, aber kein Tropfen an der Pappe.

    Was meint ihr dazu?? kann man das flicken ohne größeren Aufwand??

  2. Da wo die vier Bolzen sind? Schau mal ob das Öl von oben, vom Steuerkettendeckel (Steuerdeckel) gelaufen kommt. Ist glaube ich eine sehr beliebte Stelle ... ;-)


    MfG
    Pille
    es ist kurz vor fünf vor halb:

  3. #3
    also gerade nochmal druntergeschaut, komme leider erst wochenende dazu in der grube mal näher nachzuschauen. eben ist mir aufgefallen das so nen dicker öltropfen an der antriebswelle vom linken vorderrad hing. Ob das jetzt aber vom Steuerdeckel da kam weiß ich wie gesagt nicht. Nur mal so angenommen es wäre der Steuerdeckel, kostenspielige Reperatur das neu abzudichten?? Oder relativ schnell und einfach??

    Gleichzeitig mal der Aufruf, ob irgendjemand eine Werkstatt die sich mit Minis auskennt hier in der Nähe von Fulda (36093) kennt bzw. irgendwelche Minischrauber?? Würd mich au so mal interessieren.

    mfg

  4. #4
    so, will das Thema nochmal hochholen, bin leider noch nicht dazu gekommen näher nachzuschauen, aber es scheint, als wenn es bei antriebswelle oder aber halt vom steuerdeckel her kommt. Jetzt mein Aufruf:

    Gibt es in der Nähe von Fulda (PLZ 36093) ne Werkstatt oder eine Privatperson die sich mit Mini´s auskennt??? Wär super, wenn ihr jemand wüßtet.

    PS: wenn´s weiter weg ist, würd ich das auch noch in Kauf nehmen, will das mein Cooper in gute Hände gerät zum Reparieren usw.

    mfg

  5. #5
    das ist evtl. nur der Simmerring der Antriebswelle. Ist ein sehr beliebter Ort, um undicht zu werden, Ist aber unproblematisch zu wechseln, wenn man die Welle erstmal raus hat (was problematisch sein kann, mal die Suche bemühen). Das habe ich erst letzte Woche hinter mich gebracht. Der Gehäusedeckel, in dem die Antriebswelle steckt, scheint ziemlich empfindlich auf mechanischen Druck zu reagieren. Die Welle am besten mit langem Werkzeug /Schraubenzieher o.ä. rausklopfen. Meine brauchte nur einen Schlag. :) Dabei auch gleich prüfen, ob die Welle Spiel im Lager dort hat und ggf. die Kupferbuchse gleich mit wechseln (muß dann aufgerieben werden).

    Mit Werkstatt im Raum Fulda kann ich leider nicht dienen.

  6. Schließe mich dem an.
    Primärverdacht: Simmerringe!

    Bei einer Club-Kameradin hat der Tausch wahre Wunder gewirkt.
    Mini fahren ist die ewige Suche nach DER perfekten Kurve, und hat man sie einmal gefunden, fährt einem ein Corsa im Standgas voraus - that's life!

    Mini- Strolche Kr./Ndrr.

    Ich bin's!

    Fotographie in Krefeld

    Pflegt das Brauchtum!

  7. Zitat Zitat von Cooper53
    Bei einer Club-Kameradin hat der Tausch wahre Wunder gewirkt.
    Äääähm, ihrem Mini, natürlich!!!
    Mini fahren ist die ewige Suche nach DER perfekten Kurve, und hat man sie einmal gefunden, fährt einem ein Corsa im Standgas voraus - that's life!

    Mini- Strolche Kr./Ndrr.

    Ich bin's!

    Fotographie in Krefeld

    Pflegt das Brauchtum!

  8. #8
    jawooll ja ! :D immer kucken das die triebwelle trocken bleibt ! und nur im Simmering geschmiert wird :)

    Never argue with idiots. They bring you down to their level and then beat you with experience.



    Paul-Simon Sinclair's Facebook Profile

  9. #9
    so jetz nachdem ich endlich alle prüfungen von uni weghab, hatte ich au mal zeit meinen cooper näher zu inspizieren. Also hab ihn mal trockengemacht weil irgendwie hing unter getriebedeckel bissi öl usw. aber glaube eher das das alles von der antriebswelle dahingeschleudert wurde. Weil an ihr hing meistens immer so ein tropfen öl und auch am Hilfsrahmen gegenüber ist es ganz ölig.

    Werde denn wohl mal in die werkstatt fahren und mich beraten lassen. Danke schonmal an Tobi für den Tipp, werde die Werkstatt dann wohl mal kontaktieren. Nebenbei erwähnt kommt irgendwie alles zusammen, wenn man schonmal ein Problem hat. Seit kurzem knarzt es herzhaft vorne rechts wenn ich eine kleine Erhöhung hochfahr(abgeschmiert wurde erst vor kurzem). Desweiteren ist mir aufgefallen, dass wenn ich den Wagen aufbock und wieder runterlass, beim eintauchen die stoßdämpfer vorne wie hinten knarzen. Könnte sie das Problem darstellen??

    PS: cooper hat 99400 km drauf und so wie es ausschaut sind es noch die ersten dämpfer und gummielemente.

    mfg

  10. dann allerschnellsten alle gummielemente tauschen....besonders auf knochengummies achten WICHTIG !!

    naja nach ca 100.000 km könnte man dann auch mal die dämpfer tauschen
    *lachwech*
    GAZ dämpfer sind zu empfehlen...


    ....da kann viel kapott gehn...muss aber nich sein ;-)


    1. Don´t touch a running system
    2. Don´t plugin where it dont fit
    3. NEVER read the fucking Manual

    *lachwech*

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •