Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Motorüberholung

  1. Motorüberholung

    Hi,

    bei meinem 1300er Inno sind die Kolben platt. :(
    Hat sich mit Startunwilligkeit, Leistungsverlust und steigendem Ölverbrauch angekündigt. Ein Blick in die Zylinder zeigte, daß die Laufbuchsen ausgelaufen sind und an einem Kolben wohl der oberste Kolbenring gebrochen ist, ein Bruchstück hat sich nach oben gearbeitet und steht schräg nach oben.
    Nun steht eine Revision ins Haus, mit neuen Kolben, Lagern und was sonst noch so kommt.
    Kann mir jemand aus seine Erfahrungsschatz ungefähr sagen wo ich die Teile bekommen kann und was das ungefähr kostet? Ich möchte nur mal die Teilepreise wissen und da ich momentan nicht abschätzen kann ob und wie sich "normale" 1300er Teile von den InnoTeilen unterscheiden eben auch wo ich die Teile bekommen kann.
    Gibt es Bauteile die man auch unbedingt mittauschen sollte wenn man den Block schon mal auseinander hat?
    Gibt es eigentlich auch ein 5Gang-Schongetriebe? Die hohen Drehzahlen könnte man so gut eingrenzen, gerade bei Autobahnfahrten ....

    Danke schonmal

    Andy
    Hab zwar keine Ahnung, davon aber ne ganze Menge!


  2. #2
    Hallo Andy S.,
    der Inno-Motor ist ein "gewöhnlicher" A-Serie Motor, Olaf Lampe hier im Forum macht bis einschließlich heute eine Sammelbestellung für gute und günstige Kolben klar (zum Vergleich: meine Hepolite-Kolben, 1. Übermaß haben bei meinem Motorenbauer 250,-€ gekostet).
    Darüberhinaus wird der Motorenbauer deines Vertrauens sämtliche für die Renovierung nötigen Lager besorgen können.
    Die Fertigungstoleranzen der damaligen Zeit waren z.T. sehr groß, sodaß es nicht schaden kann die Kurbelwelle zu überprüfen und gegebenenfalls zu Überarbeiten und die Gewichtsunterschiede der Pleuel können gravierend sein (waren in meinem Falle 9 oder 12 gramm, wurden mit Hilfe einer Laborwaage ausgeglichen)
    Die letzteren Empfehlungen müssen wahrscheinlich nicht sein, aber der Motor wird sicherlich nicht schlechter dadurch:) .
    Achja, ein Blick auf die Ölpumpe könnte womöglich schlimmeres verhindern .

    Viel Erfolg,
    Birdy

  3. #3
    Wegen des 5. Gang Getriebes kann ich dir nur den Tipp geben eine längere Endübersetzung zu verwenden. Z.B. 3.1:1 vom 08/15 1000er Motor oder 2.79:1 vom MPi. Die Innos sind da aus heutiger Sicht etwas zu kurz gekommen.

    Gruß
    Olaf

  4. @Lou Birdy
    das mit den Kolben habe ich schon gelesen. Mein Motor ist allerdings noch eingebaut, daher weiß ich das aktuelle Maß der Kolben nicht ....
    Auswiegen etc ist Standart meines MotorenSpezies ...;)

    @Olaf Lampe
    Danke für den Tip. Woher könnte man eine solche Übersetzng bekommen und zu welchem Preis?
    Problem wird da noch die Tachoanpassung sein ...


    Andy
    Hab zwar keine Ahnung, davon aber ne ganze Menge!


  5. #5
    Wegen der Kolben sollte man messen, wie weit die Zylinderwand "ausgewaschen" ist, sonst kann es mit den +020 Übermasskolben plötzlich zu knapp sein.

    Die Endübersetzung kannst du unter "Teile gesucht" anfragen. Preis liegt bei ~50€
    Bzgl. der Tachoritzel müsste man wissen, welchen Tacho du jetzt hast bei welcher Reifengrösse und jetziger Endübersetzung.

    Gruß
    Olaf
    Geändert von Olaf Lampe (03.10.2006 um 12:50 Uhr)

  6. @'Andy S'

    Zum gegenwärtigen Zeitpunkt eine Aufstellung zu machen geht nicht, da die Laufleistung der Teile nicht bekannt ist !

    Für den Fall, daß die Laufleistung 70TKM überschritten hat, ist eine komplette Revision anzuraten. Das bedeutet (wenn nicht Inspektions- und Meßergebnisse einige dieser Arbeiten überflüssig machen):

    --Motorblock bohren/honen für Übermaßkolben
    --Kurbelwellenlagerzapfen über kreuz vermessen
    --Lagergasse der Kurbelwelle prüfen evtl. anpassen
    --Planheit des Blockes/Kopfes prüfen
    --Planheit der Sacklochbohrungen Zyl.kopfstehbolzen prüfen
    --Nockenwellenlager prüfen
    --Ölpumpe prüfen
    --Steuerkette prüfen und wenn beim '74er INNO B39 noch simplex, dann auf Duplexkettensystem umrüsten
    --Nockenwelle/Stößelbecher prüfen (Reihenfolge nicht vermischen !)
    --Ventilsitze prüfen
    --Ventilführungen und Ventilschäfte prüfen

    Und alle Arbeiten, die nach der Prüfung zu tun sind.

    Und beim Material sehr vorsichtig auswählen !
    Bei Hepolite-Kolben auf die Verwendung von P21253 Kolben achten/bestehen und die können auch gut mehr als die oben angegebenen 250 Euro eventuell kosten. Oft wird P212521 HEPOLITE Kolben verkauft (weil billiger) oder P21250 (aus gleichem Grunde). Die sind aber niedriger verdichtet ! Das hat Leistungs- und Verbrauchsnachteile und steht einem Tuning entgegen, da die Kolben unntöig und teils unzulässig nahe an ihre Haltbarkeitsgrenzen gebracht werden.
    Die Abstimmung des Gewichtes der Kolben/Pleuelkombination auf 'alle gleich' trägt sehr zum weichen lauf des Motors bei. Eine Wuchtung des Kurbeltriebs tut ein Übriges und erhöht den Spaßfaktor um Längen, weil das Triebwerk viel 'freiwilliger' arbeitet.

    Andreas Hohls
    Geändert von Andreas Hohls (03.10.2006 um 15:23 Uhr)
    Alle Beiträge verstehen sich als rein sachliche Aussage und tolerieren Meinungen und Vorlieben eines Jeden, auch wenn sie konträr entgegenstünden.

  7. @Olaf Lampe
    die Übersetzung bzw. der gesamte Antriebsstrang ist original, heißt von Motor, Getriebe, Differenzial und den 10Zöllern. Ebenso original die Jaeger-Instrumente.
    Wenn die Tachoangleichung mittels Tachoritzel machbar wäre kommt mir das rel. einfach vor, besser als den Tacho abgleichen lassen zu müssen .....

    @Andreas Hohls
    auf der Uhr stehen 128Tkm. Ich denke ich werde Deine Liste ausdrucken und meinem Motorenspezi mit auf den Tisch legen.
    Daß er einen Feinabgleich macht bezüglich der Gewichte etc. ist bei ihm Standard und würde ich auch darauf bestehen.
    Die Infos bezüglich Kolben und Simplex-/Duplexkette sind sehr hilfreich, genau solche Infos brauche ich ....

    Wenn alles so läuft wie ich mir das vorstelle kommt der Motor nächstes Jahr auf den OP-Tisch.

    Danke schonmal an alle!

    Gruß Andy
    Hab zwar keine Ahnung, davon aber ne ganze Menge!


  8. Kleiner Nachsatz:

    Bei 128TKm wäre jede andere Überlegung als eine komplette Motorenüberholung 'zu kurz gesprungen'.
    Und das wird kein Sonderangebot, aber ein B39 ist ja auch schon etwas Besonderes.
    Tachoangleichungen über die Antriebsritzel sind möglich aber für diese Verwendung nicht ganz einfach exakt hinzubekommen.

    Andreas Hohls
    Alle Beiträge verstehen sich als rein sachliche Aussage und tolerieren Meinungen und Vorlieben eines Jeden, auch wenn sie konträr entgegenstünden.

  9. Zitat Zitat von Andy S.
    ...
    Nun steht eine Revision ins Haus, mit neuen Kolben, Lagern und was sonst noch so kommt.
    Kann mir jemand aus seine Erfahrungsschatz ungefähr sagen wo ich die Teile bekommen kann und was das ungefähr kostet? ...
    Für den Rumpf wären das:

    - Kolben TAM2050
    - Pleuellager 8G2553
    - Hauptlager 8G2391
    - Nockenwellenlager BHM1210
    - Ölpumpe GLP141Z
    -Steuertrieb C-AJJ3323
    - Dichtsatz Rumpf C-CS1300
    - Stößelbecher
    und das eine oder andere Kleinteil.

    Für das Getriebe entweder AT oder selbst instandsetzten. Der Zylinderkopf benötigt sicherlich neue Ventile und Führungen. Man sollte auch über einen ganz neuen Kopf nachdenken, der dann in bleifrei zu wählen wäre.
    Gruß
    Michael Hagedorn

    Allbrit.de

  10. Danke, das sind mal Infos, jetzt habe ich mal einen Anhaltspunkt und eine Einkaufsliste gleich dazu.

    Dann kanns ja mal losgehen .....


    Andy
    Hab zwar keine Ahnung, davon aber ne ganze Menge!


Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 03.01.2004, 00:18
  2. Motorüberholung
    Von Erid im Forum Motor
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.12.2001, 14:51
  3. Motorüberholung
    Von Bruce im Forum Motor
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.09.2001, 19:32

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •