Seite 1 von 7 1 2 3 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 68

Thema: Mini "bricht" aus

  1. #1

    Unhappy Mini "bricht" aus

    Hallo Gemeinde,

    meine *Clara* war gestern beim Reifenfuzzi und hat eine Fahrwerkeinstellung bekommen.

    Fahre 145er 10" Winterreifen, einstellbare Zugstreben vorne, festgelegter Rahmen (mit Metall), neue Federelemente vor 8 000km ringsum verbaut, Radlager und sonstige Buchsen nach Tausch wieder neu, hinterer Rahmen mit den 'üblichen' Gummilagern fixiert (statt gerissener Polyflexbuchsen).

    Hab meinen Kleinen vom Reifenhändler abholen lassen (Anhänger) da ich ohne Fahrwerkseinstellung Angst habe auf der Strasse zu fahren.

    Suche hier im Forum hat keine neuen Werte ergeben, hab die Ziffern vom Haynes Manual der Werkstatt vorgeben.


    Bin vorher beim Abholen vom Reifentandler wohl etwas zu flott in ne gewöhnliche und gut beherrschbare Kurve gefahren - Mini hats rausgetragen
    (Trockene Strasse OHNE Glatteis oder Laub) Kommt mir so vor als ob er einen noch schlechteren Geradesauslauf wie vorher hat, Lenkung muss gehalten und *gezwungen* werden um Kurven oder Geraden fahren zu können.

    SOOOO mies ist mein Kleiner noch nie gefahren, woran kann das liegen?

    Beim Abflug aus der Kurve hab ich mir den Auspuff (RC 40) an einem rumliegenden Stein (1-Topf Anlage) abgerissen, hinterer Rahmen ist verzogen. Mini wurde abgeschleppt und soll jetzt untersucht werden.

    Kann es sein das die Fahrwerks Einstellung nach Standardwerten falsch ist? War froh überhaupt einen Betrieb gefunden zu haben der mit 10" Rädern noch einstellen kann...

    SEitdem ich die Polyflexbuchsen getauscht hab - steht der Mini fast nur noch weil unfahrbar.


    Grüsse
    Malte
    Geändert von malte (02.02.2007 um 14:48 Uhr)
    Member SHFC (Secret Hydrolastic Fan Club) :D

  2. #2
    Hast Du auch neue Pellen draufgekriegt?? Ich hatte sowas auch letztens, allerdings nich mit m Mini sondern mitm BMW. Da hats mich auch bei 120 auf der Bahn überrascht. Gut daß ich 1 Woche vorher noch beim ADAC auf der Schleuderplatte war...
    Es lag einfach nur an den Reifen!

  3. #3
    Nee, die Reifen sind schon ne ganze Weile drauf, waren am Anfang *schlüpfrig* (Trennmittel von der Form) - nach den ersten 500km gut griffig.

    Fahre nachher in die Lagerhalle vom Mini, steht in einer Rep-Werkstatt vom VW Händler und guck mal selber welche Schäden da sind.
    Zum Glück hab ich ne Vollkaskoversicherung :D

    Polizei war natürlich auch dabei, mutmassen das ich viel zu schnell in die Kurve gefahren bin. Haben sogar Alk- und Drogentest gemacht - ohne Befund. Bin mit schätzungsweise 60 in die Kurve gefahren - im Sommer düse ich mit 80 bis 90 Sachen vorbei

    Prüfprotokoll vom Reifenhändler hat die Polizei mitgenommen, wollen's kopieren und den Reifenhändler befragen. Krieg ich natürlich wieder zurück!

    Grüsse
    Malte
    Member SHFC (Secret Hydrolastic Fan Club) :D

  4. #4
    Dabei seit
    08 2001
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    2.004
    Poste doch mal die Einstellwerte, die im Protokoll des Reifenhändlers stehen (ich hoffe Du hast eins bekommen).
    Im übrigen sollte es für einen Reifenhändler eigentlich nichts besonderes sein bzw. große Umstände bereiten einen 10" Mini einzustellen.
    Du hast ja davon berichtet, dass Du den Mini in Geradeausfahrt zwingen musst. Das spricht eigentlich für einen falsch eingestellten Nachlauf. Beim Mini muss der absolut penibel (am besten auf die Sekunde genau) auf beiden Seiten gleich (Anhaltswert 3,5°) eingestellt werden. Ich habe ausserdem mehrfach die Erfahrung gemacht, dass einige Prüfstände den Nachlauf falsch herum zählen. Bildlich dargestellt muss die Schwenkachse so wie bei einem gemütlichen Opafahrrad schräge stehen. Je weiter man diese Schwenachse senkrechter stellt, desto nervöser wird der Geradeauslauf. Bei mir wurde der Nachlauf aufgrund eines fehlerhaften Prüfsystems auf 0 gestellt, wie sich im Nachhinein herausgestellt hat. Der Wagen war so nicht mehr fahrbar.
    Minifizierter seit 1990

  5. #5
    Werte vorn:

    Nachlauf L 1°02' R 1°03'
    Sturz L 1°29' R 1°30'
    Spur Gesamtspur -0°02', davon L -0°01' R -0°01'

    Werte hinten:

    Sturz L 1°10' R 1°22'
    Gesamtspur 0°08 davon L -0°01' R 0°09'

    Fahrachswinkel -0°34'

    Durchgeführt mit Visualiner am 01.02.07 16.35h von Mitarbeiter XYZ.

    Soweit die Werte.

    Hab ähnliche Werte bereits vor ein paar Tagen nach der ersten Einstellung gepostet - die waren ähnlich. Fahrwerkprobs

    Grüsse
    Malte
    Member SHFC (Secret Hydrolastic Fan Club) :D

  6. #6
    *uups* grad kommt ein Fax von der Polizei , Mini ist ohne ABE durch die nicht eingetragenen einstellbaren Zugstreben...

    Muss jetzt zur Polizei kommen, Mini ist beschlagnahmt. Veränderungen ohne Abnahme am Fahrwerk sind verboten...

    Pech auf der ganzen Linie. Der Typ von der örtlichen Bullerei hat früher selbst einen Mini gefahren...

    Hoffe nur das sie mir ned den Führerschein nehmen.

    Grüsse

    Malte
    Member SHFC (Secret Hydrolastic Fan Club) :D

  7. #7
    Dabei seit
    08 2001
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    2.004
    So'n Schiet auch.
    Naja da musst Du wohl jetzt durch. Zum Gluck hast Du keinen umgenietet. Dann wärs richtig kriminell.
    Wenn ich mir so die Werte ansehe, fällt mir natürlich der Nachlauf auf, der wie ich schon vermutet hatte vollkommen falsch eingestellt ist. 3-3,5° sollten es sein. Der Sturz ist auch ziemlich stark positiv. Nicht so gut für schnelle Kurven, weil der Reifen nur auf den Aussenkanten belastet ist. Die schmalen 145er tun Ihr übriges.
    Minifizierter seit 1990

  8. #8
    Und was muss gemacht/verändert werden um den Nachlauf richtig eingestellt zu bekommen?

    Hab extra die einstellbaren Zugstreben für ein besseres Fahrwerk eingebaut - war das falsch?

    Mich ärgert gewaltig das mein Kleiner seit den ganzen Veränderungen immer schlechter gefahren iss - irgendwie fehlt die Grundeinstellung. :(

    Gehe erst am Montag zusammen mit meinem Anwalt zur Bullerei, Ripspeedsachen und der Auspuff sind auch ned eingetragen... wenigstens die Reifen sind TÜV konform.

    Winterreifen gibt ned in 165er Grösse bei 10" Felgen - viel breiter muss doch ned sein. Grad im Winter fahre ich auch auf'm Vito die schmalen Dinger, komme damit besser durch... (wohne im Voralpenbereich mit *zeitweise* ordentlich viel Schnee vor der Türe :D )

    Grüsse
    Malte
    Member SHFC (Secret Hydrolastic Fan Club) :D

  9. #9
    Zitat Zitat von malte
    Hab extra die einstellbaren Zugstreben für ein besseres Fahrwerk eingebaut - war das falsch?
    Die Zugstreben waren wahrscheinlich mit das Beste was du einbauen konntest. Nur falsch eingestellt bringen die eben nix.

    Entweder hast du falsche Werte an deinen Reifenfuzzi weitergegeben, oder du solltest den Reifenfuzzi schnellstens wechseln.

    Ich drück dir die Daumen das du aus der Sache mit nem blauen Auge raus kommst.;)

    Edith: Wenn der Kleine wieder auf der Straße ist - Fahrwerk eintragen lassen!:)
    Weight kills speed!

  10. #10
    Dabei seit
    08 2001
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    2.004
    Es wahr natürlich richtig die einstellbaren Zugstreben einzubauen, weil damit der Nachlauf überhaupt erst verändert werden kann. Man hätte aber eben die richtige Einstellung nehmen sollen. Ein Fahrwerk ist auch ein System das abgestimmt werden muss! Um das Fahrwerk wirklich zu optimieren wären vorne noch Negativarme (1,5°) und hinten ein einstellbares Sturzkit zu empfehlen. Dann wird eine runde Sache draus.
    Normalerweise lässt man sich auch von dem Händler seines Vertrauens Einstellwerte geben. Zumindest ein bekannter Händler aus Oldenburg ist ein sehr kompetenter Ansprechpartner was so etwas angeht, auch wenn man die Teile dort nicht gekauft hat.
    Wenn man sein Material allerdings anonym und unbedarft bei ebay kauft (ich weiß nicht, ob das bei Dir so gelaufen ist) und das nach eigenen hier anscheinend unzureichenden Kenntnissen einbaut und einstellen lässt, kann das nur schief gehen.
    Was die Reifen angeht ist es schade, dass es die nur als 145er gibt, aber dann muss man es eben ruhiger angehen, als mit den 165er Schlappen im Sommer! Basta!
    Minifizierter seit 1990

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Eiszeit.... (Funstuff)
    Von mini35 im Forum Off Topic
    Antworten: 3897
    Letzter Beitrag: 19.03.2014, 18:05
  2. Rover Mini 1994 für 750 EUR VB, viel gemacht
    Von commi2k im Forum Mini verkaufen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.01.2007, 15:31
  3. Mini LHD 12/69 mit Hydrolastic ???
    Von booxx im Forum Mini gesucht
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 25.11.2006, 11:42
  4. Verkaufe MINI Modellautos
    Von erhard7 im Forum Sammeln / Tauschen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.12.2004, 17:04

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •