Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Anzugsmoment hinteres Radlager

  1. #1

    Anzugsmoment hinteres Radlager

    Hallo,

    mit welchen Drehmoment zieht man das hintere Radlager fest?

    Gruß
    Martin

  2. #2

    Wink kein fester Wert

    Hi!

    Du solltest dort nicht mit festen Werten arbeiten.

    Es wurde da mal ein Wert von 85 diskutiert, jedoch war das bei mir zu fest.

    Du solltest die Kronmutter so fest ziehen, das sich die dahinter liegende Scheibe noch mit einem Schlitzschraubenzieher mit etwas Mühe hin und her hebeln lässt.

    Und die Flansch sollte auch eigentlich recht straff festgezogen sein -> will heißen, dass Du sie zwar gut drehen kannst, aber es sollte auch nicht allzu leichtgängig sein. Sollte die Radlansch sich nur noch mit großer Mühe drehen lassen, dann ist der kurzfristige Lagertod vorprogrammiert.

    Ich hoffe das hilft Dir weiter.

    LG

    Alex.
    BRUMM BRUMM

  3. #3
    welche art lager denn? kugellager oder schrägrollen?

  4. #4
    Schrägrollenlager

  5. [QUOTE=minialex]Hi!

    Du solltest die Kronmutter so fest ziehen, das sich die dahinter liegende Scheibe noch mit einem Schlitzschraubenzieher mit etwas Mühe hin und her hebeln lässt.
    QUOTE]

    Hallo,

    das ist doch wohl nicht erst gemeint oder? Sorry aber so etwas habe ich noch nie gehört!

    83 Nm (+/-) werden da genommen.

    Alles andere wäre falsch und gefährlich! Stellt euch doch mal vor, das sich etwas was mit einer Kronenmutter gesichert wird, dahinter sprich die "Unterlegscheibe" bewegen läßt. Das heisst auch, dass die Kronenmutter selbst nicht fest ist, und nur durch den Splint gesichert ist.

    Ich habe leider keine Quelle für meine Angabe, aber ruft einfach mal eine kompetente Miniwerkstatt an.
    Gruß

    Frank

  6. #6
    Dabei seit
    07 2001
    Ort
    Rodgau/Hessen
    Beiträge
    3.761

    auch noch wichtig...

    ...ist, dass auf der linken fahrzeugseite ein linksgewinde verbaut ist!!

    die drehmomentangabe mit +/- 83 ist gem diverser rephandbücher korrekt!

    wenn bei diesem anzugswert das lager klemmt, dann stimmt etwas nicht...

    viel erfolg!!
    gruss andy
    ------------------------------------------------
    Mini, you only get what you make of it!!!
    ------------------------------------------------
    Erfahrung lässt sich nicht "downloaden"!!!!!!!
    __________________________________________

    "Der Gebildete treibt die Genauigkeit nicht weiter, als es der Natur der Sache entspricht" Aristoteles

  7. #7

    83 Nm

    wenn bei diesem Wert das Lager "klemmt" dann stimmt etwas nicht.

    Genau!

    Denn dann ist der Wert zu hoch. Soll er mal mit 83 anziehen. Ich hab abgesehen von meinen Erfahrungen hier Erinnerungen an einen Thread, wo auch jemand mit diesen Werten gearbeitet hat und auf diese Art und Weise mehrere Lager zerstört hat.

    Diese Angaben sind mit Gewähr.

    Danke

    Alex.
    BRUMM BRUMM

  8. Zitat Zitat von minialex
    wenn bei diesem Wert das Lager "klemmt" dann stimmt etwas nicht.

    Genau!

    Denn dann ist der Wert zu hoch. Soll er mal mit 83 anziehen. Ich hab abgesehen von meinen Erfahrungen hier Erinnerungen an einen Thread, wo auch jemand mit diesen Werten gearbeitet hat und auf diese Art und Weise mehrere Lager zerstört hat.

    Diese Angaben sind mit Gewähr.

    Danke

    Alex.
    Erkundigt euch bitte bei einer Mini Fachwerkstatt, oder bei einem renomierten Mini Ersatzteilhändler.

    Gruß

    Frank

    P.S.: Posten nicht vergessen!

  9. #9
    @suenramm:
    Hallo,

    das ist doch wohl nicht erst gemeint oder? Sorry aber so etwas habe ich noch nie gehört!

    83 Nm (+/-) werden da genommen
    Für den Mini ist das so vollkommen richtig!!!

    Aber:Es gibt tatsächlich Radlager, die nur durch den Splint im Prinzip das Ganze Rad samt Radnabe und Bremsscheibe halten!!!
    Beispiel mein Ford Taunus: Vorn wird das Radlager (Kegelrollen) mit ca. 40Nm bei drehendem Rad vorgezogen und anschließend wieder um ca. 1/4 Umdrehung gelöst!!! Es läßt sich dann tatsächlich die Scheibe hinter der Mutter bewegen. Und des gehört so (in diesem Fall)...und regelmäßige Kontrolle und Nachstellen ist hier obligatorisch.

    Sorry fürs Off Topic!

    Gruß Birger
    XXX

  10. schrägrollen sind mit über 250Nm anzuziehen. so weit ich weiss, halten die auch mehr aus als die älteren lager mit kugeln.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Radlager hinten Anzugsmoment die zweite...
    Von armin`s 1000er im Forum Fahrwerk
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.11.2006, 22:30
  2. Radlager und 3Tage bis IMM
    Von "Klein"er im Forum Fahrwerk
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 04.06.2003, 23:58
  3. Radlager
    Von Minimierer im Forum Fahrwerk
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.05.2003, 21:52
  4. lösen der radlager
    Von andi01 im Forum Fahrwerk
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 02.01.2003, 00:15
  5. Radlager gewechselt, was nun?
    Von "Klein"er im Forum Fahrwerk
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 19.11.2002, 16:53

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •