Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Ölverlust

  1. #1

    Ölverlust

    Hallo zusammen,
    habe mich gerade regestrieren lassen und hoffe mich bald in diesem Forum zurechtzufinden ohne viele Formfehler zu begehen.
    Ich fahre nun seit einiger Zeit als Sommerauto einen 85er Mayfair. Nun sagt man mir in meiner Bekanntschaft der dürfe Öl verlieren, das wäre normal für einen Mini. Ich habe das auch bislang mit einem Auge akzeptiert. Jetzt führt das aber etwas zu weit. Zustand: Er spuckt um so mehr je höher ich am Peilstab an max. liege. Es sind punktuelle Spritzer unter den Verteilerkabeln zu finden. Fahre ich gemäßigt, spuckt er weniger. Reinige ich den Motorblock, meine ich festzustellen, dass die Dichtungen in Ordnung sind. Es liegt nun mal der sehr kurze Ölpeilstab recht locker im Motorblock unter den Verteilerkabeln. Sollte das Öl tatsächlich dort immer herausspritzen und wenn ja warum jetzt so unerträglich viel ? Kann es das Überdruckventil unterhalb des Zündverteilers sein oder sitzt der Ölabscheider hinter dem Motorblock zu (verkrustet), der doch meiner Meinung nach mit dem aufkommmenden Überdruck im Kolben in Verbindung steht ? Vielleicht könnt ihr das bestätigen oder klärt mich auf.
    Gruß
    Matthias

  2. #2
    Dabei seit
    07 2001
    Ort
    Rodgau/Hessen
    Beiträge
    3.733

    erstmal hallo...

    ...und willkommen im kreise der verrückten:D ;)

    zu deinen fragen:

    - ein überhöhter kurbelgehäusedruck kann durchaus an verschlissenen kolbenringen liegen. was sagt ein kompressionstest?
    - bevor der motor zerlegt wird:D sollte man die kurbelgehäuseentlüftung überprüfen. beim 1000er motor sitzt der ölabscheider an der motorrückseite auf dem linken stößelbecherdeckel (in fahrtrichtung). man kann also den deckel abschrauben (achtung neue dichtung von nöten!!), den abscheider spülen (mit bremsenreiniger) und trocknen. dann den schlauch zum vergaser prüfen auf durchlässigkeit. gerne wird dieser mit kabelbindern irgendwo "befestigt" und dabei zugezogen .
    - der plastiköleinfülldeckel ist ein service teil und sollte auch regelmäßig gewechselt oder gereinigt werden
    - sitzt der ölpeilstab SEHR locker, kann er durch die motorvibration sogar in drehbewegung versetzt werden. da kann man sich vorstellen, dass da auch nichts abdichtet.
    als abhilfe kann man den stab mit einer zugfeder zum verteilerhaltebolzen "festzurren" oder das dichtgummi stauchen.
    gruss andy
    ------------------------------------------------
    Mini, you only get what you make of it!!!
    ------------------------------------------------
    Erfahrung lässt sich nicht "downloaden"!!!!!!!
    __________________________________________

    "Der Gebildete treibt die Genauigkeit nicht weiter, als es der Natur der Sache entspricht" Aristoteles

  3. Und der Öleinfülldeckel gehört auch zur Entlüftung und sollte regelmäßig gewechselt werden. So steht es im orginalen Werkstatthandbuch ;)

  4. #4
    Hallo Indy555,
    der Peilstab hat einen konischen Sitz aus Kunststoff, der im Motorblock sitzt.

    Die weiteren Tipps von madblack und biz werden mir weiterhelfen. Danke an euch alle.

  5. #5
    wenn Stauchen auch nichts hilft: Schrumpfschlauch drüber, dann paßt es wieder eine ganze zeitlang.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. ölverlust bei meinem cooper
    Von simeonlasoul im Forum Teile gesucht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.03.2005, 14:56
  2. Ölverlust Schaltgestänge
    Von eintopf im Forum Motor
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.02.2004, 20:43
  3. Ölverlust Simmering Getriebe
    Von hanoi im Forum Motor
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.10.2003, 15:42
  4. Starker Ölverlust
    Von badmadmaxv8 im Forum Motor
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.04.2003, 22:13
  5. Mini hat leichten Ölverlust
    Von Bine_32 im Forum Motor
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.04.2003, 15:37

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •