Seite 1 von 12 1 2 3 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 119

Thema: Ventilführungen erneuern

  1. #1

    Führungen

    Ich habe jedesmal die Führungen selbst ersetzt.
    Vorher den Überstand gemessen,die alten Führungen zum Brennraum hin ausgepresst,die neuen auf das Mass eingepresst.
    Ventile müssen nachher alle eingeschliefen werden.
    Kopf erwärmt,oder Führungen gekühlt habe ich noch nie.
    MfG Tom

  2. Zitat Zitat von wuschel Beitrag anzeigen
    ...
    Kopf erwärmt,oder Führungen gekühlt habe ich noch nie.
    MfG Tom
    Ist aber sicherlich die zartere Methode, um sowas einzubauen und kostet nicht viel. Kopf über die Nacht auf die Heizung gelegt und Ventielfürungen in die Gefriertruhe, ist kein Aufwand.
    Ich mach das nach meinen schlechten Erfahrungen mit Radlagern sogar so beim Radlagertausch und hab seit dem Ruhe.;)

  3. #3
    zartere methode?
    glaub ich nicht, wie groß ist denn der temperaturunterschied zwischen heizung und tiefkühler? 50°C? und wie gering ist die wärmeausdehnung dabei?

    anders sieht das aus wenn man den kopf auf 150°C vorwärmt und die führungen auf -190°C abkühlt.
    nötig ist das aber beim mini nicht
    If you can't stand a joke, don't drive one

  4. Zitat Zitat von KLAS Beitrag anzeigen
    zartere methode?
    ...
    :D
    Aber rauer wird`s auch nicht ;).

  5. Was hier nicht vergessen werden sollte ist das Aufreiben der Ventilführungen...

    Kann sein, dass einige Ventile passen und andere nicht...
    Gruß Alex


    Unsere Internetseite:


  6. #6
    Gast Guest
    Zitat Zitat von minifahrer a.D. Beitrag anzeigen
    Also geht es alleine. :)

    War nur die Frage, ob sich die Anschaffung von Ventilsitzschneidern lohnt, die man im Anschluß braucht. ;)

    Werde dann mal bestellen.
    Jaein ... wenn Du Sitzringe hast , sind die meisten schnell stumpf ;)

    Metro

  7. #7
    Gast Guest
    Zitat Zitat von minifahrer a.D. Beitrag anzeigen
    12G295 sollte noch ohne sein.
    Jepp ..... meß aber den Schafft der Ventile genau aus . Das von Werk vorgegebene Spiel ist das mindeste auf das Du die Führungen aufreiben " mußt " . Bei hochdrehenden Motoren lieber 5/100 tel mehr .

    Metro

  8. #8
    Gast Guest
    Nee , weil mit Führungen kannste den Kopf nicht gescheit bearbeiten ;).

    Metro

    ... es ist billiger nen viertel Liter Öl mehr zu verbrauchen , als einmal " Kontakt " zu haben .

  9. #9
    Ob Du Führungen selbst wechseln kannst, hängt von deinen Möglichkeiten ab.
    Ein alter Küchenherd mit Backröhre, die Möglichkeit an einer Drehbank arbeiten zu können und die Möglichkeit die Sitze anschließend überfräsen zu können solltest Du schon haben. Meßwerkzeug zum messen der Bohrungen im Kopf und der neuen Führungen solltest Du auch noch haben.
    Einen Ausschlagdorn anfertigen, die alten Führungen auf der Oberseite abfräsen, bis nur noch ein minimaler Überstand drüberschaut, dann zum Brennraum hin austreiben. Abfräsen um ein auseinandertreiben der alten Führung und damit ein Aufweiten der Bohrung im Kopf zu verhindern und zum Brennraum hin austreiben, um die anhaftende Ölkohle an den alten Führungen nicht in Kopf hineinzujubeln.
    Wenn Du neue Führungen kaufst, dann haben die ein recht zackiges Übermaß, ca 5 - 6/100 mm. Das ist doch recht viel Überdeckung. Mehr als 3/100 würde ich nicht drauf lassen, die Führungen gehen dann wirklich streng in den auch heißen Kopf. Rißbildung ist dann nicht auszuschließen. Außerdem besteht auch nicht die Gefahr der Einschnürung der Führung, was ein nachreiben erforderlich macht.
    Den Kopf im Backofen heiß machen, ruhig 200 Grad, daß dauert mehr als eine Stunde. Die kalten Führungen mit einem Dorn mit Überwurfbüchse eintreiben, kalt werden lassen. Anschließend Sitze überfräsen und auf Breite korrigieren, einschleifen ist Zufallsprodukt und korrigiert werden müssen sie auch.
    Führungen wechseln und dann nur Ventile in die alten Sitze einschleifen ist M....s, kann man sich das Führungen wechsel auch sparen!
    Gruß. Martin.
    Jung sein ist doch keine Frage des Alters!

  10. #10
    5/100 mehr Laufspiel! Kommt mir ein bißchen viel vor. So viel Verschleiß haben die Führungen doch meist gar nicht. Wenn die Führungen noch nicht total verschlissen sind, müßte man die alten auch drin lassen und aufreiben können.
    Man kann auch alte, nicht mehr so toll schneidende Reibahlen ( feste ) mit einem Ölstein auf das gewünschte Maß nacharbeiten.
    Verstellbare und auch Maschinenreibahlen gibts bei der Fa Hoffmann. Feste Reibahlen sind verstellbaren vorzuziehen, reiben schöner.
    Mit 5/100 mehr Laufspiel als normal, kommst Du etwa bei 7,2mm raus. 7,2 mm Maschinenreibahle gibt auch beim Hoffmann.
    Die Sitze würde ich aber trotzdem nachfräsen. Nur so ist gewährleistet, das die Sitzgeometrie auch zur Führung paßt. Außer dem sind auch nur schmale Sitze wirklich dicht.
    Gruß. Martin.
    Jung sein ist doch keine Frage des Alters!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Aufbocken zum Blechfront erneuern...
    Von SaFti im Forum Karosserie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.05.2007, 14:53
  2. Frontmaske oder Bleche erneuern
    Von Harleyherbert im Forum Karosserie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.01.2007, 10:13
  3. Wann Keilriemen erneuern?
    Von Mini_Anfaenger im Forum Motor
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.09.2006, 17:16
  4. Scheibendichtung erneuern
    Von Bandit im Forum Karosserie
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 21.02.2006, 15:43
  5. Querlenkerbuchsen erneuern
    Von Mini-Lars im Forum Fahrwerk
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.11.2005, 21:32

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •