Seite 1 von 24 1 2 3 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 236

Thema: mini turbo kopf & the neverending TurboStorys

  1. #1

    Unhappy mini turbo kopf

    hi jungs,

    ich möchte meinen Metro Turbo Kopf bearbeiten, leider finde ich keinerlei Literatur dazu!! Ich suche konkrete literatur zur Turbokopfkanalbearbeitung und zur Brennraumbearbeitung.

    Wenn das nicht geht, kann mir dann einer sagen wo man am Brennraum noch etwas mehr wegnehmen kann?? wäre echt nett!!

    Hat weiterhin einer von euch eine normale oder andere Nockenwelle in seinem turbo und kann mir dazu was sagen??

    Ich bin euch für alles dankbar!!

  2. #2

    Wie soll Dein Turbo denn laufen?

    Ich hab einen bearbeiteten Kopf drauf, eine andere Nocke und diverse andere Umbauten drin. Kann Dir da schon etwas dazu mitteilen, aber wenn Du ihn nicht zum (ver-)heizen bauen willst, ist einiges davon Unnötig.
    Also schreibe mal, wie er sich denn so fahren soll, was sein künftiges Einsatzgebiet sein soll, etc.
    Grüssle Sascha
    LIFE IS SHORT - LIVE FAST!

  3. #3

    Ich vergass da noch etwas...

    ... Der Veit hat mal ein Bild von seinem bearbeiteten Brennraum gepostet gehabt, da siehst Du eine sinnvolle Brennraumbearbeitung an den Richtigen Positionen. Meiner sieht in etwa genauso aus, nur noch a bisserl grösser (ich glaub, ich hab 5ccm mehr raus.
    Grüsse Sascha
    LIFE IS SHORT - LIVE FAST!

  4. #4

    Smile Monster Tips

    Hi monster-sascha,

    der turbo soll eigentlich jeden Tag laufen, wobei ich ihn alle 30tkm zerlegen werde ob irgendetwas kaputt ist!!
    Ich will ihn eigentlich zum (sportlichen fahren) heizen bauen, hauptsächlich für Landstraße und autobahn, selten Stadt!

    t?

    Mein Ziel sind über 100 Din-Ps und über 130 Nm, mein Wunsch wären mehr als 135 Din-Ps und mehr als 150 Nm( vielleicht etwas viel).Problem dabei ist, dass ich am liebsten auf schrägverzahnt weiterfahren würde, wegen Alltagsfahrbarkeit!
    Fährst du geradver oder schrägver?

    Ich habe im moment gar keine Nocke drin, aber einige zur Auswahl, einen gemachten Saugerkopf rumliegen, einen LLK vom Audi 1.8T (glaube ich)...

    Was hast du denn für einen Kopf drauf? Was für eine Nocke drin?
    Wie ist das bei dir mit dem Turbo-Loch?
    Was hast du denn sonst noch verändert?


    Hast du meine mails bekommen - (Handi)?


    Tausend Dank für alles

  5. #5

    Uiuiui...

    Für soviel Power muss (fast) alles vom Feinsten sein .
    Fangen wir mal beim Block an: Du solltest Dir einen Satz Kolben mit ordentlicher Mulde besorgen (grösser als 10ccm) am besten Übermaßkölbchen, die Kent Turbo-Nocke (keine andere, die passen von der charakteristik nicht zu einem Turbo, dann lieber die Serien-Turbo-Nocke verwenden), Hauptlagerbockverstärkung, und natürlich alles neu lagern. Dann sollte auch das "Timing" der Nocke stimmen, das muss exakt eingestellt werden, sonst ist die Nocke auch nur die Hälfte Wert (Nockenwellenantrieb überlasse ich Dir (ich hab das Einstellbare Doppelkettenkit von Kent drin)).
    Genauso wichtig ist ein Top zusammengebauter Motor - nicht jeden dran schrauben lassen, bzw. Spitzenmotorenbauer suchen oder einen, der sich wirklich gut mit Mini-Motoren auskennt und vielleicht schon ein paar Rennmotoren gebaut hat. Der Turbo belastet das Material wie ein Rennmotor.
    Die Kupplung muss auch vom feinsten sein, ich kenne einen (155PS auf Prüfstand), der hat auf 5Tkm schon 3 Kupplungen zerschossen, meine rutscht auch schon (soviel zu alle 30Tkm auseinandernehmen;) ). Ich weis grad die Daten meiner Kupplung nicht mehr, frag da mal bei Minispeed nach, welche die empfehlen.
    Der Kopf sollte auch der Original Metro-Turbo-Kopf sein, der hat nämlich an den Auslassventilen 8mm Ventilschäfte zur besseren Wärmeableitung. Diese sind übrigens auch noch Natriumgekühlt. Einen Saugerkopf würde ich bei der gewünschten Leistungsausbeute auch bleiben lassen. Soweit ich weis, soll der Turbo-Kopf auch einen besseren Kühlmittelkanal haben, möglich wärs.
    Zur Bearbeitung selber: Schau dass Du mit der Verdichtung auf ca. 7,5:1 oder um 8:1 kommst, dafür dürften je nach Kolben, Dichtung, etc ca. 25-30ccm Brennraumvolumen durch ausfräsen nötig sein. Ich mach mal demnächst ein Bild von meiner Frässchablone, dann siehst Du, an welchen stellen Du Material abnehmen kannst.
    Meine Kanäle sind allerdings nicht vergrößert, ich hielt das bei meiner gewünschten Leistung nicht für nötig. Bei Deiner Wunschleistung würde ich die Kanäle allerdings aufweiten, den Ventilen Korrekturwinkeln aufschneiden (lassen), etc. aber aufpassen falls Du grössere Ventile nehmen möchtest: Die Auslassventile sind spezielle, diese also weiterverwenden.
    Das Getriebe muss natürlich auch vom feinsten sein, am besten ein komplett überholtes, das hat bei der Leistung nämlich am schwersten zu kämpfen. Die Übersetzung wählst Du nach Deinem Einsatzgebiet. Meins ist ebenfalls Autobahn/Landstrasse, deshalb wählte ich eine 3,1er, damit erreiche ich im letzten Gang bei 7000U/min und 13Zöllern ungefähr 200km/h und in den ersten beiden Gängen habe ich mit Wheelspin zu kämpfen. Vielleicht passt bei Dir eine 2,95er zu Deinen Wunschleistungswerten, aber das ist eh Geschmackssache.
    Mein Getriebe ist ein schrägverzahntes und bei meinem Leistungsziel hielten das einige andere für Ausreichend (zumindest meinte man damit ungefähr 30Tkm mit meinem Fahrstil erreichen zu können) - getreu dem Motto: alle 30Tkm überholen ist günstiger als ein schrägverzahntes zu nehmen.
    Als Vergeichswert für Deine Angaben: Ein bekannter von mir fährt einen Turbo mit 115PS und der hat schon 170NM Drehmoment (alles auf Prüfstand ermittelt). Die Leistung erzielte er schon bei 5100U/min.
    Den Ladeluftkühler vom Audi kenne ich nicht, ich hab den vom Smart drin und ich kenne noch 5 Turbo-Minis, die haben den auch drin. Aber generell dient jeder LLK der Leistungssteigerung und Haltbarkeit eines Turbo-Motors.
    Das mit dem Turbo-Loch kannste mit einem Popp-Off-Ventil vergessen, im Mini merkst Du eh nicht, ob und wann du in ein Turbo-Loch fällst, Du bist eh die ganze Zeit über beschäftigt das Auto auf der Strasse zu halten. Wenn Du dem Auto Leistung abverlangst, musst Du Dich richtig aufs fahren konzentrieren, dann ist nix mehr mit einhändig fahren, etc. Deine Oberarme wachsen mit den Kilometern...
    Auch das Auto musst Du auf die Leistung anpassen, verstärke schon mal Deine Motoraufhängungen (kein Witz, mir sind schon beide originale abgerissen), Spritzwand abändern, Fahrwerk, Bremsen, etc.
    Keine Garantie auf Vollständigkeit, vielleicht vergess ich grad auch irgendwas...

    Grüsse Sascha

    P.S.: Wo kommst Du denn her? Am besten schaust Du selber mal so ein Maschinchen an und was alles dazu Umgebaut werden muss...
    LIFE IS SHORT - LIVE FAST!

  6. #6

    Talking monster tips

    Sascha,
    danke für deine ausführliche, schnelle, vielfältige, illustrierende, mühevolle Antwort! DDDDDAAAAAAAANNNNNKKKKKKEEEEEEEEEE!

    Ich wohne in Mannheim und Du?

    Danke auch für all deine Tips. Findest du wirklich das man den Anfang und as Ende des Turboloches nicht merkt und der Mini zu solch einer Bestie wird??

    Hast du den Originalverteiler drinnen oder was anstelle?

    Hast du das Fahrwerk auch so extrem modifiziert?

    Ich hab das Bild von deinem Motorraum gesehen, echt wenig Platz! Du fährst doch garantiert auf Metro Turbo Anlage! oder?

    Wenn du nicht weißt was du tun sollst, dann melde dich doch einfach bei mir unter :12joy@gmx.de , wäre nett, da die Handynummer die ich von dir habe anscheinend nicht mehr gültig ist.


    Mfg joy
    Geändert von joy (09.10.2002 um 14:16 Uhr)

  7. #7
    Ich wohne 20km südlich von Stuttgart. Also nicht allzuweit weg von Dir.

    Mein Verteiler ist der originale vom Metro-turbo, das ist schon eine elektronische Zündung ud funktioniert bisher bestens. Die charakterstik dieses Verteilers harmoniert auch sehr gut mit dem Turbo. Aldon-Verteiler, etc. kannst Du Dir vorerst sparen, die werden erst bei Leistungen oberhalb 150PS interessant (weis ich von einem, der Beschleunigungsrennen mit einem Mini-Turbo fährt).

    Wegen Turbo-Loch:
    Der Weg den das Abgas vom Auslass-Ventil bis zum Lader zurücklegen muss ist relativ kurz, deshalb spricht der Lader schnell an. Ein Popp-Off-Ventil, dass mittes T-Stück an die Unterdruckleitung von der Zündungsverstellung angeschlossen wird und von dort sein Öffnungssignal bekommt, bläst sehr schnell die überschüssige Luft ab (klingt geil:D ) und somit ist das Turbo-Loch (bei guter Abstimmung auf einem Prüfstand) kaum mehr zu spüren (Eigentlich hast Du beim Fahren unter Ladedruck keine Zeit Dich um sowas zu kümmern).

    Zur Bestie:
    Ich bin meine Maschine zum einfahren ersteinmal ohne Kopfbearbeitung und ohne LLK ca.5Tkm gefahren. Also serienzustand Metro-Turbo + ein wenig Modifikationen (Omega-Kolben, Turbo-Nocke) und neu Aufgebaut. Ich schätze, er wird allein durch die Modifikationen ehrliche 100PS gahabt haben.
    In den ersten beiden Gängen dreht er mit den Vorderrädern durch, sobald Du etwas mehr ans Gas gehst. In der Stadt war er ganz angenehm zu fahren, wenn man unter 2500U/min bleibt. Danach ging das Wheelspin los. Dabei zieht er mal nach rechts, mal nach links, mal drehen beide Räder durch. Also braucht man beim Beschleunigen die volle Strassenbreite, weil man dauernd korrigieren muss. Beide Hände am Steuer sind obligat. Erst im dritten reicht die Kraft nicht mehr um die Räder zum durchdrehen zu bringen. Allerdings sind die Antriebskräfte immer noch so stark, dass sie einem das Lenkrad aus der Hand ziehen.
    Dasselbe Spiel in den Kurven, da ist es noch etwas schwieriger das Lenkrad in der Hand zu behalten, besonders beim herausfräsen aus den Kurven unter vollem Leistungseinsatz Versucht er immer das Lenkrad geradezuziehen.
    Nimm mal einen Serienmini und schlag im Stand die Räder in eine Richtung bis zum Anschlag. Dann leg den ersten Gang ein und probier mal einen Kavalierstart. Halt das Lenkrad dabei am Anschlag fest und probier es während Du anfährst so zu halten. Jetzt kannst Du Dir vielleicht vorstellen, was Dich erwartet. Allerdings bin ich schon länger keinen Serien-Mini gefahren, ich weis nicht hundertprozentig ob es hinhaut oder ob es noch stärker ist.
    Wie er jetzt zur Zeit richtig fährt, also mit LLK + Ladedruckanhebung auf 0,8bar und der Kopfbearbeitung kann ich Dir noch nicht richtig sagen, ich arbeite gerade am Kopf und an der Spritzuführung. Solange diese Arbeiten nicht abgeschlossen sind, stelle ich ihn nicht auf einem Prüfstand ein.

    Grüsse Sascha
    LIFE IS SHORT - LIVE FAST!

  8. #8
    Hey Monster-Sascha,

    ich kann immer nur Danke, Danke zu deinem Angebot und all deinen tipps sagen und ich werde irgendwann darauf zurückkommen und euch beide mal besuchen, wie siehts mit nächste woche aus??

    Deine erzählungen sind ja wirklich angsteinflößend!!
    Wie lange hast du die Turbomaschine denn schon drin?

    Du fährst mit 0.8 bar, wie hast du das " Dampfrad " angeschlossen?

    Ich habe jetzt wieder die alte Nocke eingesetzt (Danke für Tipp),
    bin ja mal gespannt was mich da erwartet.

    Du bearbeitest die Benzinzufuhr? Reicht die Benzinpumpe (Metro-Turbo) oder die Schwimmerkammer nicht mehr aus?

    Ich finde das Bild von deinem Motorraum leider nicht. Reicht dir der Seitenkühler oder hast du irgendwas angebaut?

    Mfg und beulenfreien Tag

    joy

  9. #9
    Den Motor habe ich schon 3 Jahre und seit 2 Jahren ist er drin. Im ersten Jahr habe ich den Motor neu aufgebaut und das Fahrzeug auf die Leistung vorbereitet (noch mit Serienmotor, damit man merkt ob die Fahrwerksmodifikationen gefruchtet haben).
    Ich hab Adjustas drin, einstellbare Zugstreben, Spur-Sturz-Kit hinten, 7x13er mit 175er, 4-Kolben-Metro-Bremse, Minifin-Alutrommeln hinten.

    Seither bin ich aber bloß ca.7Tkm gefahren. Aber mit 0,8bar fahre ich erst seit diesem Jahr (seitdem ich den LLK angeschlossen und die Kopfbearbeitung gemacht habe, davor habe ich es bei 0,4 bis 0,6bar gut sein lassen.

    Das Dampfrad wird in die Leitung zwischen Turbo und Druckdose gesetzt (Am Ausgang des Turbos Richtung LLK ist ein Druckabgang dafür).

    Die Benzinpumpe des Metro-Turbos kannst Du ruhigen Gewissens verwenden, den Kraftstoffdruckregler brauchst Du auch. Der originale Metro-Turbo-Vergaser ist auch vonnöten, andere Saugvergaser taugen nicht. Der Kraftstoffdruck muss im Leerlauf auf 0,5bar Überdruck eingestellt sein.

    Als Kühler muss der 4-Reihen-Rennkühler rein, ich habe noch einen E-Lüfter dazu und den Tropenlüfterflügel (6-Blatt). Mein LLK hat auch einen eigenen E-Lüfter. Desweiteren habe ich den Auslasskrümmer mit Hitzeschutzband eingewickelt und den Turbolader verpacke ich auch noch damit, ebenso meine Auspuffanlage bis zur Lambda-Sonde. Das ist nicht ganz unwichtig, da beim kurzen Abstellen (z.B. beim Tanken) der heisse Turbolader den darüberliegenden Vergaser soweit aufheizt, dass der Sprit im vergaser verdampft und Du erstmal 10 Minuten warten darfst, bis sich da drin halbwegs alles abgekühlt hat, vorher springt er nicht mehr an.
    Wenn er wieder richtig eingestellt wird, schaue ich mal, ob ich nicht noch einen weiteren Wasserkühler (evtl. von einem Motorrad) in Reihe schalte, je nachdem ob dies nötig wird oder nicht.

    Grüsse Sascha

    P.S.:Bin jeden Tag von 9-17Uhr weg, Wochenende wäre besser.
    LIFE IS SHORT - LIVE FAST!

  10. #10
    Uiiii - das sind ja gleich 2 Turbos auf einmal !!! - das geht nun wirklich nicht !!!:D
    Du hast ja Deinen Krümmer und Turbolader auch umwickelt, ich vermute, dass es deswegen bei Dir geht. Bei mir geht es ja auch, nur beim Ralf, der keinen Hitzeschutz bei sich verbaut hat, ausser den originalen unter dem Vergaser, der darf beim Tanken zuverlässig eine 10minütige Kaffeepause einplanen.
    Grüssle Sascha
    LIFE IS SHORT - LIVE FAST!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. John Cooper über den neuen Mini
    Von Mc57 im Forum Mini Discussion
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 22.04.2005, 13:56
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.12.2001, 13:09
  3. Mini in the park
    Von ClioCup im Forum Treffen / Events
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.06.2001, 22:40

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •