Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Brauche Hilfe Elektrikproblem

  1. Unhappy Brauche Hilfe Elektrikproblem

    Hallo
    Erstmal muss ich gleich sagen, dass ich nicht gerade ein Elektrikprofi bin...

    Ich wäre dankbar für jede Hilfe, bis zur IMM ist es nicht mehr lang... und es sieht grade nicht so toll aus.

    ich Versuchs mal so genau wie möglich zu Beschreiben:
    Mein Mini hatte das Problem, dass bei zugeschaltetem Verbraucher (licht, Lüfter) der Motor geruckelt hat. Daraufhin habe ich das Massekabel an der Batterie ausgetauscht, da es ziemlich faul war. Danach war dieses Problem erstmal behoben.

    Seit 2 Wochen ca hatte ich dann folgendes (für mich) Phänomen: Wenn ich den Motor gestartet hab (kalt) blieb die Ladekontrollleuchte an, Motor hat bei eingeschaltetem Licht nicht geruckelt.
    Nach ein paar km Fahrt ging die Kontrollleuchte schließlich aus, das Licht wurde heller (mehr Strom?) und der Motor fing wieder an zu ruckeln. (bei niedrigen Drehzahlen)

    Seit 2 Tagen nun blieb die Kontrolleuchte immer sofort aus, Motor hat nicht mehr geruckelt, nur das Abblend und Fernlicht war eben etwas dunkler.

    Jetzt geht die Kontrollleuchte gar nicht mehr, Batterie leer, Prüfgerät sagt, Batterie wird nicht geladen. Dieses Problem hatte ich schon einmal, da war nur das Birnchen der Ladekontrollleuchte defekt, ein Austausch des Birnchens half.
    Diesmal ist das Birnchen ist aber intakt.


    Hat sich meine Lichtmaschine verabschiedet? würde der heranschleichende Totalausfall das Phänomen mit der Kontrollleuchte erklären?

    Momentan stehe ich etwas auf dem Schlauch


    Wie gesagt, bin für jede Hilfe sehr dankbar, da ich selbst nicht so ganz schlau daraus werde... will doch nicht mit einem Nicht-Mini zur IMM

    Schönen Gruß
    Danny
    Nichts ist origineller als das original!

  2. #2
    ist nicht ganz einfach aus der Ferne, aber im allgemeinen kann ich Dir folgendes sagen: Nimm ein Multimeter und miß die Spannung direkt an den Polen der Batterie, wenn es deutlich weniger al 12,5 V sind, erst mal Batterie laden, bis an den Klemmen eine Spannung >14,5 V erreicht ist.
    Dann schließe das Multimeter so an: Minus (schwarz) mit einer Krokoklemme an eine gute Masse z.B. an den Heizungszug (also das Metall, was rausguckt, wenn Du den Knopf ziehst), plus (rot) z.B. an den Schalter des Heizungslüfters, der läßt sich leicht herausziehen, dort müßte das Kabel vom Zündschloß hellgrün/orange sein. Zündung einschalten: Spannung muß >12V sein.
    Motor anlassen, bei Drehtsromgenerator muß die Spannung sofort > 13V sein. Wieder an der Batterie messen, dort darf die Spannung nur ca. 0,1 ... 0,2 V weniger sein.
    Mach das mal und schicke mir die Ergebnisse, dann sehen wir weiter.
    Gruß, Chr.

  3. Danke schonmal, Batterie hängt am Ladegerät. Batterie/Limatester sagt <11,5V. Aber das war klar... wie gesagt war sie leer.

    Messen kann ich leider erst nächstes Wochenende, da ich die Woche über nicht zu Hause bin. Werde dir die Werte dann aber mitteilen.

    Um noch klarzustellen, habe keinen original Heizungslüfter mehr verbaut, bzw sowieso keine Heizung mehr. ist nur noch ein 08/15 Gebläse für den Tüv drin. Aber das macht messtechnisch ja keinen Unterschied oder?

    Was mir noch aufgefallen ist, wenn die Kontrolleuchte ausgegangen ist, ging auch der Blinker langsamer.

    Schönen Gruß
    Danny
    Nichts ist origineller als das original!

  4. ...Hast du auch das Masseband zwischen Motor und Karosse erneuert?

    Wenn nein -> Auch dort das Masseband ausbauen (am Motorknochen), die Kontaktstellen vernünftig säubern und mit etwas Polfett gegen Korrosion schützen. Dann Masseband wieder einbauen.

  5. #5

    Masseband

    oder gleich ein zusätzliches Masseband einbauen, z.B. vom Achsgetriebe zur Karosserie. 2/3 aller Kfz.-Elektrikprobleme sind Masseprobleme...

  6. Das Masseband zwischen Motor und Karosse kam letzte Saison neu, werde die Kontaktstellen aber ebenfalls überprüfen und Testweise mal noch ein weiteres montieren.

    Danke für die Tipps!
    Nichts ist origineller als das original!

  7. #7

    noch ein Tip

    Im Moment gehe ich davon aus, daß der Energiefluß vom Generator zur Batterie nicht ganz koscher ist.
    Probleme mit der Energieübertragung von Generator zu Batterie kann man durch Messungen der Spannung (bei laufendem Motor) feststellen.
    Ich gehe mal davon aus, daß Dein MINI einen Drehstromgenerator hat (siehe Bild, Quelle: http://www.allbrit.de), falls nicht, muß man etwas anders vorgehen.
    An diesem Teil ist ein Dreifach-Stecker, dort ist der braune dicke Draht (über den Anlasser) direkt mit Batterie-Plus verbunden.
    Die folgende Anleitung ist aber nicht ganz ohne Risiken und sollte nur durchgeführt werden, wenn man sich das zutraut!
    Einen isolierten dünnen Draht von ca. 10 cm nehmen, beide Enden abisolieren.
    Bei stehendem Motor Stecker abziehen und in die Hülse (also das kabelseitige Teil) den Draht schieben und so abbiegen, daß der Stecker wieder aufgeschoben werden kann, Vorsicht, dort liegt immer Spannung an, wenn man ein Metallteil damit berührt, funkt es ordentlich (wer davor Angst hat, sollte erst die Batterie (Minuspol) abklemmen).
    Stecker wieder aufschieben. Multimeter an den Draht (+) so anschließen, daß es auf keinen Fall irgendein anderes Teil berührt, ggf. Batterie wieder anklemmen.
    Motor starten (Vorsicht, Verletzungsgefahr an Keilriemen und Lüfter!!!!), Minuspol des Multimeters an das (saubere) Gehäuse des Generators halten, Spannung muß so um die 14V sein, wenn nicht, hat der Generator und/oder Regler einen Defekt. Messung an der Batterie (direkt an den Polen!) wiederholen, dort darf die Spannung nur wenig geringer sein, der genaue Grenzwert ist schwer zu fixieren, da es sehr vom (unbekannten) Zustand der Batterie abhängt, welche Ströme fließen. Aber 0,1 V ist auf jeden Fall ok, 1 V auf jeden Fall nicht.
    Bei großen Unterschieden: Minuspol des Multimeters nun nacheinander an eine blanke Stelle des Motors, dann der Karosserie halten.
    Wenn sich die Messungen deutlich unterscheiden (>0,1V), ist die Masseverbindung dort nich ok. Wenn ein ausreichend langer Draht zur Verfügung steht, kann man diese Messung auch auf den Minuspol der Batterie ausdehnen, auch dort darf kein allzugroßer Unterschied auftreten.
    Wenn das so weit ok ist, die gleichen Messungen auf der Plus-Seite durchführen, also Plus am Anlasser und dann Batterie. Dort wo ein großer Spannungsunterschied ist, liegt der Hase im Pfeffer.
    Z.B.: Generator 14,2V, Motor 14,1 V, Karosserie 12,5V ist Masseband (typisches) Problem.
    anderes Bsp.: Generator 12,2 V, Batterie 12,1V hier stimmt am Generatorund/oder Regler was nicht.
    oder Generator 14,2V, Motor 14,1 V, Karosserie 14,0V, Anlasser 12,7V ist die Leitung vom Generator zum Anlasser irgendwo vergammelt.
    Poste einfach mal Deine Meßergebnisse.
    Gruß, Chr.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg DLM.jpg (7,8 KB, 130x aufgerufen)

  8. Hi,
    ja Lichtmaschine auf dem Bild passt. Batterietester hat auch angezeigt, dass keine Ladung erfolgt, also muss, wie du bereits gesagt hast, irgendwas mit der Verbindung von LIMA zur Batterie nicht stimmen, oder eben die Lima selbst ist defekt. Habe noch eine neue liegen, allerdings mit defekten Kohlekontakten.. aber die kann man ja schnell tauschen.

    Falls die Messungen also ergeben, dass die Lima defekt ist baue ich die andere mal ein.

    Batterie ist 3 Jahre alt

    Danke für die ausführliche Anleitung, das werde ich hinbekommen ;) Werde dann berichten
    Nichts ist origineller als das original!

  9. Habe mich heute an die Elektrik begeben:
    Vielen Dank Britishopen92 für die ausführliche Beschreibung! Hast mir sehr geholfen. Falls dir bei der IMM ein Mini mit WIL-II aufm Kennzeichen auffält ;) komm en Bier trinken :D
    Zuerst Massekabelkontakt vorne überprüft. Kontakt an der Karosse war korrodiert, habs sauber gemacht.
    Folgendes kam beim Messen heraus:

    Batteriespannung gemessen:12,9V
    Dann wie beschrieben an der Lichtmaschine (laufender Motor) gemessen: 12,5V

    ---> also Lichtmaschine defekt

    schnell ausgetauscht, wieder gemessen

    neue Lichtmaschine: 14,3V

    Kontrolleuchte funktionierte trotzdem noch nicht. Nach kurzem Suchen war dann aber klar, dass nur die Sicherung kaputt ist.... ausgetauscht, alles funktioniert wieder.
    Selbst das Stottern bei zugeschaltetem Verbraucher ist (erstmal) weg.


    Also nochmal Danke für die Hilfe

    Schönen Gruß
    Danny
    Nichts ist origineller als das original!

  10. #10
    keine Ursache, gern geschehen, Hauptsache, er läuft wieder!
    Allzeit gute Fahrt! Kannst ja mal zur IMM den Gen. mitbringen (oder mir vorher schicken), vielleicht ist es nur eine Kleinigkeit.
    Gruß, Chr.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Brauche gaaaaaanz dringend Hilfe!
    Von Lilly im Forum Elektrik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.09.2008, 23:40
  2. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.05.2008, 15:38
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.11.2007, 14:58
  4. Brauche kompetente HILFE Motor Technisch
    Von puma`s mini im Forum Motor
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.08.2005, 09:34
  5. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 19.10.2004, 09:58

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •