Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Mamba, Probleme wuchten

  1. #1
    Dabei seit
    08 2001
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    2.005

    Mamba, Probleme wuchten

    So die Frage nach den Verbreiterungen ist geklärt, Gruppe 2 classic werden's.
    Das nächste Problem ist aber schon da. Mein Reifenhändeler hat jetzt wo die Schläuche eingezogen sind Probleme die Räder zu wuchten. Vorher waren so maximal 60g dran. Bei zumindest einer Felge braucht er plötzlich 120g! Ich hatte hier ja schon so was gelesen, dass die u.U. viel Ausgleichsgewichte brauchen. Er will jetzt noch mal versuchen die beste Position zu suchen, wo das Gewicht minimal ist. Aus Zeitgründen hat er das bisher zurückgestellt. Bisher waren nur Klebegewichte verbaut. Zumindest innen kann ich auch mit Schlaggewichten leben. Weil die weiter aussen sitzen müssten die dann auch nicht mehr so groß sein.
    Aussen möchte ich nur im Notfall ein Klebegewicht auf dem polierten Rand haben.
    Hat sonst noch jemand einen Tipp?
    Minifizierter seit 1990

  2. #2
    Schläuche?? Fahre meine 5x10 ohne Schläuche, und hab die bei nem mini-experten aufziehen lassen. meine brauchten max.50gr.
    wenn nix hilft, den reifen auf der felge drehen, die yokos sind schwer zu wuchten
    Never change a (ampelrennen) winning Team

  3. #3
    Dabei seit
    08 2001
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    2.005
    Naja, Schläuche sind aus Sicherheitsgründen einfach Pflicht, weil die Felge eben keinen Hump hat. Mein Reifenhändler hat mir dringend dazu geraten. Bei hoher Seitenlast in schnellen Kurven kann der Reifen nun mal von der Felge rutschen und dann wars das. Meine LP 918 fahe ich aus dem Grund auch nur mit Schlauch und hatte bisher auch keine Probleme.
    Er versucht nun noch mal den Reifen zu drehen.
    Minifizierter seit 1990

  4. #4
    Hast recht mit dem Schlauch! Alte Wuchtgeräte lassen sich teilweise so einstellen das nur in der Mitte geklebt wird. Dann geht es ansonsten hilft nur Matchen. Oder der Reifen ist sch.... .

    Steven

  5. #5
    muss nicht umbedingt an der felge liegen... hatte auch schon so einige reifen aber aufm Motorrad! da musste er auf einmal 80gramm kleben war aber ein fehlerhafter reifen. Gleicher Reifen später nur mit 10g gewuchtet auf der Selben felge

  6. #6
    Dabei seit
    08 2001
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    2.005
    Ich denke auch, dass noch Potenzial da ist, das Gewicht zu reduzieren. Wie gesagt waren ohne Schlauch nur max. 60g nötig. Bei der Montage jetzt hat sich der Reifen ja wieder verdreht.
    Minifizierter seit 1990

  7. #7
    Dabei seit
    08 2001
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    2.005
    Räder sind fertig Sie konnten es auf maximal 60g reduzieren. Innen sind Schlaggewichte montiert, aufgrund der Enge zum Bremssattel mit Klebegewichten, gefällt mir das eigentlich auch besser. Danke für Eure Tipps.
    Minifizierter seit 1990

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Probleme bei Käfig-Einbau
    Von 1275GT im Forum Karosserie
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 14.12.2006, 22:21
  2. Hilfe! Probleme mit dem Leerlauf
    Von -spunkie- im Forum Elektrik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.07.2006, 19:49
  3. Mein Vergaser Probleme über Probleme...
    Von Gustav im Forum Motor
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 25.07.2005, 17:06
  4. Gleich zwei Probleme (Vergaser?)
    Von absalon im Forum Motor
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 16.01.2004, 20:16
  5. Probleme, Probleme, Probleme...
    Von Mark Oliver im Forum Motor
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.04.2003, 20:41

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •