Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 28

Thema: Zündung für 1000er mit MD266 und Aldon Yellow

  1. Zündung für 1000er mit MD266 und Aldon Yellow

    Da ich nun doch etwas verwirrt bin aufgrund der vielen Unterschiedlichen Empfehlungen zur Zündeinstellung würde ich Euch doch mal bitten zu schreiben womit Ihr so fahrt bei etwa gleichem Setup!

    Hier nochmal meine Motordaten:

    1000er, K&N Einsatz in Gehäuse mit ein paar löchern nach unten, Minispares Torquemaster Ansaugbrücke, Freeflow Krümmer, RC40, 12G202 Kopf (glaub 29.9?mm und 25,2mm Ventile) Verdichtung sollte im Bereich 10.3:1 liegen ( habe da nicht so extrem genau Ausgelitert damals), Cooper S Kipphebel geschmiedet 1:1.3, Doppelte Ventilfedern, Nockenwelle Kent MD266, Aldon Yellow mit Unterdruckdose, Hif38 Vergaser

    zur Abstimmung: Ich habe eine AAU Nadel Verbaut und eine Gelbe Kolbenfeder welche ich um 2 Windungen gekürz habe (mit der Gelben als Standart war er immer etwas fett und lief dann sehr Zäh über 100km/h! Ich habe also so ca 6oz Druck angepeilt da die 8oz zu viel waren.

    Jetzt zur Zündung: Ich habe nun verschiedensten Empfehlungen gelesen/bekommen, die von 4° und 6° Statisch über 10° bei 1000rpm, 12° bei 1000rpm bis zu 18° bei 1500rpm gehen und dass 12° richtiger sind als 10°. Auch dass 28-32° voll ausgeregelt erreicht werden sollen.

    Meine Versuche sehen nun wie folgt aus:

    4° Statisch, damit springt er SUPER an, läuft sehr ruhig im Leerlauf und auch beim cruisen, Beschleunigung ist aber eher mies. Jetzt rechne ich 4° Statisch bei 24° Verstellung da komme ich voll ausgeregelt auf 28°

    6° Statisch, damit Springt er auch gut an, Leerlauf ist auch ruhig und er zieht schon besser. Voll ausgeregelt sollten dies ja 30° sein.

    bei 10° oder 12° bei 1000rpm zieht er sehr gut, der Leerlauf ist etwas unrund und das Kühlwasser wird viel wärmer bei langen Steigungen usw.

    das Kann ich sehen da die Temp anzeige mit 74° Thermostat zwischen kalt und Mittel steht, dann aber bis auf die Mittelstellung steigt!

    bei 12° und 1500rpm nimmt sich das nicht viel wie mit 1000rpm da der verteiler in dem Bereich kaum verstellt.

    Hat vielleicht der ein oder andere da andere Erfahrungswerte mit "heißen" 1000ern vielleicht kann ja der ein oder andere Tuner was dazu sagen, habe damals wo ich die Teile kaufte nicht wirklich daran gedacht nach einstellungen ect zu fragen :(, da war ich wohl etwas naiv

    EDIT: das Gemisch habe ich mit einer lambdaanzeige im Auge, ich hatte immer so 14.7:1 bis 14.5:1 angepeilt, im Leerlauf minimal Fetter und bei höherer last/ drezahl bin ich bei 13:1 bergauf mit Vollgas zeigt es mir auch mal 12.7:1. Wenn ich mit geschlossener drosselklappe dahinrolle zeigt es mir nur Lean an (sollte dann etwas 16.9 bis 17:1 sein. Merkwürdig finde ich allerdings, das beim Beschleunigen mir die Anzeige kurz zeigt er würde abmagern, habe das mit einer Colortune kerze nochmal nachgeschaut aber die zeigt mir eine Gelbe verbrennung bei schnellem Öffnen der DK!?
    Geändert von UniversalGasket (13.07.2011 um 21:23 Uhr)

  2. #2
    Dabei seit
    08 2001
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    2.006
    Ich hatte einen fast identischen 1000er.
    Der Vergaser hatte aber eine rote Feder und eine Nadel von Mini Mania. Mit der Zündung hatte ich auch experimentiert, bin aber nicht mehr zu einem Endergebnis gekommen, weil ich auf 1300 gewechselt habe.
    Das Konzept ist ähnlich geblieben, Nockenwelle und Verteiler habe ich übernommen. Der motor ist mit Zündverstellungen vollausgedreht größer 30° zu heiß geworden. Hat etliche Kopfdichtungen gekostet. Ich habe mich an diese Aldon Liste gehalten und die Einstellwerte nicht als Empfehlung verstanden.
    Nun fahre ich mit ca. 28 -29° vollausgeregelt. Mein Aldon Yellow verstellt übrigends nur 20° KW. Ich empfehle deshalb mit einer verstellbaren Stroboskoplampe den tatsächlichen Zündzeitpunkt abzublitzen und nicht auszurechnen. Wenn Du so um die 30° liegst sollte das richtig sein und die Vergasereinstellung ändern. Auch kann ich die Düsennadeln von Mni Mania empfehlen.
    Minifizierter seit 1990

  3. Zitat Zitat von Horzi Beitrag anzeigen
    Ich hatte einen fast identischen 1000er.
    Der Vergaser hatte aber eine rote Feder und eine Nadel von Mini Mania. Mit der Zündung hatte ich auch experimentiert, bin aber nicht mehr zu einem Endergebnis gekommen, weil ich auf 1300 gewechselt habe.
    Das Konzept ist ähnlich geblieben, Nockenwelle und Verteiler habe ich übernommen. Der motor ist mit Zündverstellungen vollausgedreht größer 30° zu heiß geworden. Hat etliche Kopfdichtungen gekostet. Ich habe mich an diese Aldon Liste gehalten und die Einstellwerte nicht als Empfehlung verstanden.
    Nun fahre ich mit ca. 28 -29° vollausgeregelt. Mein Aldon Yellow verstellt übrigends nur 20° KW. Ich empfehle deshalb mit einer verstellbaren Stroboskoplampe den tatsächlichen Zündzeitpunkt abzublitzen und nicht auszurechnen. Wenn Du so um die 30° liegst sollte das richtig sein und die Vergasereinstellung ändern. Auch kann ich die Düsennadeln von Mni Mania empfehlen.
    Nunja, ich weiss nicht in wie weit man das von 1300ccm auf den 1000er übertragen kann du hattest mir ja den Tip mit den 4° gegeben, aber irgendwie fährt er damit nicht so toll. verstellbare Stroboskoplampe habe ich leider keine. Ich habe mir vorhin den verteiler nochmal angesehen, da ist alles Ok, der Unterdruck verstellt wenn ich dran sauge und auch die Fliehkraft ist nicht fest! Ich gehe auch einfach davon aus, dass meine Vergasereinstellung stimmt, habe alle 4 Kerzen Braun! Rote Feder habe ich noch hier, evtl sollte ich die wieder verbauen?
    Geändert von UniversalGasket (13.07.2011 um 22:55 Uhr)

  4. #4
    Gast Guest
    Böse Jungens könnten ja jetzt behaupten , das der Unterschied zwischen einem Aldon Yellow und einem 998er Verteiler der letzten Baureihe gar nicht so groß ist :D .

    Somit kann der Aldon bei diesem Konzept nicht funktionieren .

    Du brauchst einen Verteiler der weniger verstellt .

  5. Zitat Zitat von Metroholics Beitrag anzeigen
    Böse Jungens könnten ja jetzt behaupten , das der Unterschied zwischen einem Aldon Yellow und einem 998er Verteiler der letzten Baureihe gar nicht so groß ist :D .

    Somit kann der Aldon bei diesem Konzept nicht funktionieren .

    Du brauchst einen Verteiler der weniger verstellt .
    noch weniger? wie jetzt? warum kann der denn nicht funktionieren, der ist doch für die Nockenwelle gedacht

  6. #6
    Dabei seit
    02 2001
    Ort
    Seck / Westerwald
    Beiträge
    1.120

    Oder mal wo anders suchen...

    Was mich stutzig macht ist die sehr stramme gelbe Feder in einem 998er. Ich würde mal Versuche mit einer roten Feder aber anderen fetteren Nadeln machen.

    Die AAU ist die Standard Stage1 Kit Nadel, nach meiner Erfahrung ist die nicht unbedingt richtig für das, was Du jetzt hast. Das zu magere Profil hast Du mit einer sehr strammen Feder "kompensiert".

    Wo wohnst Du? Vielleicht mal einen Fachmann in der Nähe drüber schauen lassen?

    HTH
    Uwe
    Mini Center Holicka
    65554 Limburg
    Schulstr. 19
    06433 / 947513 Uwe Holicka (Ersatzteile, Ersatzteilversand, Tuning Kits und Zubehör)
    info ät mini-center-holicka.de

  7. Ich hatte die Nadel mit WinSU bestimmt. Das hat als ersten Vorschlag eine ABD und Spring Yellow ausgespuckt, die ist Untenrum einen kleinen Tick fetter als die AAU! Die Nadel könnte allerdings obenherum etwas fetter sein und dafür untenrum bis etwa 2 oder 2500umdrehungen noch einen Tick magerer sein als die AAU. ABD ist daher wieder rausgeflogen da er dann untenrum etwas zu fett lief.

    Nadeln habe ich noch ein paar liegen, da könnte ich testen.

  8. #8
    Gast Guest
    Auf die Schnelle :

    Erstmal eine weichere Vergaserkolben Feder besorgen . Dann schau mal auf den Dämpfer des Vergasers , welche Nummer dort drauf steht .

    Der Vergaser ist wirklich top fit ?

    Schau mal , was Du noch an Nadeln hast .... AAB , ABY ?

    Dann bitte ein Photo vom Vergaser machen !

    HIFs gibts in verschiedenen Ausführungen ! ... hat der Vogel zum Beispiel aussen einen Bypass Schlauch , wirst Du den Motor nie gescheit eingestellt bekommen .

    Zum Verteiler kannst Du ebenfalls einen Test machen .

    Stell den Motor im Stand so ein , das er absolut rund und sauber läuft . Prüfe , ob er im Teillastbereich klingelt .... niedrige Drehzahl bergauf und ganz langsam beschleunigen .

    Dann blitz das Ganze mal im Stand mit Unterdruck ab und stell den Wert hier ein .

  9. Also, der Hif ist Top, vielleicht 5000km alt. Habe ihn jetzt auch schon zig mal zerlegt. Bypass hat der nicht ;)

    Vergaserfeder in Rot hab ich da und auch ne AAB gefunden. Wird dann demnächst getestet! Danke auch nochmal an Lomo für die Tips :)

  10. #10
    Gast Guest
    Zitat Zitat von UniversalGasket Beitrag anzeigen
    Also, der Hif ist Top, vielleicht 5000km alt.
    Und wie " alt " ist der Dichtring im Choke ?

    ... bitte in Jahren angeben ;)

    Ist der Schwimmer noch dicht , oder hat der ne Vorratskammer für Benzin ?

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Aldon Yellow oder kontaktloser Original Verteiler???
    Von hamannheinz im Forum Elektrik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.07.2011, 12:56
  2. Aldon Yellow neu
    Von Stefan-Estate im Forum Teile verkaufen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.11.2010, 13:53
  3. Aldon Yellow
    Von puma im Forum Teile verkaufen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.11.2010, 13:05
  4. Aldon Yellow neu
    Von Stefan-Estate im Forum Teile verkaufen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.11.2007, 09:12
  5. Aldon yellow in einem 1000er?
    Von armin`s 1000er im Forum Motor
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 25.01.2007, 21:41

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •