Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Trommelbremse hinten, Fett???

  1. #1

    Trommelbremse hinten, Fett???

    Hallo...

    Da meine Plastikfettrohre in den Schwingen geplatzt waren, habe ich mich mal dran gemacht, diese zu zerlegen.
    Als ich die Trommeln runter hatte sah ich, das an allen beweglichen Stellen der Bremse eine Art weißes Fett gesprüht wurde. Dadurch war an den Stellen natürlich auch kein Rost.
    Was mich dann aber doch wunderte, auch unter den Staubmanschetten der Radbremszylinder war dieses Fett, dadurch sehen die innen natürlich aus wie neu.

    Jetzt zu meinen Fragen, was ist das wohl für ein Fett und sollte es da auch beim Zusammenbau wieder hin? Bisher habe ich immer nur etwas Kupferpaste verwendet, aber vielleicht gibts grad bei Bremsen noch was besseres.

    Ich denke hier sind genügend Profischrauber, die mir dazu ein paar Tipps geben können...

    Hier mal ein Bild


    Kann von hier nur einen Link des Fotos einstellen....
    Gruß...Mini-Guido ;)

  2. #2
    Dabei seit
    08 2008
    Ort
    Söllingen/Karlsruhe
    Beiträge
    4.739
    Sehe keine Bilder. Die Beschreibung passt aber auf weißes kettenfett. Kannst genauso verfahren wie dein Vorgänger. Habe das auch an manchen Stellen.
    Gruß

  3. #3
    Das weisse Zegs ist meines Wissens nach "Hochtemperaturfett" oder "Keramikfett" bzw "Keramikpaste".
    Ob das jetzt besser oder schlechter als Kupferpaste das Festgammel verhindert weiss ich nicht, aber das Keramikzeugs ist nicht elektrisch leitend, und soll deshalb auf jedenfall bei Autos mit Sensoren und so Zeugs an den Bremsen die Sensoren nicht beeintraechtigen, wie es uebermaessiger gebrauch von Kupferpaste wohl tun koennte.
    Aerodynamics are for people who can't build engines. [Enzo Ferrari]

  4. #4
    Nur in den Staubmanschetten der Radbremszylinder hat das Zeug, vorausgesetzt es ist auf mineralischem Fett/ÖL basiert, nichts zu suchen.

    Das kann aber auch nur vermeintlich "gleich" aussehen. ;)

    Gruß, Diddi

  5. #5
    Anstatt Kupferpaste nehme ich sowas:
    http://www.amazon.de/gp/product/B002...SIN=B00295AZ3G

    Das wird das weiße Zeug sein. Wie schon erwähnt ist das nichtleitend, und soll für Systeme mit ABS oder Aluminiumsättel besser sein. Aber im Bremszylinder hat das nichts zu suchen wie Diddi schon sagt. Da nehme ich immer die Bremsenpaste von ATE in der großen Zahnpastatube:
    http://www.amazon.de/gp/product/B004...SIN=B004RAVYDG

    Grüße,
    Andreas
    irgendwas ist ja immer...

  6. #6
    Prima, dann werde ich mal Keramikpaste und Bremsenpaste kaufen...
    Dank euch....:thumpsup:

    Hier nochmal das Bild...

    Gruß...Mini-Guido ;)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Per Anhalter durchs Miniforum... (Infosammlung)
    Von Ellen im Forum Mini Discussion
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 05.01.2012, 16:39
  2. Rover-HA-Spurverbreiterungen von hinten nach vorn
    Von Minifahrer im Forum Fahrwerk
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.04.2006, 16:13
  3. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.06.2005, 21:24
  4. Mutter bei Abschmiernippel hinten
    Von curana im Forum Fahrwerk
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.08.2003, 21:33
  5. Trommelbremse hinten?
    Von Climax im Forum Fahrwerk
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.03.2003, 02:31

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •