Seite 1 von 8 1 2 3 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 78

Thema: Mein kleines Mini-Hobby

  1. #1

    Mein kleines Mini-Hobby

    Moin Allerseits,

    endlich ist mein erster kleiner da und schon steht Arbeit vor der Tür. Zunächst wollte ich mich um die Mechanik kümmern. Ich habe ein gutes technisches Grundverständnis, aber kaum Erfahrung von Motoreinstellungen und dessen Wirkzusammenhänge.
    Da man nach einem Kauf ohne Wartungsbelege nie genau weiß, was wie oft erledigt wurde, wollte ich erst einmal alles an kleineren Verschleißteilen und Flüssigkeiten "auf Null" setzen.

    Mir sind bereits folgende Kleinigkeiten aufgefallen:
    - Luftfilterkasten mit Tape fixiert
    - Schlauch seitlich mit Tape geflickt
    - Motor um den Peilstab ölig
    - Rauer, ruppiger Lauf des Motors
    - Erster Gang Getriebe recht laut
    - Leerlauf etwas unrund
    - Öl sehr dunkel/schwarz
    - Kühlwasser rostig

    Von einigen Sachen habe ich mal ein paar Bilder angehängt.

    Folgende Ersatzteile habe ich bereits da und werden nach und nach ersetzt:

    - Luftfilter
    - Ölfilter
    - Kraftstoffilter
    - Zündkerzen N9YC
    - Millers Classic Mini Öl 20W50
    - Keilriemen
    - Kühlerfrostschutz

    Heute habe ich bereits die Kerzen ausgetauscht. Laut Forumsempfehlung in einem anderen Thread wurden die Champion N9YC empfohlen. Ich hatte RN12YC drin. Diese waren Pechschwarz! Hab ihn danach nur kurz im Stand angehabt und werde erst morgen damit wieder fahren.

    Für das Raue Verhalten des Motors erhoffe ich mir durch den Ölwechsel eine deutliche Verbesserung.

    Den Kühlkreislauf soll ich mit destilliertem Wasser und Kaffeemaschinenentkalker "durchspülen" und danach wieder neu befüllen. Das ist auch für nächste Woche geplant. Habe G11 Kühlerfrostschutz besorgt.

    Welches Ersatzteil benötige ich am Luftfilterkasten, das bei mir geflickt wurde?

    Ich habe einen RC40 Auspuff drunter, sowie einen Gutmann Kat. Woher erkennt man, welcher Krümmer verbaut ist. Gibt es irgendwelche Merkmale das festzustellen, ohne ihn auszubauen? Was für Parameter entscheiden bei der Wahl der richtigen Vergasernadel?

    Ich freue mich auf eine schöne Zeit mit dem Kleinen! Ich danke euch schonmal für jeden hilfreichen Tip!

    Gruß

    Martijn



  2. Ach da ging er hin... :) Glückwunsch zu deinem neuen! Corega Tabs eignen sich auch hervoragend um das Kühlsystem zu reinigen...:thumpsup:

    Mfg Öli
    Wenn Du denkst Du hast alles im Griff fährst Du zu langsam :D:D:D

    Man sollte erkennen wenn etwas vorbei ist...um sich auf etwas neues zu freuen!




    http://tooltime-minis.jimdo.com/

    http://mini-streetfighter.jimdo.com/

  3. #3
    Dabei seit
    03 2012
    Ort
    Schönbrunn / Haag Odenwald
    Beiträge
    57
    Heute habe ich bereits die Kerzen ausgetauscht. Laut Forumsempfehlung in einem anderen Thread wurden die Champion N9YC empfohlen. Ich hatte RN12YC drin. .......

    Guten MorgenMartijn!!!auf das Thema Zündkerzen zurück zukommen , die Champion N9YC sind allgemein für die mini zu empfehlen???
    wünsche dir mit der restauration viel spass und viel erfolg!!!!!!:thumpsup:

  4. #4
    Hi,

    die Vergasernadel muß bei dir zum Nachrüstkat passen. Die Nadel ist dort bewusst "zu fett" gewählt, und die Steuerung gibt dann über ein Magnetventil wieder zusätzliche Luft hinzu, um Lambda = 1.0 zu erreichen. Da sollte man bei der Nadel bleiben, die im Gutachten des Kats steht.

    Das Tapekonstrukt am Ansaugschnorchel ersetzt einen Aluminiumluftschlauch, der da normalerweise sitzt. Die Blechdose darüber steuert über ein Bimetall, ob die Luft von oben (kalt) oder von unten (warm, vom Abgaskrümmer während der Kaltlaufphase) angesaugt wird. Zwischen der Blechdose und der Blechluftführung am Krümmer sitzt dann so ein Schlauch:
    http://www.atu.de/online-shop/ersatz...mm-TY0080.html

    Aber den Durchmesser messen, der Link ist nur exemplarisch. Noch ein Wort zu dem Link: um ATU machst du am besten einen großen Bogen. Wenn Werkstatt, dann nur solche, die sich auf den alten Mini oder alte Engländer allgemein spezialisiert haben.

    Der erste Gang klingt etwas anders als die anderen, weil der gerade verzahnt ist. Der klingt ansatzweise wie ein Rückwärtsgang, auch wenn das "Zusatzgeräusch" beim Rückwartsgang deutlicher ist. Oder da ist was kaputt. ;)

    Das Millers Oil würde ich persönlich nicht als erste Wahl ansehen, aber das Ölthema ist hier nicht so ganz einfach... :D

    Kauf dir mal ein Reparaturbuch, wenn Englisch OK ist am besten das "Haynes".
    http://www.amazon.de/gp/product/1859...SIN=1859609236

    Grüße,
    Andreas
    irgendwas ist ja immer...

  5. #5
    Zitat Zitat von jack union Beitrag anzeigen
    Kauf dir mal ein Reparaturbuch, wenn Englisch OK ist am besten das "Haynes".
    Ich verweise da auch immer sehr gerne auf die Signatur von Mr. Grease.
    Da bietet er dankenswerter Weise viele interessante Sachen, insbesondere für Einsteiger, an.
    Grüße
    Andreas

  6. #6
    Heyho,

    heute ist mein Filter und Flüssigkeitspäckchen angekommen.
    Stutzig macht mich dabei Ölfilter, sowie Kraftstofffilter.



    Ich dachte ich hätte einen Filtereinsatz bestellt... Passt der Anschraubfilter denn überhaupt?
    Ich brauch noch einen neuen Kupferring für die Ölablassschraube. Durchmesser habe ich aber schonmal hier im Forum gesehen. Sollte es wohl bei Motorradhändlern und Renault geben.

    Der Kraftstoffilter kommt in das Metallgehäuse? Wo bekomm ich die ganzen verdammten kleinen Dichtungen her?

    Das Haynes Buch habe ich zum Mini dazu bekommen und studiere ich bereits fleißig.

    Die neuen Zündkerzen haben einen niedrigeres Standgas zur Folge. Licht anmachen im Stand führt beinahe zum abwürgen. Dazu muss ich fairerweise sagen, dass die Batterie fast hops ist. Welche Größe lässt sich empfehlen? 35AH oder irgendwas um und bei 40AH?

    Gruß Martijn

  7. #7
    Dabei seit
    04 2007
    Ort
    Dassel, Ortsteil ...
    Beiträge
    1.142
    Der Kraftstofffilter wird einfach "in den Schlauch" gesteckt ...... das ist ein Teil wie man es für Rasenmäher, Mofa oder Vergaserautos genutzt hat .... für Einspritzer ungeeignet.

    Max

  8. #8
    Super, dann ist der schonmal richtig. Nachher leg ich mich mal drunter und hoffe, das ich einen anschraubfilter habe.
    Der Dichtring muss einen 16mm innendurchmesser haben. Vielleicht hat Louis ja auch 5/8" Ölplugs mit Magnet. Wäre aber ein großer Zufall, laut Homepage sieht es eher schlecht aus.

    Standgas kann man scheinbar leicht am Vergaser einstellen. Dann hat sich das Problem auch erledigt.

    Wenn das Öl morgen ankommt, dann wird das gleich getauscht. Nachher wird das Kühlwasser mal abgelassen und eine Reinigungsbrühe eingefüllt. Gibt es dabei etwas wichtiges zu beachten?

    Achja, was mir gerade einfällt. Meine Temperaturanzeige ist scheinbar nicht ganz in Ordnung. Die Nadel steht im kalten Zustand weit links am Anschlag und wenn er warm ist steht sie konstant knapp über C. Heizung ist aber warm, also schätze ich nicht, dass das Thermostat hops ist. Kann man das spontan überprüfen, oder die Anzeige Nachjustieren?

    Gruß

  9. #9
    So, heute ist er mir nach dem Zündkerzenwechsel beim Licht anmachen fast ausgegangen und hat sich immer gerade so noch gefangen.
    Geschlagene zwei Stunden Foreneinträge durchforsten und Uralt-Anleitungen vom Vergaser lesen haben mich zum Entschluss gebracht diesen morgen zu justieren. Ich denke auch, dass ich alles soweit verstanden habe...:p
    Morgen früh (oha in neun stunden) treffe ich Rolf aus dem Forum, der mir netterweise auf dem Weg zur Cebit seinen alten Luftfilterkasten verkauft. Wenn der ausgetauscht wird, kann ich auch den geflickten Alu-Schlauch ersetzen. Achso, habe heute mal drunter geschaut und festgestellt, dass ich mit dem Anschraub Filter den richtigen gekauft habe.

    Man ist das spannend ;)
    Ich muss jetzt trotzdem versuchen zu schlafen.
    Grüße

  10. #10
    Dann wirf mal beim Luftfilter abnehmen einen Blick auf den Einlaßkrümmer. ich meine, da müsste "mini-spares" oder so draufstehen.

    Zum Fangen des Leerlaufs spielt auch der Zündzeitpunkt eine Rolle. Bei einer Inspektions sollte der auch kontrolliert bzw. eingestellt werden. Dazu braucht man aber eine Blitzpistole. Vieleicht liegt dein "rauher Lauf" auch dort begründet.

    Finde ich gut, daß du dich so durcharbeitest. Das erinnert mich an die ersten Arbeiten an meinem blauen. Danach hat man dann erstmal Ruhe und Kenntnis über den Gesamtzustand.

    Grüße,
    Andreas
    irgendwas ist ja immer...

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Eiszeit.... (Funstuff)
    Von mini35 im Forum Off Topic
    Antworten: 3897
    Letzter Beitrag: 19.03.2014, 18:05
  2. Mini kaufen wollen - und dann nur HORROR erlebt!
    Von bulborum im Forum Mini Discussion
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 14.12.2011, 18:05
  3. Rover Mini 1994 für 750 EUR VB, viel gemacht
    Von commi2k im Forum Mini verkaufen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.01.2007, 15:31
  4. Verkaufe MINI Modellautos
    Von erhard7 im Forum Sammeln / Tauschen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.12.2004, 17:04

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •