Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Problem: Konusring

  1. Problem: Konusring

    Hi Leute.

    Habe die Kronenmutter demontiert und bekomme jetzt den Konusring nicht herunter. Eben (um 22 Uhr) wollte ich keinen großen Lärm mehr machen, aber mit wenigen Hammerschlägen gegen die Nabe ging es nicht. Der Abzieher rutscht leider auch von der Nabe ab, da die Nabe hinten zum Rand hin abgerundet ist.

    Wie bekomm ich den Murks da runter? :D Die Federscheibe bzw. der Konusring raubt mir den letzten Nerv.

    Grüße Jan
    How hard can it be?



  2. #2
    Zitat Zitat von Jan Cooper Beitrag anzeigen
    Hi Leute.

    Habe die Kronenmutter demontiert und bekomme jetzt den Konusring nicht herunter. Eben (um 22 Uhr) wollte ich keinen großen Lärm mehr machen, aber mit wenigen Hammerschlägen gegen die Nabe ging es nicht. Der Abzieher rutscht leider auch von der Nabe ab, da die Nabe hinten zum Rand hin abgerundet ist.

    Wie bekomm ich den Murks da runter? :D Die Federscheibe bzw. der Konusring raubt mir den letzten Nerv.

    Grüße Jan
    Hi Jan,

    setz einen dicken Durchschlag (6-8mm) senkrecht (in A-Wellen-Richtung) auf den Konusring, genau gegenüber der Öfnung an und dann einen satten Schlag mit `nem 500g Hammer. Er sollte sich dann direkt lösen ;)

    Gruß, Diddi

  3. Hi Diddi.

    Das werde ich gleich ausprobieren. Danke für die schnelle Hilfe!


    Grüße Jan ;)
    How hard can it be?



  4. Hi.

    Ich hab es jetzt mit einem 6mm Durchschlag und dickem Hammer probiert. Meine Arme schmerzen bereits - er kommt einfach nicht raus. Warm machen hat auch nicht funktioniert. Ich könnte kotzen. :D
    How hard can it be?



  5. #5
    Hallo,
    hatte die Konusscheibe nicht eine Nut? Wenn ich nicht irre hab ich da einfach mal einen Schraubendreher rein geschlagen und ab wars. Bin mir aber nicht mehr sicher ob das an dem Auto war.

    Gruß und viel Erfolg
    Stefan

  6. @'JanCooper'

    Konuspassungen sind welche, die teils unglaublich festhalten.
    In den Schlitz Kriechöl hineinsprühen und mit dem gleichen Durchtreiber und dieses Mal einem kleineren Hammer aber sehr hoher Frequenz zunächst am Schlitz dröhnen und dann den Durchtreiber im Kreis auf dem Ring herumwandern lassen bei gleichzeitig hochfrequentem Hämmern.

    Die Absicht ist die Konuspassung kurzzeitig durch Schwingung minimal aufzulösen, was dem Kriechöl erlaubt hineinzukriechen.

    Andreas Hohls
    Alle Beiträge verstehen sich als rein sachliche Aussage und tolerieren Meinungen und Vorlieben eines Jeden, auch wenn sie konträr entgegenstünden.

  7. Danke Andreas, danke Stefan.

    Die Tipps sind gut, und ich bin intuitiv genauso vorgegangen. Leider half auch dies nicht. Ich habe schließlich die Antriebswelle und den Achskörper mit Bremsscheibe, Nabe und Konusring mit zum Wolfgang in Tönisvorst genommen. Der Konusring ließ sich nur durch Einspannen des Achskörpers in den großen Schraubstock und brachialem Herausschlagen der Antriebswelle lösen. Das äußere Antriebswellengelenk war mit dem Radlager zusammengerostet. Jedoch keine Einlaufspuren und das Lager sah auch noch gut aus. Wir haben trotzdem das Radlager ersetzt. Neue Scheiben brauchte ich auch noch aufgrund einer abgerissenen Schraube vom Antriebsflansch, die nicht mehr aus der alten Scheibe wollte und der eigentliche Grund war, warum ich die Kronenmutter und den Konusring lösen wollte/musste.

    Hab zugleich noch den Simmering vom Differential ersetzt, da der Mini hier anfing zu ölen.

    Jetzt ist alles erneuert und im Lot. Bin eben fertig geworden und morgen folgt die Probefahrt. :)

    Einfach tolle Leute hier, die spontan helfen. Ich danke euch. :thumpsup:

    PS: Ich habe nicht an der Kupferpaste gespart, damit ich vor einer ähnlichen Situation in Zukunft geschützt bin.
    How hard can it be?



  8. Achse vorne links

    Hey Leute ich hab da mal eine Frage vorne Lks wird die Konusscheibe abgedreht ich weiß nicht warum Kronnenmutter ist fest

  9. Auf diese Frage wird niemand eine Antwort geben können.
    Es ist nicht ersichtlich, um welchen Typ Mini/Bremse es geht.
    Es ist nicht ersichtlich, welches Problem tatsächlich besteht.

    Einer 'nachgebesserten' Frage wird mehr Erfolg beschieden sein.

    Andreas Hohls
    Alle Beiträge verstehen sich als rein sachliche Aussage und tolerieren Meinungen und Vorlieben eines Jeden, auch wenn sie konträr entgegenstünden.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Grosses Problem
    Von ÖJS-Mini im Forum Motor
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 13.06.2006, 18:14
  2. PC problem
    Von sleepwalker42 im Forum Off Topic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 06.02.2006, 02:26
  3. Problem mit Anlasser!!!
    Von Bu11y im Forum Elektrik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 11.07.2005, 21:34
  4. internet problem
    Von Cooper D im Forum Off Topic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30.03.2005, 21:44
  5. dickes Problem mit dem Getriebegehäuse
    Von phil82 im Forum Motor
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.01.2004, 21:48

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •