Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: 4 neue Rover Synchronringe - Getriebe blockiert

  1. 4 neue Rover Synchronringe - Getriebe blockiert

    Einen schönen guten Abend zusammen

    Ich überhole gerade mein A+ Getriebe. Dabei sollen alle Lager und alle vier Synchronringe getauscht werden.

    Beim Zusammenbau gab es dann leider das Problem:
    Das Getriebe lässt sich kaum von Hand drehen und wenn die Getriebenmuttern angezogen sind darf ich mit der Ratsche antreten um das Getriebe zu bewegen

    - Zusammengebaut ist alles korrekt
    - Getriebe wurde mit reichlich Öl zusammengebaut und getränkt
    - alle vier Synchronringe sind originale von Rover
    - beide Hauptlager von RDP oder so, also auch kein Murks
    - hab es jetzt auch schon mehrfach auseinander und wieder zusammen

    Zum Problem habe ich bereits einiges gelesen, jedoch führen die meisten Aussagen darauf hinaus, dass man maximal 2 Ringe tauschen soll. Bei mir haben aber alle vier alten Ringe nicht mal mehr 0,5 mm Raum bis sie am Gangrad anliegen, also sollten alle getauscht werden.

    Hat hier vielleicht noch jemand eine Idee ?

    LG

  2. Zum blockieren müssen mindestens zwei Synchro Ringe gleichzeitug im Eingriff sein. Hast du das geprüft und welche wären es?
    Oder sind gar alle vier Ringe "zu stramm"?
    Sind die Synchro Ringe tatsächlich original Rover Ringe?

    Sind es tatsächlich die Synchro Ringe die das Problem verursachen?

    Sind die Federn in den Synchronkörpern getauscht worden?

    Bis später...
    Faxe

  3. Hi Faxe,
    alle vier Ringe sind originalverpackte Rover Ringe.
    Tatsächlich sind alle vier Ringe "sehr stramm". Wenn ich das Hauptlager am Getriebeausgangsrad nicht bis zum Anschlag reinschiebe, also der Hauptwelle mehr Raum gebe, klemmen die Ringe nicht mehr. Ohne die Ringe bzw. mit den alten Ringen läuft alles wie geschmiert. Daher gehe ich davon aus dass die Ringe am Problem Schuld sind.

    Die Federn der Synchronkörper sind die Alten und laufen auch leichtgängig. Das Getriebe lässt sich leicht durchschalten wenn die Synchronkörper und die Gangräder in einer Flucht stehen, also nicht durch die Synchronringe "blockiert" sind.

    Ich habe leider überhaupt keine Idee mehr was ich machen kann ausser von den Ringen an der Seitenfläche, daher Kontaktfläche zu den Synchronkörpern, was abdrehen. Und das will ich nur als allerletzte Option in Betracht ziehen.

    Fällt dir noch was ein?

    LG Marsl

  4. #4
    Nimm doch für z.B. den 3. oder 4. Gang einen alten, noch nicht allzu verschlissenen Synchronring. Dadurch bekommst Du etwas mehr Spiel, ohne ein großes Risiko einzugehen.

  5. Moin,

    das habe ich mir auch schon überlegt, bringt aber nix. Die Getriebehauptwelle hat zwei in der Hinsicht unabhängige "Seiten" die des 1./2. Ganges und die des 3./4. Ganges. D.h. wenn ich für den 3. und 4. gebrauchte Ringe einsetze geben die mir nicht mehr Platz für den 1. und 2.. Einzige Alternative wäre hier für jeweils einen der beiden Paare einen "gebrauchten" zu verwenden. Und ehrlich gesagt wären mir neue lieber. Ich weis auch nicht wo ich gute gebraucht her bekommen soll.

    Nochmal zur Erklärung:
    Der Platz für die Ringe des 1./2. Ganges ist definiert durch die Hülse unter dem Synchronkörper für den 1./2. Gang. Durch das Anziehen der Mutter am Getriebeausgangsrad wird die Welle auf dieses Maß sozusagen zusammengedrückt.
    Der Platz für die Ringe des 3./4. Ganges ist dagegen durch die Position der beiden Hauptlager definiert, da die Hauptwelle an dieser Stelle geteilt ist. Die getriebeeingangsseitige Welle wird durch das Anziehen der Mutter am Getriebeeingang definiert und entsprechend beim 1./2. beschrieben die andere Wellenseite.

    Korrigiert mich bitte wenn ich Stuss erzähl
    LG
    Geändert von JasonBoris (12.10.2014 um 09:14 Uhr)

  6. Sind die "Innenteile" der Synchronkörper richtig herum eingebaut? (...es geht weniger um neue Federn als das die Synchronkörper auseinander waren.)

    Bis später...
    Faxe

  7. Ja, alle Teile sind korrekt verbaut.

    LG

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. verkaufe neue original Rover Zusatzscheinwerfer mit Montagekit
    Von miniforfun im Forum Teile verkaufen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.02.2012, 15:06
  2. Motor,Getriebe,Schwungrad blockiert
    Von Issigonis Erben im Forum Motor
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.08.2009, 21:07
  3. Getriebe ROVER MINI MKII
    Von puffi3333 im Forum Teile verkaufen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.08.2007, 20:05
  4. Rover 200 Getriebe-Tausch
    Von fischy im Forum Motor
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.06.2005, 08:57
  5. Synchronringe im Getriebe tauschen?
    Von minifanatiker im Forum Motor
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.11.2002, 12:51

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •