Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Verteiler Lucas D 25 bei A-Motor versus 123-Ignition

  1. #1

    Verteiler Lucas D 25 bei A-Motor versus 123-Ignition

    Bisher hatte ich bis auf die ständig zu erneuernden Zündkontakte (neuere Kontakte verschleissen nach ca. 2 bis 3000km durch massiven Abbrand) eigentlich keine Probleme mit dem Verteile Lucas D 25 in einem 1098er Motor. Eine nette Firma aus Buchholz empfiehlt bei fast jedem Anruf oder Rückfrage unbedingt den neuen 123 Ignition Verteiler mit frei programmierbaren Zündkurven. Wahlweise wäre auch eine 16-fache Verstellung gut...

    Der Verteiler ist ja nicht ganz günstig - lohnt sich die Anschaffung bezüglich der nicht mehr abbrennenden Kontakten? Und wie muss so ein Verteiler mit frei programmierbaren Zündkurven eingestellt werden? Kann das eine durchschnittliche Werkstatt durchführen oder muss da jedesmal ein Motorprüfstandlauf vereinbart werden? So wie beim (leidigen) Einstellen der HS 2 Zweifachvergaser Anlage.

    Aus Gründen der Optik verwende ich möglichst immer Zündkappen mit seitlichen Ausgängen und die bitteschön original aus den 1960er Jahren. Will eine dauerhafte und solide Zündanlage ohne größere Probleme haben - vorallem nicht ständig die Zündkontakte wechseln müssen. Bis zu siebenmal pro Jahr auch bei nur gelegentlicher Nutzung vom Wagen.

  2. #2
    Wenn Du so viel Wert auf Originalität legst und Dich nur das Tauschen der Zündkontakte stört, warum rüstest Du Deinen Verteiler nicht einfach auf kontaktlos um? Sollte jeder Mini-Händler haben oder besorgen können.
    Großer Vorteil: Die Originalzündkurve bleibt erhalten und Du musst nicht hoffen etwas passendes zu bekommen (frei programmierbar muss halt erst programmiert werden und die 16 feste Kurven sind auch nur "Empfehlungen").

  3. #3
    http://www.ebay.de/itm/121113874181?...%3AMEBIDX%3AIT

    Das Ding macht sich richtig gut und für den Preis unschlagbar.
    Habe schon einige verbaut ohne Probleme und man sieht es nicht.
    Gruß

  4. Ich kann das verstehen das es nervt wenn das Auto "ständig" nach Service ruft. Ich fahre fast nur Kontakt gesteuerte Minis und meine Kontakte halten über 10 000km. Aber Dein Problem haben einige......
    Ich tausche aber auch immer den Kondensator mit, ich hätte fast gesagt: kaufe eine "vernünftigen Kondensator". Wobei ich vernüftig nicht definieren kann:-((
    Ciao
    Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen.
    (Karl Valentin)

  5. #5
    Die neuen Zündkontakte sind nicht mehr in der alten Qualität gefertigt. Habe vor zwei Jahren mal einen Kontaktsatz NOS in England gefunden - der hat knapp 10 000 mls ohne Probleme gehalten. Die "neuen" Kontakte verbrennen irre schnell. Und ich habe jedesmal auch den Kondensator getauscht sowie Zündkappe, Verteilerläufer und bei Bedarf eben auch noch die Zündkerzen (Champion N5 bzw. Äquivalent).

    Die Kontaktlose Zündung bestelle ich mal - hoffentlich passt das in den Lucas 25D Verteiler rein.

    Danke für die Tipps

  6. #6
    Die von Funkey gepostete ist für den 45D ... gibts aber auch für den 25D

  7. " Die "neuen" Kontakte verbrennen irre schnell."

    Das kann ich nicht bestätigen, ich verwende aktuelle und habe nur hin und wieder mal Probleme mit dem Kondensator.
    Du solltet mal über andere Zündkerzen nachdenken.........N9Y wären die richtigen oder NGK BP6E. Ich denke zwar nicht das Einfluß auf die Kontakte hat.
    Ciao
    Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen.
    (Karl Valentin)

  8. @'Onlydp'

    Sehr ernst gemeint und keine geschäftsschädigende Aussage für 'egal wen'.

    --Der Originalverteiler hat die für diesen Motor perfekte Zündkurve.
    Hat das Werk neinmal mit viel Aufwand ermittelt.

    --K e i n intakter Verteiler inkl. intakten Komponenten und korrekter Zündspule GCL110(6 Ohm) verbrennt die
    Kontakte nach 2-3TKM.

    --K e i n e 2x HS-Anlage, egal ob 2,4 oder 6 muß auf einer Rolle grund- und fein eingestellt werden.

    Wo kommen nur diese Fehlinformationen her ?

    Lösung :
    --1x einen neuen Kontakt einbauen und --wie 'innominor' vorschlägt-- einen Originalkondensator aus NOS Beständen , d.h. Produktionsdatum '70er-'80er oder noch früher (gibt es im Mini-Teilefachhandel) ebenfalls einrüsten , und es ist sicherlich für 10TKM Ruhe. Der Kondensator hält dann gewiß 30TKM oder auch länger.

    Es braucht keine elektronische Zündung, weder nachgerüstet unter dem Deckel , noch als Komplettverteiler.

    Wenn es um einen Mini geht, dann ohnehin alle 5TKM ÖLwechsel und dabei v i e l Zeit die Zündung und Vedntile zu machten.
    Ist es ein Inline-Motor, dann möchte der auch regelmäßige Inspektionen an anderer Stelle (Ventile/Vergaserkontrolle usw.), so daß die Zündkontrolle mit Schließwinkel/Kontaktabstand , sowie ZZP ein Klacks ist.

    Elektronik auch für klassische System unbedingt zu brauchen ist eine 'Idee' oder vielleicht besser 'Mode' die nach der Jahrtausenwende entstand. Wer weiterhin Originalsysteme verwendete, die zum Charakter dieser Fahrzeuge ganz einfach gehören, der schien altbacken.
    Jeder mag ja gerne seinen Weg wählen. Fakt ist aber, daß
    --Der Motor auf den Originalspezifikationen im Bereich Zündung, Ventilsteuerung und Gemischaufbereitung am besten läuft, solange alles standard geblieben ist.
    --Eine 2-fach SU Anlage einmal fachmännisch justiert viele (!) Kilometer sorgenfrei funktioniert.

    In der Beziehung lohnen sich eher Investitionen in gutklassiges Material u n d Fachleute, wie z.B: Frau Hue in Mühlheim Kerlich oder andere Spezialisten, anstatt viel Geld für irgendwelche ganz speziellen Spezialteile auszugeben.
    Das Rad muß nicht neu erfunden, nur gewuchtet werden (sinnbildlich), dann läuft es auch rund.

    Andreas Hohls

    --
    Alle Beiträge verstehen sich als rein sachliche Aussage und tolerieren Meinungen und Vorlieben eines Jeden, auch wenn sie konträr entgegenstünden.

  9. Warum braucht der Originalverteiler eine 6Ohm- und ein Alden eine 3Ohm-Spule?

  10. #10
    Also ich fahre den 123 Ignition sowohl beim 1100er als auch beim 1000er.
    Sicher sehen die Dinger nicht original aus aber für mich die optimale Lösung was Zuverlässigkeit und Wartung betrifft.
    Und ich möchte auch keine Werbung machen.
    never change a running System.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. 123 Ignition Verteiler A+
    Von MiniholikerAC im Forum Teile verkaufen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.08.2014, 16:52
  2. Verteiler 123 Ignition
    Von sugy77 im Forum Teile verkaufen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.01.2012, 20:52
  3. 123-Ignition Verteiler
    Von migo1980 im Forum Motor
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.01.2012, 12:10
  4. 123 Ignition Verteiler
    Von Sissel84 im Forum Teile verkaufen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.01.2012, 15:03
  5. Ignition 123 Verteiler jetzt frei programmierbar
    Von miniforfun im Forum Motor
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 19.06.2010, 09:33

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •