Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Mini läuft noch immer nicht...

  1. #1

    Angry Mini läuft noch immer nicht...

    Hi!

    Es ist so deprimierend. Seit 4 Wochen steht jetzt mein 1000er Mini in der Werkstatt. Geplant waren, TÜV, Kat-Nachrüstung und AU.

    TÜV hat er bekommen, Kat ist eingebaut, das war es aber auch. Die Werkstatt versucht nun seit 4 Wochen, das Auto zum Laufen zu bringen. Es geht gar nix. Der Motor lief schon vor Einbau des Kats bei der Fahrt in die Werkstatt mit Aussetzern und zog nicht richtig. Das Auto hat lange gestanden (wurde seit Juni 02 hergerichtet und nicht gefahren, lief davor einwandfrei).

    Zündkontakte wurden erneuert, Zündung und Ventilspiel eingestellt, aber er läuft nicht. Anfänglich hat der Motor nach dem Einbau des Kats wild hochgedreht im Leerlauf. Irgendwann lief er endlich normal, ging aber dann plötzlich aus. Seitdem tut sich gar nix mehr und der Motor säuft nur noch ab, auch wenn er ganz mager gestellt wird (Zündkerzen sind patschnass). Werkstatt ist am Ende mit ihrem Latein und ich bin fertig mit den Nerven!

    Hatte so gehofft, mit meinem Mini an der Ausfahrt am 1. Mai vom Club Mini'a'tour teilnehmen zu können und jetzt das. Werde also "nur" als Beifahrer dabei sein. Freu' mich trotzdem, wird bestimmt ein super Tag.

    Ich weiß gar nicht, gegen wen ich mehr Aggros habe - gegen den Mini oder die Werkstatt. Oh Mann, bin mal gespannt wann der endlich läuft...

    Ciao

    sagt ein total frustrierter Michael
    Mini - it's like falling in love!

  2. #2
    Dabei seit
    02 2003
    Ort
    Ottweiler (Saarland)
    Beiträge
    1.126

    ...bullshit...

    Gegen wen Du tatsächlich mehr Aggros hast, weiß ich natürlich nicht. Gegen wen Du Aggros haben solltest, ist Deine Werkstatt. Die fähigen (minigewanden) Mechaniker mögen mir an der Stelle verzeihen, aber wie immer fühle ich mich berufen bei solchen Klagen mein übliches Gewitter gegen Werkstätten loszulasssen.
    Die allermeisten sind mit einem Mini einfach überfordert !!! Aber nur die wenigsten sind bereit, daß auch einzugestehen - und so wird auf Kosten des Kunden munter drauflosgedoktort, kaputtreperariert und auf Teufel komm raus alle möglichen Teile auf Verdacht ausgetauscht.

    Auszüge aus meiner Leidensgeschichte ?
    Bitteschön :
    Mini gekauft (1000er, Bj. 87, 115.000km)
    - Motor ruckelt, nimmt schlecht Gas an
    -> meine Diagnose : Motor muß eingestellt werden, sollte eigentlich jeder Mechaniker können (naiv wie ich damals war)
    - Abgabe in einer freien Werkstatt nahe meiner Arbeitsstelle : "Bitte Zündung und Motor einstellen, Ölwechsel, heut abend hol' ich ihn wieder ab, alles klar..."
    - Abends 17 Uhr : In der Werkstatt : Ein zersauster Kfz - Meister schaut unter der Motorhaube raus, fix und fertig mit den Nerven - die Kiste läuft nicht...(hab mich von Mami abholen lassen)
    - Nächster Tag : Ölwechsel, Mechaniker : "...ich weiß nicht, wo das Öl hinläuft, wir haben mindestens schon vier Liter reingekippt und ist immer noch nicht genug..." (hätte ich mißtrauisch werden sollen ??)
    - gleicher Abend : Mini läuft immer noch nicht richtig, Diagnose des Meisters : Vergaser hinüber, ein Neuer muß her...bin mit meinem Wägelchen heimgestottert.
    - Ein paar Tage später : Neuer Vergaser da, draufgeschraubt, Mini läuft immer noch nicht, Diagnose des Meisters : der Vergaser ist falsch, aber mit einer anderen Düsennadel kann man das ausgleichen (wirklich??)...Experimente, Mini läuft immer noch nicht, alter Vergaser wieder draufgeschraubt, Mini stottert, aber bewegt sich.
    - Der Meister ist am Ende, Diagnose : ein neuer Zylinderkopf muß her. Mir platzt der Kragen, stottere und ruckele nach Hause.
    Kosten : über 800 Mark für - ja für was denn ??

    -> happy end : zeitgleich lerne ich einen Minischrauber kennen, klage ihm mein Leid. Der dreht eine Runde mit dem Kleinen, sagt : "...muß eingestellt werden, ich ruf an, wenn ich fertig bin..."
    ca. 2 Std. später : sitze bei Muttern am Tisch, da klingelt das Handy, Mini ist fertig, läuft wie'ne Eins, mit altem Zylinderkopf, Vergaser und Nadel.
    Kosten : 120 Mark für ordentliche Arbeit.
    Kommentar des Spezies : "...in all dem Jahren hab ich noch nie so eine verstellte Karre gesehen..."

    Moral : Man ist ganz schön angeschmiert, wenn man nicht selbst ein Schraubertalent ist und mitunter auf die Hilfe anderer angewiesen ist. Leider sitzt nicht in jeder Stadt ein begnadeter Minischrauber, und wenn, muß man ihn erst finden (bei mir war es reiner Zufall).

    @Mike : Ich kann Dir keinen Rat geben, was an Deinem Mini so danebengeht, würde aber spontan auf die nicht fachgerecht ausgeführte Katalysatornachrüstung tippen...
    Da sind aber dann die echten Spezialisten wie zum Beispiel Andreas Hohls (und viele andere hier) gefragt, vielleicht solltest Du mal unter "Motor" posten.
    Viel Glück !
    Golf spielen, Astra trinken, Mini fahren
    <- ob der sich nochmal einkriegt ?

  3. #3
    tu dir den gefallen und hol dein auto dort umgehend ab!!!
    falls hier niemand eine wirklich fähige werkstatt in deiner umgebung findet, ruf den andreas hohls bei mini mania an, der kennt viele gute!

    gruß patrick

  4. #4
    Hallo Michael,

    ich kann Patrick nur zustimmen. Such' Dir jemand kompetenteren!
    Wenn die anfangen einen Kat einzubauen - ich nehme an, G-Kat mit dem ganzen "Elektronikkruschd" aussen rum - bevor der Motor an sich erst mal richtig läuft. tss,tss...

    Wenn bei einem Vergaser Mini die Zündung, die Ventile, der Vergaser richtig eingestellt, der Motor sowie alle o.g. Komponenten frisch sind, dann muß der einfach laufen. Da gibts nix. Und einen Mini Motor einstellen ist nun wirklich nicht schwer.

    Gruß und viel Glück,
    Michael

  5. #5
    ... also ich kann mich über das hier geschriebene auch nur wundern. ein 1000er vergaser motor ist ja nun wirklich eine recht einfache konstruktion, sooo viele potentielle fehlerquellen gibts da nun wirklich nicht. meine minis hab ich bis jetzt zum einstellen von zündung/vergaser auch immer in eine kleine freie werkstatt ohne spezielle minikenntnisse gebracht und hatt noch nie probleme.

    chrs
    Speed is a bit like farting. You have to know when it's inappropriate.

  6. #6
    Hi!

    Erst mal Danke für Eure Anteilnahme. Bin jetzt fündig geworden. Lasse das Auto jetzt am Samstag zu einem Club-Mitglied des in der Nähe gelegenen Mini-Clubs schleppen und der widmet sich dem Auto.

    Hatte das gleiche Problem wie Cooper16: Auto nimmt schlecht Gas an (verschluckt sich), zieht nicht richtig und hat Aussetzer. Auftrag lautete: Zündkontakte erneuern, Zündung und Vergaser einstellen, dann Kat einbauen. Tja, war wohl nix.

    Oh Mann, bin mal gespannt, wie es am Samstag läuft. Der Mini-Eigner und Schrauber, der sich jetzt meinem Kleinen widmen wird, hat nur gelacht, als er die Geschichte gehört hat. Ich denke auch mal, dass es nichts großartiges sein kann, denn vor der Restauration lief der Motor ja einwandfrei.

    Werde auf alle Fälle berichten, wie die Geschichte weitergeht.

    Schönen 1. Mai Euch allen!

    Gruß
    Michael
    Mini - it's like falling in love!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. John Cooper über den neuen Mini
    Von Mc57 im Forum Mini Discussion
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 22.04.2005, 13:56
  2. Der neue 'Mini'
    Von Mc57 im Forum Mini Discussion
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 11.07.2004, 21:20
  3. Mini kaufen
    Von DanielF im Forum Mini Discussion
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.10.2001, 21:32

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •