Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 40

Thema: Oben ohne für die Frau ;-)

  1. Oben ohne für die Frau ;-)

    ...in unserer Clique hatte die Frau eines Spezi den Wunsch nach einem "British Open" geäußert.

    Dieser Wunsch steht schon lange im Raum und mehrfach Thema. Problem: die guten Autos werden immer teurer, die schlechten fallen der "Wechsel/ Abwrackprämie" zum Opfer.

    Jetzt wurde der Wunsch erfüllt. Der Klassiker: optisch einigermaßen akzeptables Auto mit Tüv fällig und Wartungsstau in "Mini-wüste" ohne engagierter Werkstatt.

    Direkt bei Besichtigung war klar: Radaufhängung vorne, Stoßdämpfer, Bremse hinten, zumindest Aussenschweller Fahrerseite. Beifahrerseite mit Fragezeichen...

    Beim Fahren: bremst fast gar nicht... Da kommt noch was unter Fahrwerk...

    Grüße aus Mainz

    René

  2. #2
    Dann rettet den kleinen mal vor sinnlosen Prämien. Machst du das Projekt, oder der Spezi?

    Wenn der nicht völlig verbastelt ist sind solche Autos doch eigentlich dankbare Objekte. Lieber mit Wartungsstau und etwas Rost als schon den dritten Überbratschweller drauf und frischen Lack...

    Grüße
    Andreas
    irgendwas ist ja immer...

  3. Hallo Andreas,

    Wird wohl Gemeinschaftsprojekt.

    Nach aktuellem Anschein ist er nicht verbastelt. Lediglich einmal komplett neu lackiert. Nicht Originalfarbe. Ich sehe das genau wie
    Du, TÜV Durchfaller sind für Bastler mit einigem Geschick die genialen Objekte.

    In der Regel weiss der Verkäufer die Kosten der anstehenden Arbeiten und ist entsprechend Verhandlungsbereit, soweit das Auto
    nicht mit Prämie irgendwo in Zahlung gegeben wird.

    Info was tatsächlich alles nachher gemacht werden muss kommt nach.

    Grüße René

  4. #4
    ...der unverbesserliche mal wieder :o)

    Na denn, auf geht's! Bringt den kleinen wieder auf die Strasse

  5. ;-) eigentlich bin ich ja eher aus dem Zweirad Bereich... Wie heißt es da: a bikers work is never done...

    Mal gespannt, was der TÜV uns alles so erzählt... ;-)

    Infos kommen.

    Gruß René

  6. So, endlich geht es los. Und es ist immer: "Überraschung"...

    Zunächst Dauerthema MINI Bremsen, zuerst vorne. Gefunden: eigentümlich abgenutzte Bremsscheiben, also neu - klar mit Belägen. Beim Kauf klar: Spurstangenköpfe bds. hin, Dichtmanschetten Lenkgetriebe, klar auch neu.

    Auch: Licht - LUCAS, auch so ein Thema. Unterschiedliche Frontscheinwerfer, einmal H4 einmal Bilux... Kommt neu. Blinker, da war mit einem was nicht okay. Neu aus dem Fundus. Frontscheinwerfer, da funktioniert bei einem die Höhenverstellung nicht.

    Mein Spezi geht da "preisorientiert" - ich beobachte das gespannt, da ich eine Quelle bevorzuge... Man(n) wird sehen.

    Jedenfalls gestern erstes ernstes Basteln. Nicht viel passiert. Bremsscheibe links ging die Zentralmutter nicht auf. Meinen GEDORE Schiebehebel 3/4 Zoll hat es verbogen, ohne das die Mutter sich löste. Alternativ links: Mutter war handwarm fest. Dafür hängt ein Bremskolben.

    Den "British open" hat der Spezi preislich einen Schnapper gemacht... Insgesamt ist das Projekt am Ende mit Sicherheit weiter gut... Die Arbeit wird wohl etwas mehr. Ich bin auch gespannt: ich bin der Freund "dann mache ich mal alles neu" - der Spezi macht das Step by Step. Der Nervfaktor/ Frust ist "naja". Eigentlich jetzt den zweiten Basteltag und an der Vorderachse nicht so der echte Fortschritt.

    Achja: Motor schlägt auch... Kleinkram Motorknochengummis...

    Update nächster Basteltag kommt.

    Grüße aus MZ

    René

  7. Dritter Basteltag: Bremse hinten.

    Große Überraschung: Bremstrommeln gingen bds. locker runter. Darunter: neue Bremsbeläge und diese Keile für die Bremseinstellung, auch die Bremszylinder sehen recht neu aus.

    Obwohl die Werkstatt da (laut vorliegender Rechnung für nicht spezifizierte Bremsenteile) 170 EURs berechnet hat, hat sie den Einstellkonus und dieses Hebelgelenk für die Handbremse weiter festgegammelt gelassen.

    Quadrant für Umlenkung des Handbremsseils sind auch beide freigängig, also am Ende des Tages soweit alles gut. Alles gut? Nicht ganz, bei Betätigung des Bremspedals passiert hinten nichts. Das Rad läßt sich mit Hand weiterdrehen.

    Nachdem das alles gut von der Hand ging haben wir uns nochmal die Mutter der Achse vorne vorgenommen. Und gelöst. Also aktuell:
    Bremsen im Verschleissbereich alles okay, jetzt noch Schläuche, dann sollte das wieder einwandfrei funktionieren. Bremskolben will mein Spezi Bremsprüfung beim TÜV abwarten.

    Update kommt.

    Grüße aus Mainz René

  8. Vierter Basteltag: Elektrik.

    Rechts geht kein Fernlicht. Mein Verdacht: diese Bulletstecker. Problem: ging mal, ging mal nicht. Also erstmal Kabel mit Ohmmeter durchgemessen, alles okay. Irgendwann dann doch den Stecker durch "Louis Japan Grimbstecker" ersetzt. Ist optisch mit Schrumpfschlauch überzogen fast wie ab Werk.

    Dafür sind im Plastiklampentopf keine Gewinde mehr. Einstellung ist eher Glückssache, im Moment ist etwas sehr improvisiert, da ist Nachstituen Trumpf.

    Links fiel schon auf, dass der Stellmotor nicht brummt. Naja, wo nichts ist kann nichts brummen. Links ist ganz normal ein Lampentopf der Vor-Stellmotorzeit verbaut... Beide Seiten sehen letztlich nach Studium einschlägiger Explosionszeichnungen gepfuscht aus.

    Zum Abschluss des Tages: die Fernentriegleung der Motorhaube klemmte teilweise mit dem unangenehmen Nebeneffekt das sich die Haube öffnete und nur vom Fanghaken gehalten wurde. Die wurde gereinigt und geölt/ gefettet. Insgesamt wundert mich: da ist nirgends eine Feder - muss die tatsächlich manuell hin und zurückgeschoben werden? Damit besteht das oben genannte Problem ja generell bei unachtsamer Handhabung?

    Grüße aus MZ

    René

  9. Tag 5, nur schnell zwischen Frühstück und Mittag...

    Manschetten Lenkgetriebe und Sparstangen beidseits neu. Ohne besondere Vorkommnisse ratz fatz erledigt.

    Jetzt fehlen nur noch Gummis untere Querlenker und Bremsschläuche. Dann sollte alles soweit TÜV vorbereitet sein. Naja und das mit der Leuchtweitenregulierung...

    Stossdämpfer sind nicht toll, Aussenschweller naja... Da will mein Spezi das TÜV Urteil abwarten.

    Update folgt.

    Grüße aus Mainz

    René

  10. Zitat Zitat von Harleyherbert Beitrag anzeigen
    ... da ist nirgends eine Feder - muss die tatsächlich manuell hin und zurückgeschoben werden? Damit besteht das oben genannte Problem ja generell bei unachtsamer Handhabung?

    Grüße aus MZ

    René
    Da ist normalerweise eine Feder.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Oben ohne in rot
    Von ruckstah im Forum Mini @ ebay
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.08.2011, 20:01
  2. der frau mel
    Von Keziah im Forum Off Topic
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 23.09.2007, 16:37
  3. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 21.02.2006, 01:04
  4. Die alte Frau
    Von no-future-man im Forum Off Topic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.07.2004, 20:41
  5. Frau beim TüV
    Von HAZARD im Forum Off Topic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.03.2002, 21:22

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •