Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Benzinpumpen Blues

  1. #1

    Benzinpumpen Blues

    Guten Tag,

    an meinem Mini mit SU AUF 214 Benzinpumpe gibts ständig Kummer wegen derselben.

    Im Frühjahr (April 2016) die AUF 214 erneuert, schon nach nur einer Woche Standzeit lief der Mini nur schwer an. Dann auf die Hardi Pumpe für Vergaser Motoren gewechselt, Modell Nr. 13312. Mini mit 1100er Motor, Doppel SU HS 2, Cooper Freeflow, RC40, SW 5 Nockenwelle, optimierter Zylinderkopf usw. lief wieder einwandfrei und startete auch nach längerer Standzeit (der Herr Oldtimer wird ja nicht im Alltag genutzt) einwandfrei.
    Wegen zig anderer Sachen wurde der Mini nur noch selten genutzt - und sollte gestern Abend zu einem anderen Standort verbracht werden.

    Motor sprang einfach nicht an die noch vor wenigen Monaten gut funktionierende Benzinpumpe von Hardi saugt nicht mehr an noch liefert sie Benzin zur Schwimmerkammer an den Motor. Mit einer alten SU Benzinpumpe per Extraschlauch direkt aus dem Kanister springt der Motor einwandfrei an - wie kann es sein dass eine nahezu neuwertige Benzinpumpe (ungefähr 600km Gesamtlaufleistung) nach so kurzer Zeit den kompletten Dienst einstellt?

    Fahre nur mit Esso Ultimate Super Plus, verwende brav Bleiersatz von BP oder Liqui Moly und tanke vor dem Abstellen stets den Tank randvoll. Verwende Benzinschläuche aus resistenter Gummimischung mit Edelstahlummantelung, Benzinfilter ist im System verbaut (und nicht verdreckt).

    Die neue Hardi Pumpe habe ich noch 2014 vom Berliner Vertrieb gekauft - jetzt ist die Firma ja umgezogen.

    Offenbar ebenso unzuverlässig wie die SU AUF 214 Pumpen, die sind ja nach jeder längeren Standzeit fest gegammelt und die Kontakte verschleissen irre schnell. An dem Mini ist das jetzt schon die fünfte Benzinpumpe in nur vier Jahren - vorher immer brav die SU Pumpen gekauft und verbaut.

    Facet Pumpen sind mir zu viel für den Mini, die brauchen ja einen Druckminderer. Und haben ein Problem mit positiver Masse...

    Was tun - erneut eine Hardi Pumpe kaufen und darauf vertrauen dass die Pumpe im Frühjahr wieder erneuert werden muss? Oder einfach den Mini per Anhänger ins Winterquartier bringen und dann einen anderen Motor mit mechanischer Benzinpumpe verbauen? Sprich einen späten A-Plus 1000er Motor?

    Generell will ich eigentlich keine SU Pumpen mehr im Auto haben, die Dinger sind zwar optisch schön und geben mit dem Klackern eine nachvollziehbare Ansage ob Benzin gefördert wird - aber die Zuverlässigkeit der derzeit angebotenen Pumpen ist unterdurchschnittlich

    Welche Benzinpumpe verbauen und wie weiter vorgehen?

  2. Ja, was soll man zu "Deinen" Problemen schreiben......
    Meine Meinung hierzu: Fahr die originale Be Pu für dieses Auto = AZX1818
    Ich fahre zwar mit einer Repro Be Pu und kenne diese Probleme nicht, nach der Winter Pause zeige ich dem Auto den Zündschlüssel und er weiß was er zu tun hat.
    Kein Sprit ablassen, kein Esso Supersprit, nur Bleizusatz und hin und wieder E10:-)).
    Allerdings ist mein Motor weitest gehend original Richtung 1275 GT auf gebaut.
    Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen.
    (Karl Valentin)

  3. #3
    Hast du mal kontrolliert, ob mit deinem Tank alles so ist, wie es sein soll? Also zB Dreck/Rostpartikel, die im Tank schwimmen oder das Sieb am Tankausgang noch gut ist?
    Aerodynamics are for people who can't build engines. [Enzo Ferrari]

  4. #4
    So, Benzinfilter ist sauber, kein Dreck im Tank und die Leitungen sind auch nicht porös oder irgendwie geklemmt. Pumpe ist jetzt ausgebaut und geht zum Hersteller zurück - dort wurde mir telefonisch bestätigt das selbst sehr kleine Ursachen für einen fehlerhaften Betrieb ausreichend sein können.

    Bei mir war die SU AUF214 verbaut - ist da so ein großer Unterschied zur SU AZX1818?

    Benzinpumpen haben die Tendenz bei Standzeit kaputt zu gehen - auch mit anderen (englischen) Autos ist das eine Beobachtung der letzten Jahre. In der Regel kaufe ich alle drei bis vier Jahre eine neue Pumpe.

  5. #5
    Ich hatte vor Jahren die gleichen Probleme mit den elektromechanischen Pumpen bei meinen drei engl. Oldtimern. Ich habe dann alle auf die Pierburg-Flügelzellenpumpe umgerüstet. Seitdem ist Ruhe; alle Fahrzeuge springen, auch nach längerer Standzeit, zuverlässig an. Benzinfilter sitzt zwischen Tank und Pumpe. Von daher empfehle ich diesen Umbau; die Pierburg kostet ca. 100,-.
    Gruß Jürgen

  6. Moin

    wo sitzt denn die Pumpe?

    ist wichtig, da es sich bei den meisten Pumpen um Druckpumpen und nicht um Saugpumpen handelt
    Gruß Peter

    a fool with a tool is still a fool

    PS schraube und fahre seit 85 Minitechnik

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Benzinpumpen-Relais Mk II
    Von vera-d im Forum Elektrik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21.08.2013, 21:14

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •