Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 31

Thema: Läuft an, geht nach 10 Sek aus. Vergaser oder was?

  1. #1

    Läuft an, geht nach 10 Sek aus. Vergaser oder was?

    Problem!
    Er läuft nur noch 10 Sekunden*. Dann geht er –eher allmählich- mit lauter /dumpfer werdendem Auspuffgeräusch, aus.
    Vorgeschichte Teil1:
    Bereits seit langen ist es so, dass bei längerem Stehen, die Benzinleitung leer wird (vermutlich verdampft der Sprit durch den Schlauch (alt). Pusten in den Tank, oder öffnen des Schlauchs vorne hat immer gereicht um die Pumpe wieder anziehen zu lassen.

    Vorgeschichte Teil2:
    Seit ich ihn vor ein paar Wochen zugelassen habe, gabs nur ein paar kurze Testfahrten (2-3 KM bis knapp 100 km/h). Ging ganz gut. Wenn auch zu merken war dass die Einstellungen noch nicht perfekt sind.
    Dann wollte ich tags darauf nochmal los. Der Wagen entwickelte kaum Kraft. Dachte weil er kalt ist. Nach 300 Metern bergab ging er dann auch schon dauern aus. Liess sich aber (mühsam) wieder starten. So bin ich dann mit kaum Kraft wieder zurück. Dabei war aber kaum genug Kraft um den Hügel hoch zu kommen. Und das alles mit kaum Schritttempo.

    Was mir da und auch vorher schon mal aufgefallen war: der Kolbendämpfer hatte sich selbst geöffnet und lag nur lose so rum. Muss aber nichts zur Sache tun.

    Analyse:
    Am Tag nach dem Ausfall erinnerte ich mich an das Benzinleitungsproblem. Nachgeschaut: Leitung leer!
    Ob der Motor stehen blieb, weil kein Sprit gefördert wurde? Ja sehr wahrscheinlich.
    Aber! Das wieder anfüllen von Pumpe und Leitung behebt das Problem nicht. Die Pumpe fördert wieder (habe den Schlauch in ein Behälter geführt und probiert. Klappt. Ebenso hört man deutlich wie der Vergaser befüllt wird und dann zu macht). Das kann es nun nicht mehr sein.

    Nur was ging bei der letzten Fahrt (mit zuwenig Sprit) kaputt??
    Sachstand:
    Vergaser 2 x zerlegt und für gut befunden (speziell Nadelventil, Schwimmer…)
    Beim Versuch mit der Einstellung zu spielen gibt es von 1-3 mm Unterstand keine Änderung. Immer springt er sofort an. Läuft 10 Sekunden gut. Geht dann mit Drehzahlabfall und lauter werdend aus.
    Zugabe von Bremsenreiniger bringt bei allen Einstellungen eher nix. Geht dennoch aus.
    Falschluft würde ich auch ausschliessen.
    Kommt mir vor als gäbe es zu wenig Sprit im Gaser. Aber da hab ich ja schon 2x alles geprüft.

    Fragen:
    1. Hat einer eine Lösung?
    2. Gibt es etwas für das die 10 Sekunden typisch wären?
    3. Auf was (eher fett oder mager) deutet das deutlich dunkler und lauter werdende Auspuffgeräusch?
    4. Zündung dürfte doch unwahrscheinlich sein. Sonst würde er ja die 10 Sek* nicht so ruhig laufen, oder? (Zumal da ran ja nix verändert wurde)
    5. ??




    *10 Sekunden sind ein Schätzwert.
    Geändert von sailorbrand (17.10.2016 um 08:47 Uhr)
    Gruß
    der Michael

    (alle Angaben in Fahrtrichtung)

  2. #2
    Nachtrag:
    1295 A+, Hif6, Bastuck ROM 63S mit Fächer und VSD, Ansaugbrücke vom Innocenti 120L mit Metro-LuFi

    Motornummer: 12H996AA (MG Metro A+)
    Kopf: 12G940 (9 Bolzen) mit 35.6/29 Ventile
    Ölkühler, Verteiler 41920 A
    Gruß
    der Michael

    (alle Angaben in Fahrtrichtung)

  3. #3
    Check mal ob die Entlüftung im tank funktioniert. Entweder hast du den falschen Tankdeckel drauf und oder die tankentlüftung funktioniert nicht.
    Merken würdest du es wenn du nach dem stillstand den Tankdeckel unter einem zischen öffnen könntest

    Never argue with idiots. They bring you down to their level and then beat you with experience.



    Paul-Simon Sinclair's Facebook Profile

  4. #4
    Ok, hätte ich erwähnen sollen.
    Das ist frei.

    Und würde das so schnelles absterben erklären?
    Gruß
    der Michael

    (alle Angaben in Fahrtrichtung)

  5. #5
    Dabei seit
    01 2002
    Ort
    N 37° 14.410' W 115° 48.700
    Beiträge
    7.197
    Einfaches absterben bedeutet, daß er zuviel Sprit bekommt. --> Direkt nach dem Absterben, Zündkerze rausschrauben. Wird nass sein und deutlich nach Sprit stinken.

    Bei zu wenig Sprit dreht der Motor unbelastet erst etwas hoch, jedoch ohne Leistung.

    Zu viel Sprit hat 2 hauptverdächtige Ursachen: Zu fett eingestellt (Choke? Klemmt der Schwimmer?) oder zu wenig Zündfunken...

    Und würde das so schnelles absterben erklären?
    Eher nicht...das geht zu schnell. Ein Durchschnittsmotor sauft im Stand ca. 1 Liter pro Stunde. 10 Sekunden sind dann im Liter......ähm.....Pi mal Daumen+4....im Verhältnis zum Tankvolumen unter Berücksichtigung des Luftdrucks ......öhm...glaub viel zu wenig ;)
    Nennenswert wird das imho erst wenn mehrere Liter verbraucht werden und die Pumpe gegen das Tankvakuum nicht mehr ankommt.
    POWER!!!!!!!!!!!!
    Jeremy Clarkson

  6. #6
    Zuviel Sprit würde auch erklären, warum er auch bei ganz magerer Einstellung (1 mm Unterstand) genauso anläuft.


    Ob meine Starthilfeversuche mittels Bremsenreiniger dafür ursächlich wären (Pfützenbildung im Ansaug)? Wobei 1-2 Sek Sprühstösse können das ja kaum bewirken. Lege ihn aber mal "trocken".
    Geändert von sailorbrand (17.10.2016 um 14:42 Uhr)
    Gruß
    der Michael

    (alle Angaben in Fahrtrichtung)

  7. #7
    Dabei seit
    01 2002
    Ort
    N 37° 14.410' W 115° 48.700
    Beiträge
    7.197
    --> Paar Stunden ausgasen lassen und nochmal von vorne...
    POWER!!!!!!!!!!!!
    Jeremy Clarkson

  8. #8
    siedend heiß fällt mir ein.... ich habe auch das Kniestück ab gehabt (wollte mal so ein K&N Dingens testen das aber nicht passte*). Dabei hab ich die Dichtung gewechselt.


    Sollte ich dabei die Luftlöcher verschlossen haben (werds eilends prüfen). Wäre das ein Kandidat für die Symptom?

    *will den jemand für umsonst?
    Gruß
    der Michael

    (alle Angaben in Fahrtrichtung)

  9. #9
    ok, das mit dem Kniestück wars nicht....
    Gruß
    der Michael

    (alle Angaben in Fahrtrichtung)

  10. #10
    Dabei seit
    03 2005
    Ort
    Halifax, Nova Scotia, Kanada
    Beiträge
    903
    Mein Tip ist: der Sieb im Tank hat sich mit der Zeit mit Dreck/Rost zugesetzt.
    Dafuer sprechen wuerde auch dass Du frueher schon Probleme hattest, dass die Benzinpumpe es anfangs nicht geschafft hat aus eigener Kraft anzusaugen.

    Hatte das Selbe Problem auch schon wobei es sich bei mir mehr bei Vollgas im hohen Gang bemerkbar gemacht hat. Dann kam auch einfach nicht mehr genug Sprit an.
    Wenn Dein Sieb aber in der Zwischenzeit so stark zugesetzt ist dass er kaum noch Benzin durchlaesst wuerde dies die Symptome erklaeren. Der Sieb befindet sich im Tank am Ende des Ansaugroehrchen. Man kann ihn sehen wenn man den Fuellstandssensor rausschraubt. ;)
    Realität ist eine Illusion, die durch den Mangel an Alkohol hervorgerufen wird

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Vergaser Cooper geht nach kurzer Fahrt aus
    Von cremi im Forum Elektrik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.04.2016, 20:47
  2. Vergaser läuft über....chantal geht aus
    Von Tauchermajo im Forum Motor
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.04.2012, 08:40
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.03.2008, 21:09
  4. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.06.2005, 21:27

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •