Seite 3 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 45

Thema: OP ruft um Hilfe: 87er "Opfer der Jugend"

  1. Also ich für meinen Teil bin gespannt wie es weitergeht mit deinen beiden Projekten und bin beeindruckt - besonders was den alten Holländer angeht Donnerschlag.
    Gruß
    Bernd
    (Und Glückwunsch zum dritten Mini )

  2. Find ich super, mal einen ganz normalen Mini wiederzubeleben.

    Viel Erfolg!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  3. #23
    Ich habe schon über Teilersatz nachgedacht, werde aber die Löcher als Startschuss in Richtung klappbarer Rückbank hinnehmen. Demnach wird es eine Durchreiche werden.

    Gestern mal noch 2 Stunden Zeit gefunden und den Unterboden vom Teer befreit (Wird hinterher mit Alubutyl wieder entdröhnt).

    Dabei hat sich die Substanz des gesamten Unterbodens als erstaunlich neuwertig herausgestellt. Der Unterbodenschutz war in Schollen abklopfbar oO Aber das Blech I.O..

    Auf der Beifahrerseite jedoch, werden die Löcher immer größer. Ich bin erstaunlich ruhig und gefasst, mit jedem neuem Loch, was sich beim gelben so finden lässt.

    Frei nach dem Motto. "Das Geländer ist zwar abgebrochen. Aber die Treppe dahin, noch intakt" Es wird also.


    Mal dem Kofferraum seine Karosserietechnische Integrität zugegeben:



    Das Heck erstmal geheftet aber der Boden steht:


  4. #24
    Ich tanze ja so gerne um den Mini und siehe da. Noch ein Loch:

    Aber das werde ich ihm einfach stopfen :P

    Also mal ein Blecherl gebaut und großflächig angerissen:



    Ach gucke:
    Braun...Wer hätte das gedacht?


    Inneren Radlauf wiederhergestellt:


    Also noch Grundierung reingequastert und den Deckel drauf gemacht. Schön Zeit gelassen, damit die Seitenwand keine Wellen wirft.



    Im selben Atemzug auch gleich mal (wie auch auf der anderen Seite bei versuch die Rahmenschrauben zu lösen, die Schrauben abgerissen

    Aber Lösung hier:

    Wenns schon mal offen ist, die Kontermutter (welche bei der oberen Schraube beidseitig durchdrehte, mit ein paar Punkten angeschweißt, mit dem Schlagschrauber lösen oder abbrechen (wie so oft) und dann die Reste rauspopeln.

    Beide Seiten bekommen nun neue Kontermuttern in Metrisch sowie neue "Knotenbleche".

    Innenschweller wird gemacht, wenn der Hobel aufm Spieß hängt. Ich hab schon Rücken vom U-Schutz-Klopfen :P

  5. #25
    Natürlich wollte ich euch dieses tolle Panoramafenster nicht enthalten:




  6. #26

    Ja, er lebt noch....

    Lange nichts passiert aber man muss ja auch mal Luft holen ;)

    Also gehts frisch weiter mit dem (noch) gelben Zwerg.

    Die Schweller sind inzwischen erledigt - inklusive mühsamen Austausch der Innenschweller. Dabei wird die Belüftung der Schweller über den Innenraum stattfinden. Und zwar so, dass im Innenschweller zu den hinteren Türtaschen Löcher sind.
    Ablauflöcher werden zumindest nur im Vorderen und hinterem Bereich der Schweller eingefügt und mit einem Gummistopfen versehen (Gleichzeitig Zugang um die Sonde für die Hohlraumkonservierung einführen zu können)

    Lassen wir wieder ein paar Bilder sprechen um den Fortschritt zu präsentieren:

    Inzwischen das Dreiecksblech links sowie Kotflügel und Frontmaske angepasst






    Und noch mal mit Türen eines Spenders (Obere Scheibenführung war gammelig und wurde entfernt. --> Schwarz-Rot-Gold??? :P


  7. #27
    Fauliges Blech unter dem rechtem Dreiecksblech getauscht:



    und entsprechend das neue Dreiecksblech angepasst:



    Der Kotflügel ist bis auf dem Ausschnitt für 13" völlig I.O.. Daher wird der fehlende Part wieder nachgebaut.

    Ebenso Fahrseite:




  8. #28

    Entbeint gehts weiter:



    Von den Achsen befreit gehts mit dem Unterboden weiter

    Unterm Hinterachsrahmen siehts gar nicht soooo übel aus:
    lediglich oberfächlicher Rost (mal die Reserveradmulde und den Batteriekasten ausgeklammert sowie das rechte Halteauge für den Stoßdämpfer :) )---Da steht Wechsel an.



    Durchrostungen zeigten sich zwei kleine Stellen im Bereich der Feuerwand:



    Inzwischen auch den oberen Bereich der Schottwand mit der Drahtbürste behandelt:


  9. #29
    Die furchtbaren Öffnungen für die Lautsprecher wurden gegen eine funktionale Öffnung eingetauscht:






    Die Reserveradmulde wurde geflickt und die Drahtürste sowie die Spachtel zum Abstoßen alten Unterbodenschutzes kreisen lassen ;)




  10. #30
    Gefüllert und Wartet auf Abdichtung:



    Abdichten:





    Lackieren des Unterbodens in RAL 7035 Lichtgrau:






Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Jugend forsch
    Von Mr. Grease im Forum Off Topic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.09.2007, 06:04
  2. Mini vs Gullideckel... Opfer war das Handbremsseil
    Von goodstuff im Forum Fahrwerk
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.08.2007, 21:35
  3. Motorhaubentest Opfer im Raum Stuttgart gesucht
    Von dodo_z im Forum Karosserie
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 13.05.2006, 08:21
  4. Die heutige Jugend
    Von no-future-man im Forum Off Topic
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 12.04.2005, 16:51
  5. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 11.01.2005, 22:21

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •