Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Neuerlich beim TÜV: Motornummer nicht ersichtlich

  1. Neuerlich beim TÜV: Motornummer nicht ersichtlich

    Guten Abend Forumsgemeinde,
    gestern hatte ich eine neue Begegnung mit dem TÜV. Mir sind ja schon eine Menge Eigenarten verschiedener Prüfer bekannt. Die Eintragung "Hosenträgergurte" oder "Sportsitze" ohne genauere Beschreibung in den Papieren fand er jetzt auch nicht sooo prickelnd. Aber die Frage nach der Motornummer ist mir bisher nicht untergekommen. Das Problem: Es gibt keine mehr. Die Plakette mit der Motornummer ist wohl dem Planschleifen des Blockes zum Opfer gefallen.
    Hat das schonmal jemand erlebt - bzw.hat da jemand eine gute Argumentationskette parat? Immerhin handelt es sich ja lediglich um eine befestigte Plakette. Nach der Arbeit, die der Ein-/Ausbau des Motors gemacht hat wäre es ja ein leichtes eine andere Plakette anzubringen. Die Fälschungssicherheit ist also quasi NULL.
    Bin also nach langem instandsetzen, reinigen und lackieren wegen einer Blechplakette durchgefallen... Wohl gemerkt: Ein 1300er Motor ist bereits eingetragen - und damit die "größte" Maschine.
    Ich würde jetzt einfach ein paar Schlagzahlen nehmen und "12H398" einschlagen...

    Viele Grüße

  2. #2
    Dabei seit
    07 2001
    Ort
    Rodgau/Hessen
    Beiträge
    3.768
    12A2AF53569 wenn a+
    vergasercooper motornummer mit fantasie "laufender nummer"

    12H...sind a/serie motoren
    gruss andy
    ------------------------------------------------
    Mini, you only get what you make of it!!!
    ------------------------------------------------
    Erfahrung lässt sich nicht "downloaden"!!!!!!!
    __________________________________________

    "Der Gebildete treibt die Genauigkeit nicht weiter, als es der Natur der Sache entspricht" Aristoteles

  3. Auch wenn das nicht die gewünschte Antwort ist, aber aus der Sicht des Prüfers verhält er sich noch nicht einmal kleinlich, sondern er erfüllt zu 100% und kein '%' mehr seine Aufgabe.

    Der Prüfer muß heute ein Ural Gespann prüfen und morgen einen Tesla oder auch De Lorean................................
    Soll heißen, daß es unterschiedlichste Fahrzeuge sein können, bei denen unterschiedlichste Voraussetzungen gegeben sein können (beim Mini 53 o. 78 PS bei '1300') welche dann unterschiedlichste Anforderungen z.B . an Fahrwerk oder auch Bremse gestellt sein können.

    Zudem bekommt er einen Mini u.U. 2-mal im Jahr zu sehen.

    Ihm ist aber die Aufgabe übertragen dafür zu sorgen, daß die Unbeteiligten entgegenkommenden Autos(auch Minis) in Ihren Komponenten technisch zueinander passen und funktionieren.

    Folgender Weg wäre der Richtige :
    --Feststellen, welcher '1300er' (sind ja himmelweite Unterschiede) im eigenen Mini verbaut ist.
    --Per offiziellem Datenblatt (Leyland/Rover Unterlage oder Datenblatt von Car Service, Herr Erkens)nachweisen, welche technischen Daten dieser Motor hat(hätte der eintragende Prüfer eigentlich schon verlangen sollen !).
    --Motornummernschild und Nieten (gibt es im Mini-Teilefachhandel) kaufen und mit Negativschlagzahlen oder zur Not auch positiv/Gravur die Nummer einsetzen und das Schild notieren. Die lfd. Nummer wird nicht benötigt.
    --Gleichzeitig diese Daten in die Papiere eintragen lassen, und es gibt nie wieder ein Problem.

    Klingt nicht symphatisch, ist aber der einzig richtige Weg. Gute Prüfer sollten so arbeiten.


    Andreas Hohls
    Geändert von Andreas Hohls (05.11.2017 um 19:14 Uhr)
    Alle Beiträge verstehen sich als rein sachliche Aussage und tolerieren Meinungen und Vorlieben eines Jeden, auch wenn sie konträr entgegenstünden.

  4. Besten Dank. Das beschreibt gute Lösungsansätze.
    Das auch dieser Prüfer nicht mehr als 100% geprüft hat ist schon klar. Allerdings bin ich über diesen Punkt noch nicht gestolpert und kenne auch niemanden, der darüber gestolpert ist. Daher war ich etwas verwundert.

  5. Tatsächlich festzustellen welcher der in Frage kommenden 1300er Motoren es tatsächlich ist hat zudem den Vorteil, daß wesentliche Parameter damit gleichzeitig offenbar würden in Form von benötigtem, korrektem Zündzeitpunkt und benötigter Vergasernadel.

    In manchem Nachteil/Aufwand wohnt zu Zeiten auch ein verborgener Vorteil.

    Andreas Hohls
    Alle Beiträge verstehen sich als rein sachliche Aussage und tolerieren Meinungen und Vorlieben eines Jeden, auch wenn sie konträr entgegenstünden.

  6. #6
    Mir stellt sich die Frage mit was möchte er die Motornummer vergleichen?
    Im den Papieren steht ja nur der Hubraum und keine Motornummer drin.
    Na recht hat er schon, aber bei einen Golf oder Polo schauen sie da auch nicht nach, obwohl die Möglichkeiten unendlich größer sind.

  7. Charly Fuhrländer in Siegen kann dir vielleicht weiterhelfen. Er kennt TÜV Prüfer die sich auf Minis spezialisiert haben und kann auch entsprechende Gutachten bereitstellen.

  8. #8
    Dabei seit
    08 2001
    Ort
    Recke bei Osnabrück
    Beiträge
    3.437
    oder einfach den TÜVler wechseln

    schnellste und einfachste Methode...

    Inno-Uwe
    wenn ein TÜVler nicht mal weiß, wie die Motorhaube aufgeht, dann braucht er mir auch nicht erzählen er hätte Ahnung von Minis!
    schon oft erlebt...
    LOUD PIPES SAVE LIVES !!!

    ---> fehlende Leistung wird durch den WAHNSINN des Fahrers ergänzt !!!


  9. #9
    Dabei seit
    07 2001
    Ort
    Rodgau/Hessen
    Beiträge
    3.768
    Gestern Abend drüber gestolpert....die Firma "Mini Mail" in GB fertigt Typen- und Motoren"nummernschilder" an, wie im Original von hinten geprägt...einfach mal googeln....
    gruss andy
    ------------------------------------------------
    Mini, you only get what you make of it!!!
    ------------------------------------------------
    Erfahrung lässt sich nicht "downloaden"!!!!!!!
    __________________________________________

    "Der Gebildete treibt die Genauigkeit nicht weiter, als es der Natur der Sache entspricht" Aristoteles

  10. #10
    Und der Besitzer von Mini Mail ist ein sehr netter Mensch

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.04.2016, 12:30
  2. Rücklicht geht nicht beim Abblendlicht
    Von KeepCool im Forum Elektrik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.09.2015, 20:48
  3. Gas geht beim Auskuppeln nicht zurück
    Von jeanpaul im Forum Motor
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17.02.2005, 19:31
  4. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 08.07.2004, 19:53
  5. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.02.2004, 10:56

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •