Warning: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in ..../includes/class_bbcode.php on line 2958

Warning: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in ..../includes/class_bbcode.php on line 2958
Anzugsdrehmomente Stehbolzen in den Motorblock bzw. in den Kopf
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: Anzugsdrehmomente Stehbolzen in den Motorblock bzw. in den Kopf

  1. #1

    Anzugsdrehmomente Stehbolzen in den Motorblock bzw. in den Kopf

    Hallo zusammen,

    ich tausche gerade bei meinem Clubman Estate den Kopf. Der Originalkopf wurde durch den Vorbesitzer durch was ersetzt, das gar nicht passt, ein neuer (überarbeiteter, bleifreier) Kopf ist bestellt.
    Damit ich das nicht so schnell wieder machen muss und weil ich nicht sicher war dass alle Stehbolzen noch original sind, werde ich die alle durch einen kompletten Satz neuer Stehbolzen ersetzen.
    Ausnahmslos alles soll gewechselt werden: Stehbolzen im Motorblock, Stehbolzen am Heizungsauslass, Thermostatgehäuse, Ein- und Auslasskrümmer.
    Jetzt habe ich mich durch das Forum gefräst und alle meine Haynes und Rover-Handbücher durchgesehen, finde aber nicht, mit welchen Drehmomenten die Bolzen in den Motorblock eingeschraubt werden sollen bzw. in den Kopf eingesetzt werden.

    Kann hier jemand helfen?

    Der Motor ist ein A-Plus 998ccm, falls das einen Unterschied macht.

    Vielen Dank!
    Fahrzeuge:
    62er Riley Elf MK1 "Elfi" (RHD)
    81er Clubman Estate "Massimo" (italienische Version)
    90er Lamm Cabrio
    93er SPI Cooper
    93er SPI Mini, Cooper lookalike, mit AHK - "Alpenbezwinger"
    84er IFA HP300.01 Planenanhänger
    88er IFA QEK junior HP501 (für den SPI Mini) "Ossi" (für Oscar)
    04er Mini Trailer (zum Hänger umgebautes '91er Mini-Heck)
    01er MINI Cooper R50
    12er MINI Roadster SD Automatik R59 - 130kW
    14er MINI Clubman Cooper D R55 - Hyde Park "Massima"


    Immer wenn ich die Garage aufmache denke ich: muss man dafür verrückt sein? Nein - aber es hilft definitv!

  2. Beim Einsetzen der Stehbolzen gibt es eine einfache Lösung : 'Nach fest kommt ab'.
    Beim tatsächlichen Belasten der Bolzen auf Zug ist es sehr davon abhängig w e l c h e Bolzen der Lieferant liefert.
    Deshalb möglichst den fragen, mit welcher Pfund oder Newtonmeterzahl er sein geliefertes Produkt gern montiert/belastet wissen möchte.

    Weiß der bestimmt und gehört zum Service.

    Andreas Hohls
    Alle Beiträge verstehen sich als rein sachliche Aussage und tolerieren Meinungen und Vorlieben eines Jeden, auch wenn sie konträr entgegenstünden.

  3. Die Mini Szene Unterfranken hat eine umfangreiche Datensammlung:
    http://www.miniscene-unterfranken.de...load/download/
    Dort gibt es das Werkstatthandbuch, in dem sind die Anzug Momente beschrieben. Außerdem eine kleine Muttern und Schrauben Kunde:-))
    Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen.
    (Karl Valentin)

  4. #4

  5. #5
    Ich Würde den gleichen Drehmoment von den Kopfmutzern nehmen ;) am besten mit einem Bolzenein/ausdreher weil sonst ist das recht schwierig zu messen :) es sei den du hast eine wasserpumpenzange mit Drehmoment:)

  6. #6
    Bitte nicht mit 80nm die Bolzen in den Block kloppen! Handwarm bis leicht festziehen. Das Gewinde der Bolzen sollte jedoch ganz im Block sein. Entscheidend ist erst später das Anziehen auf Drehmoment der Muttern.

  7. #7
    Zitat Zitat von birger Beitrag anzeigen
    Bitte nicht mit 80nm die Bolzen in den Block kloppen! Handwarm bis leicht festziehen. Das Gewinde der Bolzen sollte jedoch ganz im Block sein. Entscheidend ist erst später das Anziehen auf Drehmoment der Muttern.
    Exakt. Beim Einschrauben in den Block würde man ja auch mit dem Drehmoment auch keine Spannung im Bolzen erzeugen, sondern nur mit dem Gewindeende am Bolzen gegen den Gewindeanfang im Block arbeiten. Macht ja kein Sinn, da ein größeres Drehmoment aufzubauen.

    Grüße
    Andreas
    irgendwas ist ja immer...

  8. #8
    Oki ich habe wohl zu wenig ;) und :) benutzt :-D

  9. @'Tarnofsky'
    Nach wie vor bliebe die Empfehlung den Lieferanten zu fragen, da keineswegs selbstverständlich ist, was im Paket für eine Version (Qualität) geliefert wird.
    Serienmäßig gab es mindestens 3 verschiedene Kopfbolzentypen :
    --Bolzen mit konkav 'erhaben' endendem Kopf
    --Bolzen mit planem Kopf und verbliebener Drehspitze mittig
    --Bolzen mit planem Kopf und eingeschlagenem 'Y' (sehr gute = die besten Bolzen, die es je als Serie beim Mini gab)

    Von den konkaven Bolzen gibt es aber heute am Markt verschiedenste Qualitäten, bis hin zu sehr kritisch schlechten, wie kürzlich ein Morris 1000 Schrauber feststellen mußte(der Lieferant übrigens auch, der von dieser Qualitätsdelle bei diesem Produkt aktuell gar nichts wußte).

    Und die Formulierung 'nach fest kommt ab' ist zwar richtig, haben aber 'Birger' und 'Jack Union' technisch nochmals begründeter belegt.

    Andreas Hohls
    Alle Beiträge verstehen sich als rein sachliche Aussage und tolerieren Meinungen und Vorlieben eines Jeden, auch wenn sie konträr entgegenstünden.

  10. #10
    Der Lieferant, der mir ein Moment für das Einschrauben der Bolzen in den Block nennt, hat hoffentlich seinen Lagerbestand im Griff - beim technischen Verständnis kann jedenfalls davon keine Rede sein. Wie oben beschrieben gehören die Bolzen bis zum Gewindeende von Hand in den Block geschraubt.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Anzugsdrehmomente
    Von mini_juli im Forum Motor
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.02.2009, 18:44
  2. 1300er Vergaser A+ Motorblock, Kurbelwelle und Kopf
    Von miniforfun im Forum Teile verkaufen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.10.2006, 18:09
  3. Gewinde Motorblock für Stehbolzen
    Von Taxima im Forum Motor
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 11.03.2006, 18:39
  4. Anzugsdrehmomente???
    Von JEMI im Forum Motor
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.03.2005, 16:38
  5. Anzugsdrehmomente ??
    Von Jochen 740 im Forum Motor
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.07.2002, 16:53

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •