Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Zeige Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: Mini nimmt kein Gas an nach Reparatur von Zylinderkopfdichtung

  1. Hallo allerseits,

    vielen Dank für die Anregungen und Vorschläge.
    Wir testen an einem der nächsten Tage nochmals alles durch.
    Ich schreibe hier dann wieder dazu.
    Noch zu euren Fragen:
    - Baujahr ist 1996 mit Vergaser (also kein Einspritzer). Vergasermodell-Info folgt.
    - Zylinder 2+3 arbeiten.
    - Kompression ist gut, wie bereits geschrieben, daher Kopfdichtung natürlich dicht.
    - Zündkerzen sind in Ordnung.
    - Zündkabel sind in Ordnung und auch die Zündreihenfolge.

    Weitere Anregungen sind gern willkommen.

    Beste Grüße,
    Oly

  2. Zitat Zitat von oly Beitrag anzeigen
    ...-Baujahr ist 1996 mit Vergaser(also kein Einspritzer). Vergasermodell-Info folgt.
    ...
    Hat dann aber keine Straßenzulassung oder? Wenn doch, wie hast Du das bitte hinbekommen?

    Wenn Zylinder 2 und 3 arbeiten funktioniert die Benzinversorgung, weil ja beide Kanäle befüllt werden.
    Somit liegt das erste Augenmerk auf einen fehlenden Zündfunke zur richtigen Zeit. Somit bitte prüfen, ob es überhaupt funkt und dann bitte auch, ob es im richtigen Moment funkt.
    Ich persönlich mußte auch ein paar mal einen Motor aus dem Motorraum entfernen und nach dem Einbau ist er mal auf 3 Zylindern gelaufen und dann plötzlich wieder auf allen vieren. Letztendlich hatte die Verteilerkappe eine Macke weg.
    Die Schlußfolgerung, daß die Kompression gut ist, weil die Kopfdichtung erneuert worden ist, ist grundsätzlich falsch. Hast Du geprüft, ob die Ventile noch sauber im Ventilsitz schließen und dicht sind? Bleibt ein Ventil offen, gibt es keine Kompression. Also bitte testen (dazu reicht auch der Daumen auf dem Kerzenloch)und dann berichten.

  3. @KSM
    Du hast ja recht, ich bin gedanklich immer wieder bei neueren Motoren. Der Rest der Fragen bleibt, wurde ja auch später mehrmals nachgehackt. Wie man sieht mit Recht, denn ein 96er Vergaser ist ja ungewöhnlich.

  4. Zitat Zitat von biz Beitrag anzeigen
    Hmmm wurden 96 noch Vergaser zugelassen... ich glaube wohl nicht.
    voll übersehen!
    B.M.C. of Austria
    Mini MPI 90PS frei progr. ECU
    Mini Minus Race Car
    Jimini MK1
    Mini Van (in Arbeit)
    Clubman GT (in Arbeit)
    Mini Honda Vtec (in Arbeit)
    Austin Seven Ruby 1936
    Austin A35
    TVR Chimaera 500
    Mazda MX5 NA Supercharged
    Morris Ital

  5. Nur noch mal für mich:
    96er Vergaser (Zentraleinspritzung wird hier nicht mit einem Vergaser verwechselt?)
    Kompression überprüft? mit allen Kerzen rausgenommen?
    Ventile korrekt eingestellt?
    Welcher Zündverteiler ist montiert?
    Verteilerkappe, schon kontrolliert?
    Zündfunke wirklich an allen Kerzen vorhanden?
    Zündzeitpunkt kontrolliert? Wenn ja, wie viel Grad vor OT zündet er bei Standgas?
    Regelt der Zündverteiler richtig?
    Wenn wirklich Vergaser, bekommt er genügend Sprit? Füllt sich die Schwimmerkammer ausreichend?
    Wenn wirklich Vergaser, lässt sich der Vergaserkolben heben? Und hebt er sich auch selbst durch den Unterdruck beim Beschleunigen?

    Bitte verzeihen wenn ich mich in einigen Punkten wiederholt habe!

    Berni
    B.M.C. of Austria
    Mini MPI 90PS frei progr. ECU
    Mini Minus Race Car
    Jimini MK1
    Mini Van (in Arbeit)
    Clubman GT (in Arbeit)
    Mini Honda Vtec (in Arbeit)
    Austin Seven Ruby 1936
    Austin A35
    TVR Chimaera 500
    Mazda MX5 NA Supercharged
    Morris Ital

  6. #16
    Zitat Zitat von oly Beitrag anzeigen
    - Zylinder 2+3 arbeiten.
    Das passt zu vertauschten Zündkabeln.

    Wenn 2 + 3 arbeiten, sind diese Zündkabel korrekt gesteckt.

    Wurden 1 + 4 vertauscht, zünden diese beiden jeweils in den Auslasstakt... und somit läuft er nur auf 2 Zylindern...

    Zylinder werden vom Kühler in Richtung Kupplung 1 - 2 - 3 - 4 gezählt! Schaut man gegen die Fahrtrichtung auf den Motor also "Kupplung - 4 - 3 - 2 - 1 - Kühler"

    Zündreihenfolge ist wiederum 1 - 3 - 4 - 2

    Zur Kontrolle noch mal Ventildeckel runter und den Motor von Hand drehen, bis Zylinder #1 in Zünd-OT steht (beide Ventile / Kipphebel entlastet)
    Verteilerkappe runter. Dort wo der Verteilerfinger hin zeigt, ist in der Verteilerkappe (Draufsicht) #1
    Dann Kerzenkabel (Draufsicht auf Verteilerkappe) gegen den Uhrzeigersinn auf #1 - #3 - #4 - #2 aufstecken.

    Gruß, Diddi

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Mein Mini nimmt kein...
    Von Fabmaister im Forum Motor
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 19.03.2009, 10:27
  2. Mini stottert und nimmt kein Gas an
    Von Mk2222 im Forum Elektrik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.06.2007, 15:24
  3. Mini nimmt kein GAs mehr an....
    Von Tani im Forum Motor
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 28.08.2006, 15:44
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.10.2005, 19:21
  5. nimmt kein Gas an
    Von CoopCab im Forum Motor
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.08.2003, 08:36

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •