Warning: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in ..../includes/class_bbcode.php on line 2968

Warning: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in ..../includes/class_bbcode.php on line 2958

Warning: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in ..../includes/class_bbcode.php on line 2958
Clubman Estate Wohn-Anhänger
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 21

Thema: Clubman Estate Wohn-Anhänger

  1. Clubman Estate Wohn-Anhänger

    Hallo zusammen,

    möchte euch hier nun mein nächstes Projekt vorstellen.

    Nachdem mein erster Estate so gut wie fertig ist (gibts das bei einem Mini?) (Hier bin ich: Umbau Clubman Estate) wollte ich eigentlich mit der zweiten Karosse eines Clubman Estates das hier machen (Umbau 2: Leichtbau mit Rover 216 GTi Motor)

    Da nun aber die Familie inkl. Nachwuchs dazwischen kam, hab ich mir für die zweite Karosse was anderes, ich denke einmaliges, ausgedacht.

    Da mein Sohnemann nun bald 1 Jahr alt wird und ich ihn auch mal gerne auf ein Treffen mitnehmen möchte, brauch ich was, dass wir Nachts gut nächtigen können. Da auch ich langsam ins Alter komme, möchte ich gerne auf Zelten verzichten.

    Also wird der Estate zu einem Wohn-Anänger umgebaut. Wenn es geht das ganze so leicht, dass man ihn auch an einen Mini hängen kann. Falls nicht, kommt er halt ans Familienauto. Da dürfen gebremst 1500kg dran. Mit der Anhängelast dürfte ich hinkommen

    Zuerst überlegte ich mir die Front abzumachen, da sie eh komplett verrostet ist. Die Feuerschutzwand zu glätten und dann ne Deichsel dran und bissl Innenausbau.
    Je länger ich aber drüber nachgedacht habe, war es für mich dann aber blöd, da man ja, sofern man den hinteren Achsrahmen nicht verschiebt, eine wahrscheinlich zu hohe Stützlast hat. (Hebelgesetz und so)
    Die Optik des Wohn-Anhängers soll weitgehenst original bleiben, also kommt ein verschieben des Achsrahmens in Richtung Mitte nicht in Frage.



    Den Anhänger nur auf die Länge ab der B-Säule nach hinten zu machen, würde für meinen Sohn anfangs sicher reichen. Ich müsste aber in Fötus-Stellung neben dran liegen. Also kommt auch das nicht in Frage.



    Also bleibt für mich nur die Möglichkeit beide Achsrahmen im Auto zu lassen. Der vordere wird zu einem Drehschemel umgebaut (so wie bei einem LKW mit Anhänger). Somit sinkt die Stützlast fast auf 0kg ab.
    Wer es sich nicht vorstellen kann, auch hier ein kleines Bild dazu.



    Klar erhöht sich dadurch das Gesamtgewicht, aber das gilt es anderen Stellen wieder einzusparen.
    Da ein Anhänger ja nicht die Steifigkeit braucht wie ein Auto hab ich mir folgendes Einsparpotenzial ausgedacht.

    1. Blechfront durch GFK Flipfront austauschen
    2. Seitentüren durch GFK austauschen
    3. Hecktüren durch GFK austauschen
    4. Scheiben durch Makrolon ersetzen

    Dann kam die liebe Frau auf mich zu und meinte zu dritt im Estate wird es aber bissl eng. Ich bin bisher immer von 2 Personen (Mein Sohn und ich) ausgegangen.

    Also muss eine andere bzw. erweiterte Lösung her. Bisschen bei den Wohnmobilen etc. umgeschaut.

    Ein Hubdach muss her.

    Mein Plan für das Hubdach sieht im Kopf folgendermaßen aus. Das originale Dach wird großzügig ausgeschnitten. Denke von der Regenrinnen reinwärts bleiben rundrum ca. 5cm stehen.
    Darunter kommt ein Rahmen mit Aussparungen um Latten als Lattenrost reinzulegen. Darauf dann eine Matratze die Notfalls auch für 2 Kinder reicht (Man plant ja auch schon paar Jahre weiter )
    Das Hubdach wird wahrscheinlich aus GFK und kann ca. 80cm ausgefahren werden.



    Was mir an dem Dach allerdings nicht gefällt ist, dass es "Smooth" ist. Eventuell bau ich das Hubdach dann doch aus nem alten Estate Dach. Wer noch eins rumfahren hat, kann sich gerne bei mir melden.
    Wie die ganze Hub mechanik aussehen soll hab ich bissl im Kopf und ist verdammt schwer hier niederzuschreiben.
    Gruß Daniel


  2. Ziel des Ganzen ist dann quasi unten 2 Schlafplätze und oben ebenso zwei Schlafplätze für anfangs 1 und später dann 2 Kinder.
    Verbindung von unten nach oben steht noch in den Sternen, eventuell gibts auch von aussen einen Aufgang, wie bei den Dachzeltern.

    In den Motorraum soll ein Kühlschrank eingebaut werden.
    Anstatt dem Tankstutzen kommt ein Stromanschluss dran.

    Da jetzt dann doch immer mehr und mehr an Gewicht dazukommt, heißt es umso mehr Massnahmen zur Reduzierung zu ergreifen.

    - GFK oder Carbon Anbauteile wo es nur geht (Stossstangen, etc.)

    Wie und wo kann ich an den Achsen Gewicht sparen?

    Die vordere Bremsanlage fällt raus, die hintere dient als Auflaufbremse.
    Drehschemelmechanik eventuell aus Aluminium.

    Fahrer und Beifahrertüre müssen nicht zum Öffnen sein. Was kann ich da noch an Gewicht rausholen? Nur ne Aussenhaut einschweißen mit dem Fensterrahmen?

    Was habt ihr noch für Ideen wo ich Gewicht einsparen kann? Nur her damit.

    Vom Zeitraum her wird sich das ganze sicher die nächsten 2-3 Jahre ziehen.
    Gruß Daniel


  3. #3
    Zitat Zitat von clubman82 Beitrag anzeigen

    Also bleibt für mich nur die Möglichkeit beide Achsrahmen im Auto zu lassen. Der vordere wird zu einem Drehschemel umgebaut (so wie bei einem LKW mit Anhänger). Somit sinkt die Stützlast fast auf 0kg ab.n.
    Daniel bedenke, dass eine gewisse Aufliegelast das Fahrverhalten des Gespanns erheblich verbessert. Ich fahre am liebsten mit einer am oberen Drittel der maximal erlaubten Aufliegelast am entspanntesten.

  4. #4
    Dabei seit
    01 2014
    Ort
    Blindenmarkt; Österreich
    Beiträge
    20
    Dämmaterial raus, anderen Hinterachsrahmen

  5. #5
    Oder gar keinen hinteren HIRA. Da gibt es doch einen Umbausatz. Find es grade nicht wo das war. Aber Lars (to much parts) hat sowas schon mal verbaut.

  6. #6
    Wie machst du das denn mit dem Drehschemel beim Schwenkbereich der Vorderachse? Da muss der Radlauf doch viel mehr Platz bieten.

    Grüße
    Andreas
    irgendwas ist ja immer...

  7. Dach inkl Rinne liegt hier noch rum
    Gruß Peter

    a fool with a tool is still a fool

    PS schraube und fahre seit 85 Minitechnik

  8. #8
    Bin mal gespannt wer das abnimmt vom TÜV.

    Peter, ist es das von dem Pickup?
    Braunschweiger Mini Tage 2019 (28.6.2019 bis 30.6.2019)

    Felgen und andere Infos
    Mini MK1- MK7
    SU Nadel Rechner

  9. Zitat Zitat von Funkey Beitrag anzeigen

    Peter, ist es das von dem Pickup?
    Nein, ist ein komplettes Dach mit Sicken
    Gruß Peter

    a fool with a tool is still a fool

    PS schraube und fahre seit 85 Minitechnik

  10. #10
    Dabei seit
    01 2002
    Ort
    N 37° 14.410' W 115° 48.700
    Beiträge
    7.477
    Der Anhänger mit der Knubbelnase sieht ja mal nicht schlecht aus.

    Für einen echten 2-Achser braucht es einen LKW-Führerschein.
    Falls dieser vorhanden, muß der Anhänger sicher gebremst sein, da er ja durch auflaufen abknicken kann.
    Das alles macht die TÜV-Abnahme wesentlich aufwändiger als bei einem reinen 1-Achser.

    Stützlast: Der Tüv geht ja grundsätzlich von einer flächigen Beladung aus. Dann ist die Momentenrechnung auch nicht so aufwändig.
    Also musst du den Innenausbau eigentlich nur konstruktiv so ändern, daß der vordere Bereich während der Fahrt nicht als Stauraum genutzt werden kann und sich der Masseschwerpunkt kurz vor der Achse befindet.

    Wobei die Zuladung sowieso nicht arg hoch sein wird.... bei offiziell ungebremst möglichen 270kg + 50kg Stützlast, die dem Zugfahrzeug zugerechnet werden dürfen.

    Damit wäre auch der 1-Achser möglich und auch hübscher anzusehen als so'n ...ähm....eher landwirtschaftlich geprägtes Fahrzeug.
    Geändert von J&A (01.02.2018 um 15:26 Uhr)
    POWER!!!!!!!!!!!!
    Jeremy Clarkson

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Clubman Estate
    Von neulingmini im Forum Interieur & Hifi
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.09.2015, 17:18
  2. Clubman Estate
    Von Matthias im Forum Mini gesucht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.04.2010, 12:25
  3. Clubman Estate
    Von Schmarotz im Forum Mini Discussion
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 12.01.2007, 00:03
  4. Suche 71er clubman Estate Brief biete 71er Clubman 1275GT brief
    Von El Gazolino im Forum Sammeln / Tauschen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.12.2006, 17:04
  5. Suche Umrisszeichnung von einem Clubman Estate bzw. einem Clubman!
    Von Stefan-Estate im Forum Mini Discussion
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.09.2004, 18:21

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •