Rennmotor 998 Ventilspiel?

  • Guten Morgen


    habe einen 998 Rennmotor mit nahezu 100 PS. Habe den Wagen schon lange und wollte das Ventilspiel kontrollieren. Habe leider vom Vorbesitzer keine Informationen bekommen, wie groß dies sein sollte.

    Bei Strassenmotoren ist mir dieses bekannt.


    Bei einem Rennmotor sollte dieses etwas größer sein, da hier doch einen höhere Wärmeentwicklung zustande kommt.


    Freue mich über eure Hilfe und sage schon einmal danke

  • Das Ventilspiel gibt der Nockenhersteller vor.

    Zum Beispiel hier: https://www.kentcams.com/part/MD296; VC = Valve Clearance = Ventilspiel

    Und mit den angegebenen 0,4 mm liegt man bei keinem Motor falsch.

    Meine Gedanken, meine Gefühle und mein Herz sind mit den heldenhaften ukrainischen Kämpfern, die gegen eine brutale Ork-Armee unter ihrem menschenverachtenden Anführer Azog die Weltherrschaft erringen wollen. :crying:

  • Anglophile

    Auch wenn es immer ein wenig mutig klingt, dem Produkthersteller zu widersprechen, wäre es doch ratsam dem Ventil ein wenig mehr Zeit zu geben, seine Hitze an den umgebenden Kopf abzugeben mit dann .018".


    Beweisbar ist das nicht, bzw. wenn es erwiesen ist, dann ist dieser Kopf nicht mehr zu gebrauchen.


    Und nun ist der Ball wieder im Tor des Fragenden.

    1 Frage, 2 Antworten ;"Welche nehme ich den nun ?"


    Andreas Hohls

    Alle Beiträge verstehen sich als rein sachliche Aussage und tolerieren Meinungen und Vorlieben eines Jeden, auch wenn sie konträr entgegenstünden.

  • Hallo Andreas


    danke für deinen Rat. Wahrscheinlich hat es sich mit dem 998er Motor erledigt. Werden jetzt wohl einen 1300er aufbauen, da hier die Ersatzteillage besser ist.


    Daher meine Frage an den "alten HASEN" :kanst du mir deine Nummer per PN schicken.Hätte da einige Fragen zum Aufbau und würde gerne deine langjährigen technischen Erfahrungen besprechen.


    Gruss Volkmar aus Kassel

  • Um ein solches Projekt anzugehen hilft 'telefonieren' nicht viel.

    Das sind komplexe Systeme, die in einer umfangreichen Konversation schriftlich ausgetauscht werden müssen.

    Nur so hat man einen nachlesbaren Kommunikationsverlauf, kann später nochmals nachlesen usw.


    Und um das dann handhabbar zu machen benötigte ich einen Datensatz, um das anlegen zu können. :

    Name/Vorname

    Postanschrift

    Festnetztelefon

    E-Mail


    Für's erste wäre wichtig :

    --Für welche Zielerreichung soll der Motor aufgebaut werden

    --Was ist an Basismaterial schon da ?

    --Wieviel darf das gesamte Projekt maxial für Motor/Kuppl./Getriebe/Einlaß/Auslaß kosten ?

    (eine der wichtigsten Fragen !!! Es nützt nichts, für das Ziel einen 911RS vorzuschlagen, wenn aber nur für einen 912 maximal ausgegeben werden soll)


    So könnte eine Annäherung geligen.


    BG Andreas Hohls

    Alle Beiträge verstehen sich als rein sachliche Aussage und tolerieren Meinungen und Vorlieben eines Jeden, auch wenn sie konträr entgegenstünden.

  • Hallo Andreas


    Du hast natürlich recht. Ich wusste eigentlich schon wie du antworten würdest, dann wir schon lange ab und zu Kontakt hatten.


    Hast du eine direkte Mail Adresse? Dann brauchen wir das nicht über das Forum machen.


    Gruss Volkmar

  • Spätere Konversation dann gern über das Mailkonto, aber es wird nach dem OGP werden.


    Andreas Hohls

    Alle Beiträge verstehen sich als rein sachliche Aussage und tolerieren Meinungen und Vorlieben eines Jeden, auch wenn sie konträr entgegenstünden.

  • Ja. Kein Problem. Fährst du immer noch Rennen? Vielleicht kennst du unseren Rennwagen aus den 90er Jahren. Es ist ein Lenham Sprite, wurde von der Fam. Krieger gefahren bis Anfang 2000.


    Gruss Volkmar

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!