Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Querlenkergummis oben Ausbau möglich ?

  1. Querlenkergummis oben Ausbau möglich ?

    Bin grade am Motor ausbauen und folgende Fragen stehen im Raum:

    Bündele es mal hier,

    1. Ich sehe das an Vorderachse die Gummibuchsen des oberen querlenkers rissig sind, hier ist so ein welliger Bolzen mit Mutter entgegen Fahrrichtung am Schemel vorne. Sieht unmöglich aus das auszubauen, oder doch ?

    Wird wohl TÜV relevant sein ?!

    2. Wie zieht man die Steckachsen aus dem Getriebe, muss man den großen Spannring an der Manschette (endlos) zerstören, oder wie ?

    Danke für die Antworten !

    vg
    Thomas
    Geändert von Thomas MCooper (30.07.2018 um 16:52 Uhr)

  2. Es ist offenbar der u n t e r e Querlenker gemeint.

    --Ja, Buchsen müssen ausgetauscht werden.
    Wellbolzen sperrt beim Losdrehen gegen die angeschweißte Lasche am Rahmen.
    Läßt sich demontieren.
    --Spezialwerkzeug 18G1240 (Stiefelknecht) ist das einzig sinnvolle Werkzeug zum Ausbau.
    --Die Manschetten unbedingt zu lassen, da sich die Kugeln in den Bahnen eingelaufen haben. Die bilden eine Passung zueinander.
    --Es gibt auch (Murkser-)Tipps, die den Ausbau der inneren Gleichlaufgelenke über das Treiben mit stumpfen Meißeln oder davon abgewandelte Verfahren mit Rohrstücken oder, oder nahelegen.

    Am besten, es gleich wieder vergessen.
    Kann gehen, kann aber auch nennenswerte Probleme verursachen. Zum 'Zocken' eher der falsche Weg.

    P.S.: Zum Herausziehen der Gleichlaufgelenkstummel aus dem Diff die Einheit ganz zur entgegengesetzten Seite herüberwuchten.
    Beim Einbau die Gelenke schon ansetzen, wenn die Einheit noch nicht komplett abgesenkt ist. Das vereinfacht die Prozedur.

    Andreas Hohls
    Alle Beiträge verstehen sich als rein sachliche Aussage und tolerieren Meinungen und Vorlieben eines Jeden, auch wenn sie konträr entgegenstünden.

  3. Soweit so gut, bin aber noch nicht ganz von Begriff

    Also Motor und Getriebe sind ja eine Einheit, dies nur als Feststellung.

    "Einheit ganz zur entgegengesetzten Seite herüberwuchten" ?

    Also Wellen lassen sich rausziehen aus den Differential ? ist da wie bei anderen Fahrzeugen eine klemmring auf der Schiebeachse und brauche etwas "schmackes" beim rausziehen der Stummel ?
    Sprich welle bleibt also komplette wie Sie ist es wird nur Stummel aus dem Diff.. rausgezogen.


    Das mit dem Fahrwerk hat Zeit hat mich nur interessiert, also mit dem Sonderwerkzeug kann man Wellachse nach vorne rausziehen, sah nur aus wie festgeschweisst, Ok !

    Danke !

    vg
    Thomas

  4. Nein , war mißverständlich platziert.
    18G1240 Stiefelknecht benutzt man zum Ausbau der inneren Gleichlaufgelenke und treibt dabei das innere Gelenk über einen Federsperring, welcher um den Achsstummel des Diffs. liegt, nach jeweils außen ab.
    Ja, die Einheit wird als ganzes jeweils zur Seite buggsiert, weshalb ein Kettenzug oder Motorheber sehr gute Dienste leistet.

    Andreas Hohls
    Alle Beiträge verstehen sich als rein sachliche Aussage und tolerieren Meinungen und Vorlieben eines Jeden, auch wenn sie konträr entgegenstünden.

  5. Ah...Danke ! also sozusagen "rauszieher", das stimmt dann mit Brachialkraft könnte man da Getriebegehäuse beschädigen.
    Verleiht jemand so ein Werkzeug ? Motorheber ist vorhanden.

    Noch eine kleine Frage, wie geht Schaltwelle vom Getriebe ab, ist das Selbsterklärend ?

    Danke !

    vg
    Thomas
    Geändert von Thomas MCooper (31.07.2018 um 08:12 Uhr)

  6. #6
    Schaltgestänge demontiere ich immer, in dem ich den Rückwärtsgang einlege und den vorderen Splint mit einem Splintaustreiber rausschlage.
    (Kann natürlich sein, dass das Murks ist, hat bei mir aber bisher immer funktioniert.)

  7. Hat alles geklappt, Wellen sind auch leicht rausgegangen mit einem Keil zum trennen.
    Danke !!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 29.05.2011, 18:57
  2. Straßenzulassung o.Ä. möglich?
    Von Influenza im Forum Off Topic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.07.2009, 13:35
  3. Untere Querlenkergummis von Mini Spares!
    Von Minimaniest im Forum Fahrwerk
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.05.2006, 10:34
  4. Ausbau Armaturenbrett oben und unten
    Von andrempga im Forum Interieur & Hifi
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.01.2006, 12:27
  5. Welche Querlenkergummis und Zugstrebengummis ??
    Von miniforfun im Forum Fahrwerk
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.07.2004, 21:28

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •