Warning: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in ..../includes/class_bbcode.php on line 2968
Plattformanhänger restaurieren - Seite 2
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Zeige Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: Plattformanhänger restaurieren

  1. Gestern dann noch alle Roststellen mit Owatrol-Öl getränkt. Dann kann ich heute die erste Schicht Brantho Korrux nitrofest streichen. Parallel bin ich auf der Suche nach 13 Zoll Felgen mit 195 50R13 Bereifung, dann kann ich die Kotflügel nämlich weglassen und eine durchgehende Plattform draufbauen.
    Gruß Daniel


  2. Zitat Zitat von clubman82 Beitrag anzeigen
    Wegen der 100km/h Zulassung.

    Vielleicht kann hier jemand weiterhelfen.

    Die technischen Voraussetzungen laut TÜV sind:

    - Ihr Auto ist mit ABS ausgestattet (check)
    - Der Anhänger ist für eine Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h geeignet (Woher weiß ich das??)
    - Die Anhängerreifen sind für 120 km/h ausgelegt und haben wenigstens den Geschwindigkeitsindex L (muss noch gecheckt werden)
    - Die Reifen sind jünger als sechs Jahre (muss noch gecheckt werden)

    Woher weiß ich ob mein Hänger für eine Geschwindigkeit bis 100km/h geeignet ist?
    Reifen müssen entsprechend gut sein
    Stossdämpfer müssen vorhanden sein

    Solche Merkblätter zum Anhängerbau liegen bei amtlichen TÜV bereit da steht alles drin.
    Evtl. sogar Online

    Tempo 100 Zulassung ist keine Hexenwerk und nur Zustandbedingt vom Anhänger her.

  3. #13
    Moin,
    ich bin mal auf das Ergebnis gespannt...
    Hier steht auch noch was über die 100km/h Zulassung...
    https://www.sigg-fahrzeugbau.de/serv...s-zu-beachten/
    Viel Spaß beim basteln wünscht MKFünnef
    Liebe kann man fahren!
    ....wir sind die Minirabauken....

  4. 100km/h Zulassung dürfte kein Problem sein.

    Mir gehts jetzt nur drum, ob mir jemand die Orientierung der Stossdämpfer erklären kann.
    Gruß Daniel


  5. #15
    Eigentlich ist ein Stoßdämpfer eher ein Schwingungsdämpfer und Zugdämpfer.Nomalerweise ist die Druckstufe so ausgelegt das sie die Feder nicht beim einfedern behindert bzw nur leicht unterstützt.Er soll Fahrwerksschwingubgen aufnehmen und reduzieren und beim ausfedern die Kraft der Feder abdämpfen. Vielleicht erklärt das deine Frage...
    Tschö MKFünnef
    Liebe kann man fahren!
    ....wir sind die Minirabauken....

  6. #16
    Dabei seit
    01 2002
    Ort
    N 37° 14.410' W 115° 48.700
    Beiträge
    7.457
    Grundsätzlich muß ein Dämpfer so verbaut sein, dass die obere Aufnahme höher ist als die Untere.

    Ansonsten ist es angewandte Mechanik. Linksdrehendes Moment der Schwinge trifft auf rechtsdrehendes des Stoßdämpfers.
    Heisst, je kürzer der Wirkabstand des Dämpfers zum Drehpunkt der Achse, desto weicher dämpft er (bzw. umso härter muß er sein).

    Zur Dimensionierung einfach eine beliebige gedämpfte Anhängerachse mit etwa gleicher Radlast gegenrechnen.
    Das sollte auch für den Tüv ausreichend sein.

    Du willst ja vermutlich eher nicht den Ringmini damit jagen...also muß das nicht perfekt ausgelegt werden.
    POWER!!!!!!!!!!!!
    Jeremy Clarkson

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Plattformanhänger für Bastler
    Von MKFünnef im Forum Teile verkaufen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 13.08.2018, 08:17
  2. Inno B39 zum Restaurieren
    Von delsol im Forum Mini gesucht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.08.2015, 10:43
  3. Bj. 77 restaurieren ?
    Von Spiti im Forum Projekte/Umbauten
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 25.09.2013, 23:22
  4. Tür restaurieren
    Von Radioactive im Forum Karosserie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.06.2013, 20:09
  5. Van zum Restaurieren
    Von JulPin im Forum Mini gesucht
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.07.2009, 20:40

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •