Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: 1965 Wolseley Hornet MK II

  1. #1

    Lightbulb 1965 Wolseley Hornet MK II

    Ich hab mir in der Schweiz einen seit Jahren stillgelegten Wolseley Hornet MK II gekauft.
    Karosse ist ganz anständig, lediglich die Motorhaube, Kotflügel vorn und Frontmaske sind durchgerostet.
    Schweller tip-top, Türen beinahe neuwertig, Fussraum-Kofferraum und Rücksitzbereich ohne weiteren Rost, halt angegammelt durch Schmutz und Dreck. Chromschmuck komplett vorhanden, alle Gummidichtungen sind porös.

    Bin mit der Kiste von Lugano ohne Probleme an den Chiemsee gefahren, die Bremsen ziehen nach rechts und der Motor kleckert ordentlich Oil vom Ventildeckel.
    Baujahr soll um 1965 sein - Verkäufer hat keinen MFK Schein mehr. Ordnungsgemässer Verkauf ist garantiert, hab ne Bestätigung der Schweizer Behörden dafür.

    Ich will den Mini gerne bis zum Juni/Juli in einen guten Zustand bringen - als Hochzeitsauto vorgesehen...

    Wo kann ich zu dem Modell mehr erfahren? Bei google und so finde ich fast nix, nur das um die 28 000 Stück von dem Modell produziert worden sind.
    Laut Vorbesitzer ist der Motor original drin, Laufleistung um 63 000km.

    Fahrwerk erstaunt mich gewaltig, wollte die neu gekauften Gummifedern einbauen und finde dort so komische Teile mit Schläuchen und Leitung vor. Hab bei einem Händler in Köln Bremsenteile, Fahrwerk- und die nötigen Verschleissteile gekauft. Angeblich ist der Motor der selbe wie in meinem Alltagsmini - ein 1000er. Allerdings sind einige Unterschiede bemerkbar:

    Getriebe ist so komisch, Kühler und Verteiler passen nicht vom 1984er Mini, Instrumente sind in der Mitte, Türen haben Schiebefenster und andere Aufhänger (Bänder).

    Lederausstattung ist noch ganz gut, hab ich zum Lederzentrum nach Göttingen geschickt. Dort wird alles aufgearbeitet, kann danach ohne Probleme wieder eingebaut werden.

    Mich interessiert wie ich weiter vorgehen soll, wo kann ich mehr zur Geschichte der Wolseley Hornets erfahren?

    Ist hellgrau mit dunkelblauem Dach, Chromschmuck aussen und hellgrauem Leder Innen.

    Pics folgen sobald meine Cam wieder da ist, Freundin hat sie mitgenommen zum Jobben.

  2. hmm ...

    ... Federung ist die Hydrolastik verbaut ...

    ... Motor ist ein A-Serie, kein A+ ...

    ... und mit Schalthalsgetriebe ...

    ... aber es gibt sicher Spezialisten, die das genauer erklären können ;)

    Grüße
    Chris

    PS: lass alles so original wie es ist und fang bitte nicht das Umbauen an ... nur reparieren ... :D
    Geändert von christopher (10.01.2007 um 23:20 Uhr)
    Rover 216 GTI

    wer später bremst ist länger schnell :D

  3. #3
    Hi Chris,

    ---KEINE Sorge - ich will den Hornet möglichst original aufarbeiten.

    Bin nur halt ziemlich erstaunt weil mit jemand verraten hat das der Motor der gleiche sein soll. Hydrolastic hab ich vorher ergoogelt - scheint ein eher seltenes Teil zu sein.

    Ich brauch jetzt erstmal gute Modellhistory Hinweise und dann guck ich ob im Haynes Verlag das alte Mini Workshop Manual irgendwo günstig aufzutreiben ist.
    Bin wegen der Hydrolastic in Sorge das ich das ned selber machen kann - wo finde ich im südlichen Bayern einen Fachbetrieb der sowas machen kann?

    Grüsse Malte

  4. #4

    Hydrolastik und so

    Hydrolastik .. ist selten aber nicht soooo selten...

    A. Hohls hat so weit ich weiß auch noch Teile dafür, sollten die Federelemente ihren Geist aufgegeben haben. Hydrolastik Flüssigkeit bekommst Du ebenfalls bei den Mini Händlern. Schwieriger dürfte es mit einem Befüllgerät werden. Einfach mal die Mini Clubs in der Gegend befragen.

    Sollten die Hilfsrahmen "durch" sein, dann kann es ebenfalls zu Problemen kommen.

    Ansonsten Riley und Wosley Experten findest Du hier im Forum und bei den Mini Löwen in Braunschweig ...

    und die Edith sagt noch: Ansonsten ist die Hydrolastik wirklich "einfach". Wenn Du Fragen hast ... schieß einfach los.. mein Cabrio hat auch eine ...
    15.08.04 On the road again... der "Kleine" :D

  5. #5
    Hornet ist bereits teilzerlegt, Innenausstattung, Scheiben, Chromschmuck und Lichteinrichtungen sind demontiert.

    Wollte gestern nacht die Hilfsrahmen abmachen - aber die Flüssigkeit steht doch unter Druck ? Muss der jetzt in eine Werkstatt die sowas machen kann?

    Da die Frontmaske, Kotflügel und Motorhaube neu gemacht werden muss will ich den ganzen Bereich 'freilegen' - sprich alle entfernbaren Teile kommen weg.

    Auspuff ist beim Demontieren zusammengekracht - ROST hat ganze Arbeit geleistet.
    Passt da eigentlich ne RC 40 drunter?

    Hilfsrahmen für die Karosse zum Schweissen hab ich mir selbst zusammengebraten - meine zwei Jahre Job bei einem Kühl Anlagenbauer machen sich bezahlt... Ich will nur die Rohkarosse auf die Hilfsrahmen bringen und dann entscheiden ob ich die Rep-Arbeiten selbst mache oder doch zum Blechner bringe.
    Beide Hilfsrahmen sind in wirklich gutem Zustand, nur Kantenrost und Schmutz. Die sind noch sehr stabil und dauerhaft.
    Hintere Achsschwingen müssen neu gelagert werden - aber wie ausbauen wenn die Hydrolastik unter Druck steht?

    Motor iss draussen - gehörig verölt und trotzdem am Block rostig. Am Wochenende kommt ein Freund der Motorenbauer ist: Zylinderkopf runter und dann mal angucken lassen.
    Nebenteile wie Vergaser, Lichtmaschine, Anlasser und so müssen überarbeitet werden.
    Bin beim Vergaser unschlüssig was das für ein Teil ist - schaut ned wie ein SU HS4 aus. Kann es sein das ein H 2 Vergaser verbaut worden ist? Wäre es schlimm wenn ich einen neuwertigen HS4 dranschraube?

    Bei meiner *Clara* hab ich SU HS 4, K&N, Cooper Freeflow, neue Ansaugbrücke Osselli und RC40 verbaut. Mit der neuen Nockenwelle 266 hab ich viel Spass mit dem 1000er Motor. So ähnlich stell ich mir das für den Hornet vor.

    Wer kann den Kabelbaum reparieren? Da lösst sich die Ummantelung und einige Leitungen sind mit so grünem Zeugs 'gezeichnet'.
    Schaltplantechnisch ist der Hornet gleich wie ein Mini De Luxe nach 1964. So habs ich mit meinen Schaltplänen rausbekommen.

    Soll der Unterbodenschutz im Heckbereich draufbleiben, schaut ganz gut aus und ist noch verformbar.

    Kühler ist bereits beim Kühlerfachbetrieb, neues Netz kommt rein. Das alte war so zugekleistert mit Bröseln und Ablagerungen.

    Interessanterweise hat der Hornet einen (wohl nachgerüsteten) Bremsservo und vorne Scheibenbremsen. Die sind total fertig und müssen komplett neu gekauft werden. Mal gucken wie teuer die Teile sind

    Kiste ist bereits aufgeboten und könnte nach TÜV Prüfung sofort zugelassen werden, Papiere sind alle in Ordnung. Eigenartigerweise wird die Erstzulassung pauschaul auf den 01.01.1965 gelegt - wohl weil die Schweizer Papiere verloren gegangen sind.
    Hersteller ist allerdings Rover-MG - wie die da drauf kommen ist mir ein Rätsel.
    Blankobrief liegt beim TÜV und wartet auf das Gutachten :D

  6. #6
    @malte: Hast Du die neue Frontmaske schon? Falls nicht würde ich versuchen die alte Frontmaske zu erhalten und aufzuarbeiten.....
    Die Frontmaske ist übrigens neben der Heckschürze das einzige (!!!!!) Hornet/Elf-Blechteil, das es neu zu kaufen gibt.Ich will Dich ja nicht erschrecken, aber rechne mal mit deutlich über 400 Euro (der letzte Preis den ich gefunden habe lag bei 550 Euro).....

    Gruß Stefan
    PS: Vom Baujahr her sollte bei Dir ein HS2 verbaut sein. Auspuff: Versuche einfach einen originalen, baujahrentsprechenden zu kriegen, der klingt wirklich genial.....
    You never forget your first mini!
    T-Shirts, Tassen und mehr zum Thema MINI:
    www.shopneu.derkleinedruckshop.de

  7. #7
    @Stefan:
    Bei mir ist tatsächlich ein H2 Vergaser verbaut worden, mit Zwischenplatte an der Ansaugbrücke. Dann kommt natürlich wieder ein HS 2 drauf. Mal gucken was die Dinger so kosten.

    Frontmaske hab ich noch ned - erst ein Angebot von einem Blechfuzzi der eine originale aus den 60s hat und dafür ein Schweinegeld haben will - deutlich mehr wie so ein Reproteil.
    Unter den Schweinwerfern bröselts, Übergang Maske zum Blech für die Stosstangenhalterung ist in der Mitte komplett weggefault - nur das angepunktete Blech verrostet. Vorne links sind Verformungen und Beulen von einer 'sanften' Begegnung mit einem Stein/Poller/Begrenzung. Genau unterhalb der Stosstange.
    Die Standlicht/Blinker Chromhalterungen haben sehr grosse Löcher, sind nach unten hin weggerostet. Da fehlt jeweils knapp 2cm Blech.
    Ausserdem dürfen die Stehwände erneuert werden, die sind im unteren Bereich so dick (rostig) aufgeworfen. Blechkante rechts komplett fehlend.

    Passt eigentlich die Riley Maske beim Hornet? Sollen unterschiedlich sein. So wie die Motorhaube auch.

    Bisher hab ich Punktschweissungen und Schutzgaserfahrung mit normalem Blech >2mm. Vorderbau bei meiner *Clara* vor drei Jahren erneuert, hab zwei Kotflügel 'verbruzzelt' - dafür sitzt der dritte Rover Kotflügel bestens!

    Wer kann denn die Frontmaske liefern? Anfrage bei meinem Kölner Händler war ohne Erfolg.

    Auspuff - da schau ich mal ob ich irgendwo ein altes Lagerteil herbekommen kann. Ab- und zu taucht sowas im englischen eBuchtbereich auf.
    Sämtliche Anfragen bei englischen und deutschen Händlern waren bisher ohne Erfolg.

    Grüsse
    Malte

  8. #8
    Frontmaske, Motorhaube ist identisch.
    Die neuen Blechteile gibts bei M-Machin in GB oder z.B. bei Mini Mania (Andreas Hohls) in Deutschland.
    Für sonstige Teile wende Dich doch mal an die Familie Koch (Mini Club Stuttgart).....

    Gruß Stefan
    PS: Hier unsere Elfe.....
    PPS: Ich habe inzwischen die meisten Teile.... sogar Radkappen mit Riley-Emblem und eine Bedienungsanleitung... :)
    You never forget your first mini!
    T-Shirts, Tassen und mehr zum Thema MINI:
    www.shopneu.derkleinedruckshop.de

  9. #9
    Bedienungsanleitung vom Wolseley Hornet und Kofferraumdeckel hätte ich abzugeben...

  10. #10
    @Stefan:

    *ooouuuuiiiii* schaut richtig fein aus dein Elfe! Respekt! Wie war die vorher? Wahrscheinlich mit ganz wenig Rost.
    Kleines Detail das mir sofort aufgefallen ist: hatten die Elfen nicht auch Edelstahl Schweibenwischerblätter? Und einen Chromstrip im Scheibengummi? Mein Hornet hat das, wenn auch stark ausgeblichen. Gummis kommen eh alle neu - verhärtet und verratzt.
    Das rote (Ball) Kleid der Elfe glänzt prächtig :D mit dem hellen Dach schaut sie richtig elegant und edel aus.
    Direkt aus England geholt?

    Mein Hornet ist linksgesteuert, anscheinend selten auch in der Schweiz.

    Die Bedienungsanleitung interessiert mich arg - Kofferraumdeckel brauch ich ned. Meiner ist ohne Kantenrost, Beulen oder Verzug. Einfach gut erhalten.

    Grüsse
    Malte

Themeninformationen

Users Browsing this Thread

Es betrachten im Moment 1 Benutzer dieses Thema. (0 Mitglieder und 1 Gäste)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 06.11.2019, 21:52
  2. Mk II Rücklichter und Van Rücklichtfassungen zu verkaufen
    By miniforfun in forum Teile verkaufen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.04.2005, 09:41
  3. verkaufe 1001er Innogrill, mk II Lampen200 km/h Tacho........
    By miniforfun in forum Teile verkaufen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.01.2005, 19:33
  4. Bitte um Hilfe! Briefcopie Wolseley Hornet MK II Bj 1964
    By Sarah in forum Teilegutachten und Eintragungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.12.2004, 10:25
  5. 82er Austin Mini MK II zu verkaufen - Düsseldorf
    By Mini2Mini in forum Mini verkaufen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.05.2004, 20:55

Forumregeln

  • Du darfst keine neuen Themen erstellen
  • Du darfst nicht Antworten erstellen
  • Du darfst keine Anhänge posten
  • Du darfst nicht deine Beiträge editieren
  •