Seite 3 von 15 ErsteErste 1 2 3 4 5 13 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 150

Thema: Projektplan für Fertigstellung

  1. #21
    Dabei seit
    07 2001
    Ort
    Rodgau/Hessen
    Beiträge
    4.106

    also...

    ...die karosse ist bestimmt kein inno....

    alleine die blindstopfen neben den scheibenwischergetrrieben/armen sprechen eine eindeutige sprache, die hat der inno nicht. und die scheibenwischer parken auch auf der anderen seite beim italiener...

    und wie sehen die seitenkästen neben der rücksitzbank aus? sind die seitenwände dieser kästen an der vorderseite niedriger als in der mitte? verläuft die oberkante also in einem aufsteigenden bogen in richtung rücksitzbank oder ist die oberkante in einer höhe von b-säule bis bank?

    hat die karosse einegearbeitete ablauflöcher an den dachrinnenecken oder fehlt ein stück rand direkt an der falzleiste?

    ist eine wasserschlagleiste zwischen a und c säule unter der dachrinne angeschweißt? also ein gewinkelter blechstreifen über dem türausschnitt/hinteren seitenfenster?!

    das alles wären typische inno karosserie merkmale ;)

    die pedalerie ist auch nicht inno...usw...
    gruss andy
    ------------------------------------------------
    Mini, you only get what you make of it!!!
    ------------------------------------------------
    Erfahrung lässt sich nicht "downloaden"!!!!!!!
    __________________________________________

    "Der Gebildete treibt die Genauigkeit nicht weiter, als es der Natur der Sache entspricht" Aristoteles

  2. #22
    Also ja, es gibt diesen Winkel an der Dachrinne. Ebenso sind die Seitentaschen geschwungen.


    So: ich hab nun mal das blockierende Pedal gelöst. Hier im Forum liest sich das so: Splinte und Bolzen der Pedalenden lösen. Achse ziehen. Einfetten. Zusammenbauen.

    Ist ja wohl der pure Hohn (oder ich zu doof).

    Erst mal braucht man Hände von Koboldkindern um an die Splinte zu kommen. Irgendwann draussen. Fragt sich nur wie ich die jemals wieder rein kriege?

    Dann Welle ziehen. Keine Chance!!

    Also die ganze Konsole raus (Motorseitig den HBZ und die Kupplungshydraulik lösen).
    So und dann gings los. Eine Stunde klopfen und drehen usw. bis die Welle raus war. Wär eingebaut nie gegangen.

    Nun die Frage: nachdem meine Karo nicht exakt definiert ist: gibts von den wellen unterschiedliche? Oder kann ich irgendeine bestellen?



    Ganz nebenbei noch nach den Bremssätteln gekuckt. Blockade liegt in zugequollenen Bremsschläuchen. Die Kolben scheinen Edelstahl zu sein.
    Geändert von sailorbrand (08.03.2014 um 19:17 Uhr)
    Gruß
    der Michael

    (alle Angaben in Fahrtrichtung)

  3. Deine Pedalerie stammt von einem Engländer (erkennt man an den 6 eckigen Pedalen) meines Wissens gibt es da keine Unterschiede, aber der Händler Deines Vertrauens weiß das sicherlich besser. :thumpsup:

  4. #24
    Beim Ausbau ist mit dem Bremspedal der erste Teil des Kraftübertrangenden Stabes (senkrecht) zum HBZ mit raus. ist so etwa 5 cm über der Gabelung lang.
    Ist das so ok, oder sollte das im HBZ fest sein? Wenn ja, muss ich den wohl auch überholen.

    Ob hier jemand das Gerät zum Honen des Kupplungs-Geberzylinder verleiht/verkauft?
    Gruß
    der Michael

    (alle Angaben in Fahrtrichtung)

  5. Das ist OK, kann später einfach wieder eingeschoben werden. Kontrolliere mal die Bohrungen in der Gabel dieser Stange, sind die noch rund? Wenn nein, einmal neu bzw. richten indem man die Aufweitung wieder verschweißt und das Loch an der originalen Stelle frisch bohrt. Das macht einiges am Pedalweg aus.

  6. #26
    Deine Pedalerie stammt von einem Engländer (erkennt man an den 6 eckigen Pedalen)
    Eckige Pedale sind aber kein Inno Merkmal, sondern nur ein Altersmerkmal.
    Alte Engländer hatten auch eckige Pedale...

  7. #27
    So. Kuplungsgeber überholt. Ging ganz easy.

    Hab mal die Kipphebel angekuckt. Von Mitte (Welle) zu Stößelstangenmitte =24mm, von Welle zu Ventilmitte 30 mm (etwa). Ist das nun eine HHKHW?
    Gruß
    der Michael

    (alle Angaben in Fahrtrichtung)

  8. #28
    Zitat Zitat von Madblack Beitrag anzeigen

    ist eine wasserschlagleiste zwischen a und c säule unter der dachrinne angeschweißt? also ein gewinkelter blechstreifen über dem türausschnitt/hinteren seitenfenster?!
    Das hatten die späteren Innos nicht zwingend. Mein B38/8 von September 1974 hat diese Leiste nicht.

    Zitat Zitat von miniforfun Beitrag anzeigen
    Eckige Pedale sind aber kein Inno Merkmal, sondern nur ein Altersmerkmal.
    Alte Engländer hatten auch eckige Pedale...
    Im Prinzip ja, aber die Trittfläche der Pedale beim englischen MK3 (und frühen Inno MK3 Varianten) war kleiner. Die Variante mit der "großen" rechteckigen Form gab es so m.W. nur bei Innocenti.

    Schöne Grüße
    Dietrich

  9. #29
    Auch wenn sich dieser Wagen als Nicht-Inno herausgestellt hat, könnte es sein dass der (irgendwannmal) getauschte Vorderwagen -ausser der Stehwand mit der Innonummer- irgendwie "Inno" ist.

    Folgendes:
    Ich hatte zunächst nur 1 Scheinwerfer.
    Den 2ten hab ich eingebaut. Aber alle hier liegenden Chromzierringe passen um 1-2 mm im Innendurchmesser nicht über den Rand vom Topf. Nur der von der anderen Seite passt.
    Im Querschnitt ist der auch etwas "kantiger" geformt.
    Ist das vlt. ein Inno-Zierring? Oder eine frühere Form?
    Was gabs/gibts da so??
    Gruß
    der Michael

    (alle Angaben in Fahrtrichtung)

  10. Der Innoring ist Kantig und wird durch gefederte Haken am Scheinwerfer gehalten. Vielleicht hilft das Foto etwas.
    inno119.jpg
    inno124.jpg

    Oder der Cebrie (oder wie der sich genau schreibt) der hat unten zwei Löcher in Fingerstärke

Themeninformationen

Users Browsing this Thread

Es betrachten im Moment 1 Benutzer dieses Thema. (0 Mitglieder und 1 Gäste)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 149
    Letzter Beitrag: 28.07.2010, 13:08

Forumregeln

  • Du darfst keine neuen Themen erstellen
  • Du darfst nicht Antworten erstellen
  • Du darfst keine Anhänge posten
  • Du darfst nicht deine Beiträge editieren
  •