Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Dorn für Ventilführung

  1. #1

    Dorn für Ventilführung

    Hallo
    Ich suche einen passenden Dorn für die Erneuerung der Ventilführungen.
    Leider finde ich nirgends etwas passendes.
    Weiß wer wo man was passendes findet oder hat wer eine Drehbank und kann mir einen passende aus V2A drehen?
    Die Maße sollten 20x6,5mm auf 20x10,5mm sein.
    Für Tipps wäre ich dankbar
    Gruß Michael
    Mini Mayfair Sport 999ccm 41PS 1989

    http://mein-mini.000webhostapp.com

  2. #2
    Warum aus V2A ?
    Normaler Stahl sollte ausreichend sein...

  3. #3
    Wenn der normale Stahl die Kräfte aushält, dann auch normaler Stahl

  4. #4
    Willst Du da mitm 5kg Vorschlaghammer draufkloppen?
    Natürlich hält das ein normaler Stahl aus.
    Noch schöner und schonender fürn Dorn ist ne hydraulische Presse.

  5. #5
    Mal ehrlich? Was soll denn das werden?
    Dorn "muss" aus V2A sein (was immer das ist, keine korrekte Materialbezeichnung)? Wofür?
    Ventilführungen müssen vom Überdeckungsmass her passen, sprich müssen passend gemacht werden. Das muss man erst mal messen können. Die neuen Führungen angepasst werden. Dazu ist ein Drehbank von nöten. Dann wäre auch der Dorn selbst herstellbar.
    Hat man dann die Führungen gewechselt, müssen die Sitze gefräst und korrigiert werden. Nur mit einschleifen wird das nichts.
    Mein Ratschlag: Geh zu einem Motoreninstandsetzer.

    Gruß. Martin.
    Jung sein ist doch keine Frage des Alters!

  6. #6
    Klug******ermodus: Wer V2A sagt, meint meist X5CrNi18-10, aber korrekt ist es natürlich nicht!
    Ansonsten halte ich mich raus, weil noch nie Ventilführungen gewechselt!

  7. Ich habe mir damals einen Dorn aus Messing drehen lassen,Führungen gewechselt, Ventile neu eingeschliffen und hält seit 5000 Km.

  8. #8
    Nur eine Idee: Altes Ventil nehmen, ggf. auf passende Länge kürzen, eine Mutter als Gegenlager aufschieben und damit die Ventilführung per (Schreiner-)Schraubzwinge langsam nach und nach eindrücken. Man könnte auch noch eine passende Hülse über die neue Ventilführung schieben, um die optimale Einpresstiefe gleichmässig zu erreichen.

    Noch nie probiert, aber könnte eigentlich funktionieren

  9. #9
    Zitat Zitat von herman Beitrag anzeigen
    Ich habe mir damals einen Dorn aus Messing drehen lassen,Führungen gewechselt, Ventile neu eingeschliffen und hält seit 5000 Km.
    Alles geht, nur Frösche hüpfen.
    Was sind schon 5000km?
    Und welchen Vergleich hast Du?
    Ausgenudelte Führungen erzeugen einen breitgeklopften Ventilsitz. Und in welche Richtung wird der Sitz dann unrund? Natürlich in die Richtung, wo auch die Führung verschlissen ist. In den breit und unrund geklopften Sitz ein Ventil einschleifen wollen und damit den Sitz noch breiter zu machen, ist tatsächlich nur Murks! Nicht mehr und nicht weniger. Selbst wenn man die neue Führung geometrisch wirklich sauber (???) rein gebracht hat.
    Richtig zu sehen ist das in dem Moment, wo man einen Sitzfräser ansetzt und wo der den ersten Span abhebt und wo erst mal gar nix passiert.
    Das überflüssigste Murkswerkzeug was dazu immer wieder rumgeistert, ist der Vorsatz vor die Bohrmaschine und die Schleifpaste von Teroson auf Wasserbasis, die so grob ist, daß sie Riefen erzeugt.
    Und der nächste Aspekt ist, wie ein Kopf strömt. Man überfräst ja nicht nur den Sitz, um ihm wieder einen sauberen Dichtsitz zu verpassen, man korrigiert ihn ja innen und aussen auch nach. Und genau der Korrekturwinkel und die Sitzbreite haben nicht wenig Einfluß drauf, wie gut der Kopf strömt, sprich auch Leistung hat.
    Manche Dinge gehen halt einfach nicht einfach. Nicht das man das tatsächlich nicht selbst stemmen kann, aber dazu brauchts dann schon etwas mehr, vor allem an Werkzeug und Wissen.

    Gruß. Martin.
    Jung sein ist doch keine Frage des Alters!

Themeninformationen

Users Browsing this Thread

Es betrachten im Moment 1 Benutzer dieses Thema. (0 Mitglieder und 1 Gäste)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.02.2012, 11:32
  2. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 17.06.2005, 12:47

Forumregeln

  • Du darfst keine neuen Themen erstellen
  • Du darfst nicht Antworten erstellen
  • Du darfst keine Anhänge posten
  • Du darfst nicht deine Beiträge editieren
  •