Zeige Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Leerlaufdrehzahl / LLRegler vs. Drosselklappe

  1. Leerlaufdrehzahl / LLRegler vs. Drosselklappe

    Hallo liebe Foren-Gemeinde,
    da ich mich noch immer mit einer - nur im warmen Zustand - viel zu hohen Leerlaufdrehzahl (2000-3000 U/min) herumärgere, bitte ich erneut darum mitzudenken.
    Mein MPI läuft die ersten Minuten mit ca. 1000 U/min. Kurz nachdem der Elektrolüfter sich eingeschaltet hat, der Motor also klar warm ist, springt die Drehzahl unvermittelt auf 2000 bis 3000 U/min.
    Falschluftquellen habe ich mit Bremsenreiniger keine entdeckt, das LL Ventil wurde gereinigt und regiert hörbar und der Kühlmittelsensor wurde bereits ohne Ergebnis getauscht.

    Nun habe ich bemerkt, dass die warme Drosselklappe sich manuell soweit schließen lässt, das die Drehzahl sich sauber bei 950 U/min fängt. Lasse ich los, schnellt die Drehzahl wieder hoch.
    Ich dachte bislang, dass die Drehzahl des Leerlaufes durch den Leerlaufregler geregelt wird, wieso kann ich die Klappe im kalten Zustand nicht manuell schließen, aber warm schon!?

    1.) Wieso ist die Klappe warm weiter offen als kalt? Die Regelung der LL Drehzahl scheint mir doch Ausgabe des LL Regelventils zu sein. oder?

    Außerdem, saugt der Motor seine Luft doch ausschließlich über die Öffnung im "throttle-body" an, oder?
    Halte ich nämlich den Ansaugstutzen mit der Hand zu, läuft der Motor deutlich gehemmt weiter und ich höre ein saugendes Geräusch aus Richtung Ansaugbrücke / Krümmerdichtung. Der vorherige "Bremsenreiniger-Test" an der Krümmerdichtung war aber unauffällig.
    2.) Gibt es neben der Ansaugöffnung noch eine andere Öffnung die - standardmäßig - Luft ansaugt? Meines Erachtens doch nicht.
    Gruß
    Thies

  2. Moin Thies,
    vermutlich klemmt deine DK entweder an der Welle oder an der Feder. Die DK muss in allen Betriebszuständen voll geschlossen werden können. Nur so kann der Leerlaufsteller korrekt arbeiten. Wenn das Ansaugsystem dicht ist, sollte der Motor ausgehen, wenn die DK Öffnung verschlossen wird.
    Auch aus Hackepeter wird Kacke später!
    Das Grauen Teil1 u. Teil2
    Restauration 97er MPi St. Pauili Edition
    Restauration 94er SPi 35th Der Schrecken des Elektrikers

  3. Moin,
    auch dank der Hinweise von JumboHH scheint mein Problem gelöst.
    Ich hätte das Problem nicht auf der mechanischen Seite vermutet, denn der Drehzahlanstieg erfolgte vollkommen spontan von knapp 1000 auf 2500 U/min. Was lag näher als irgendeine Fehlentscheidung der ECU?
    Es scheint als sei es der Gaszug gewesen, der sich mit steigender Temperatur verformt und dann an der Drosselklappe zog. Es fiel mir auf, dass die Klappe im warmen Zustand nicht mehr am Anschlag anlag, es fehlten ein paar Zehntel. Ich habe nun den Gaszug ausgehängt und sofort fiel er auf 950 U/min. Ich habe den Gaszug etwas entspannt und geölt und auch jetzt tritt das Problem nicht mehr auf.
    Fazit: "Selbsterfüllende Prophezeiung" es muss ja die doofe Digitaltechnik sein. Nein, auch Mechanik kann fehlerhaft sein.
    Nochmals Danke - und drückt mir die Daumen. Nächste Woche HU !
    Gruß
    Thies

Themeninformationen

Users Browsing this Thread

Es betrachten im Moment 1 Benutzer dieses Thema. (0 Mitglieder und 1 Gäste)

Ähnliche Themen

  1. Mit dem Gaspedal die Leerlaufdrehzahl steuern
    By Minimierer in forum Motor
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.12.2003, 14:10
  2. Probleme mit der Leerlaufdrehzahl
    By jens1811 in forum Motor
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.12.2003, 18:08
  3. Leerlaufdrehzahl MPi
    By mini35 in forum Motor
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.11.2001, 12:58
  4. Leerlaufdrehzahl schwankt weiter ...
    By Fiedel in forum Motor
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 05.11.2001, 00:20
  5. Leerlaufdrehzahl schwankt
    By be_kra in forum Motor
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.09.2001, 11:49

Forumregeln

  • Du darfst keine neuen Themen erstellen
  • Du darfst nicht Antworten erstellen
  • Du darfst keine Anhänge posten
  • Du darfst nicht deine Beiträge editieren
  •