Posts by KSM

    Was passiert nach 10 Jahren mit z.B. einem Renault Zoe? Kann der auch wie ein Benziner-Clio noch weitere Jahre fahren oder ist das Sondermüll?

    Warum sollte das Sondermüll sein? Da ist nicht viel dran, was kaputtgehen kann.

    Die Frage ist eher eine des fahren dürfens. Und da könnte es beim Benziner Clio dann finster aussehen.

    ...die Waren aus UK sind doch zollfrei. Es geht hier um Einfuhrumsatzsteuer, und die ist abhängig vom Zielland. Ganz speziell geht es hier um die Händlingsgebühren der Carrier. Auf diese habe ich in einer meiner ersten Beiträge schon hingewiesen. Die sind nicht ohne!

    Soweit auch meine Theorie. Aber wie Du sehen konntest (so Du denn die Beiträge aufmerksam gelesen hast), wurde hier sehr wohl Zoll erhoben.

    In der Aufstellung passen allerdings die Beträge nicht zum Warenwert und der Warengruppe. Und die Gebühren entsprechen in keiner Weise den von DHL veröffentlichten Werten.

    Da ist was schiefgelaufen.

    Teile Deiner Aufstellung passen weder zu den gültigen Zolltarifen, noch zu den von DHL publizierten Gebühren. Wie hoch waren denn die vereinbarten Transportkosten?

    Bei mir reichte denen, dass ich eine Kopie der Bestellung (REchnung) und der zugehörigen Bezahlbestätigung (Screenshot des relevanten Abschnitts der Kreditkartenabrechnung) geschickt hab.

    UND, eine informelle Erklärung dass ich als Privatpersion bestellte.

    Und genau das ist der Punkt, an dem viele Versender aus UK derzeit scheitern.


    Es ist ganz klar vorgegeben, dass diese Dokumente außen an der Lieferung anzubringen sind, um eine reibungslose Abfertigung zu ermöglichen.


    Ist das der Fall, wird die Lieferung abgefertigt und zugestellt.


    Weil diese (schon lange gültigen) Vorgaben vielfach nicht eingehalten werden, kommt es zu den hier beschriebenen Problemen.


    DPD zum Beispiel hat nichts "verpennt", wie weiter oben zu lesen war. Sie verweigern schlicht den massenweisen Transport von schlecht deklarierten Waren,


    da der Aufwand der Nachbearbeitung den Gewinn der Dienstleistung zunichte machen würde.


    Schenker verfährt derzeit ähnlich, was zeigt, daß es nicht nur kleine britische Unternehmen sind, die mit internationalen Handelsgepflogenheiten "auf Kriegsfuß" stehen.

    Hallo Kristian,


    das sieht nach einem schönen Projekt aus.


    Ich hoffe, der Tank ist leer und nicht mehr angeschlossen.


    Wenn doch, solltest Du das schleunigst ändern, da die Kraftstoffleitung reißen bzw. abrutschen kann und sich das Benzin dann fröhlich überall verteilt.


    165er Reifen habe ich an der Vorderachse mit Standardsturzwerten ohne Verbreiterungen eingetragen bekommen.


    Gruß,

    Martin

    Da ja kein Zoll erhoben wird, legt der Transportdienstleister lediglich die Einfuhrumsatzsteuer aus.


    Es findet also keine Postverzollung statt.


    Die DHL "Auslagenpauschale" kostet in einem solchen Fall 6,00€.


    Für 6,00€ würde ich auch keine 100 km Fahrt auf mich nehmen.


    Wichtig ist allerdings, dass Inhalt und Wert der Lieferung klar außen am Paket deklariert sind.


    Sonst fährst Du doch den weiten Weg.

    Hui!

    Da habt Ihr Euch aber viel Mühe gegeben, teils mit sehr wertvollen, teils mit ziemlich verwirrenden Ratschlägen Hilfe zu leisten.


    Frank_B: Schneide AUF GAR KEINEN FALL irgendein Teil von der Front ab (schon gar nicht die Dreiecksbleche), bevor Du einen konkreten Plan hast.


    Lass auch die Türen, wo sie derzeit sind.


    Und stell das Auto auf jeden Fall wieder auf die Räder, um das nächste Seitenteil einzuschweißen.


    Wenn Du jetzt schon den Eindruck hast, die Front könnte einen Unfallschaden gehabt haben (oder noch haben), ist es hilfreich, das von jemandem begutachten zu lassen, der sowas schon diverse Male repariert hat.


    Sag Bescheid, wenn Du soweit bist, dann erklär ich Dir die Prozedur vor Ort (und an Deinem Auto).