Posts by chris

    Und wer ist Schuld an allem?

    Richtig, die Grünen!


    Hmmmmm...... Eierfabend

    Jo ich weiß, 50 Jahre schon, fällt aber schwer

    Einfach aufhören, hab ich vor 19 Jahren gemacht von 30-40 Kippen auf Null.

    hmmmmuss man aber wirklich wollen, sonst gibt das nix. Dann ist es aber easy.

    Da lob ich mir die Elektrobüchse.

    Morgens beim Einsteigen schön warm, Sitze und Lenkrad vorgeheizt und die Scheiben frei :biggrin:


    hmmmmmmm

    Eben, ich hab 2013 mit Firmenwagen im Aussendienst angefangen und bis heute rund 7 gehabt, 8 steht bald an. Ich genieße es, mir keinen Kopp zu machen, wie ich morgens wohin auch immer zu kommen, Inspektionen nicht nach dem Geldbeutel zu planen, den Geldwerten Vorteil zu genießen und gerne zu bezahlen, für 250€ oder so im Monat ein nagelneues Auto da stehen zu haben, Sprit per karte zu bekommen und nie darüber nachdenken zu müssen, was ist, wenn Karre kaputt. Das kannst du gar nicht als Privatmensch aufbringen. keine Ahnung wie unsere Eltern das früher hinbekommen haben mit 4 Kids. Aber da konnte man auch noch einen VW Bus kaufen und finanzieren, heute bei rund 80.000 € Anschaffung???? Wie soll das jemand finanzieren mit Häusle auf Kredo, 2-4 Pauten zu hause und 2500 € Netto als Alleinverdiener??? Datt geht nich, und darum klafft ja auch die Schere immer weiter. Und wo Gebrauchtwagen nun entweder gar nimmer vorhanden sind oder zu Preisen die unterirdisch sind :scream: :roll-eyes:


    Ja finanziell bei den momentanen Preisen umso interessanter.

    DIe Firmen-Strombüchse kostet mich effektiv im Monat 56,-€, billiger kannste kaum fahren.


    hmmmmmm........ T-1h

    @ Chris,...ein (oder mehrere) Moderne Auto,s (neben den Old.-/ Youngtimern / Mopeds) müssen ja nicht geleast sein....auch deren KFZ-Brief liegt nicht auf der Bank oder beim AG.

    Klar, wenn ich mir allerdings die Preis für Gebraucht- und vor allem Neuwagen mittlerweile ansehe frage ich mich schon oft wer das einfach noch so aus dem Sparstrumpf bezahlen kann.


    Quote


    Seitdem da eine 5 vorne steht beim Alter, geht das leider nicht mehr so einfach körperlich und man wird ja auch bequem

    Ja da ist was dran, da schätz man es doch den Firmenwagen einfach gegen einen anderen zu tauschen wenn defekt,Inspektion fällig,usw. statt selbst drunter zu kriechen.


    hmmmmmmmm

    So bin ich eigentlich auch, aber der Job verlangt es nun mal. Wollte auch lieber einen old- bzw youngtimer geleast haben, das stand aber leider nicht zur Debatte 🤷‍♂️ also nehm ich, was es gibt

    Wobei ich die Kombi moderner Firmenwagen für den Alltag und Altblech für den Spaß mittlerweile sehr schätze.

    Im Alltag um nix kümern müssen und wenn der Oldi mal nicht fährt ist das Stressfrei weil er muss ja net.

    Ich bin lange Old/Youngtimer im Alltag gefahren, meist 124er Mercedes, das hat auch wirklich Spaß gemacht.

    Aber man wird ja auch älter und bequemer


    hmmmmmm

    Hmmmm..passend heute morgen in Marburg...hab nen Astra Kombi Diesel vor mir, so eine 3 Zylinder Nähmaschine...rauchte schon mächtig und es roch nicht gut, also Lüftung aus......dann Kunden besucht und danach wieder auf die gleiche Bundesstrasse retour - und siehe da - er stand am Rand, Warnblinkleuchten, Warndreieck etc. :facepalm:

    Ich hab im Januar probearbeiten bei RECANORM gehabt, bin da mit ADler im 3Zülunder Diesel mitgefahren..meine erst Aussage an Fahrer: Alter, hast du Motorschaden??? Er so: Ne gerade nicht, aber schon drei gehabt... :scream: ..120.000km auf der Uhr...Er weiter: so hört sich das normal an... Ich so: na denn ....


    Meine 3Zülunder hat jetzt 18000 km runter und noch keinen Tropfen Öl verbraucht...aber reichlich Sprit :roll-eyes: :laughing:

    Ja die Dinger verrecken wirklkch wie die Fliegen und hören sich selbst wenn sie in Ordnung sind schon wie kaputt an.

    Rekord bei dem genannten Kollegen mit den 4 Motoren waren mal 6000km bis zum Nächsten, der war Neu wohl schon kaputt.


    Hmmmmm

    Was hat der Astra K für Probleme gehabt?

    Erzähl mal ein wenig...

    Erste Kupplung hielt ganze 15.000km, die zweite war bei 60.000 fällig.

    Kapitaler Getriebeschaden bei 85.000

    Zig Elektronikprobleme, die beiden DIsplays (Tacho und "Radio") sind abwechselnd oder oft auch beide ausgefallen. Wurde etliche mal versucht zu reparieren.

    Elektronik war das größte Problem, sämtliche Fahrhilfen haben nach dem Zufallsprinzip funktioniert, herrlich wenn der Kollisiosnwarner grundlios und unerwartet eine Vollbremsung auslöst. Das ganze Auto wirkte schlicht nicht fertig entwickelt.

    Ich hatte zum Glück noch den 1.6l 4 Zylinder DIesel, etliche Kollegen fuhren den 3 Zylinder Nachfolger der noch anfälliger ist. EIn Kollege hat auf 180.000km 4 Motoren verbraucht, Wasserpumpen fressen die Dinger aus der Hand.


    hmmmmmmm