Radlagerwechsel - Tipps?

  • Hi,


    bei Oskar sind demnächst wieder mal neue Radlager fällig (es knarzt inzwischen hin und wieder mal ziemlich verdächtig). Beim letzten Wechsel hab ich mich furchtbar geplagt, bis ich den neuen Lagersitz in dem Radträger hatte (keine Möglichkeit, das Ding einpressen zu lassen). Habt ihr Tipps für mich, wie Ihr das macht?


    Gruß, Sascha

  • Also pressen ist ja doch ein bisschen übertrieben. Mit leichten Schlägen mit einem breiten Dorn geht das sehr gut. Du mußt nur aufpassen, dass die Lagerschalen gleichmäßig hinein getrieben werden, wenn Du keinen genau passenden Dorn hast.
    Aber beim Radlagerwechsel solltest Du folgendes beachten http://www.minimotorsport.de/e…sp?Artikelnummer=GHK+1140


    ------------------
    Gruß
    Michael Hagedorn


    www.minimotorsport.de

  • Hi Micha,


    dachte ich auch, daß die so schön reinflutschen sollten, aber bei meinem Radträger sitzen die Orig-Lockheed-Schalen ziiiiiemlich press! Also doch wieder auf die alte Methode mit dem Dorn.


    Zu eingelaufenem Antriebswellengelenk und Nabe - meinst Du, daß Spiel in den Vielzähnen auftritt oder daß sich Laufspuren auf der Welle bilden? Beim letzten Wechsel war von Laufspuren noch nichts zu sehen (hoffe, das ist immer noch der Fall!).....


    Wenn Laswechsel-klackern auftritt (Motor ist fest!) kann das vom (äußeren) Antriebswellengelenk kommen...?


    Grüße, Sascha

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!