Posts by Fluchtzwerg

    Baujahr:1992


    Modell / Sondermodell:


    Laufleistung km: unbekannt


    TÜV / AU: 07/2019


    Motor / PS: 63 PS


    Farbe: metallic blau


    Beschreibung: https://m.mobile.de/fahrzeuge/…eExtension&utm_medium=ios<br><br>MINI


    Mängel / Rost:


    Standort PLZ: Berlin


    Preisvorstellung: 8450


    Kontaktinfos:


    Bilder: siehe mobile.de


    Trenne mich nun nach langer Überlegung doch von meinem kleinen Liebling. Ich hoffe er kommt in gute Hände.
    Ich weiß, er polarisiert stark und nicht jeder mag ihn. Für mich war er damals aber genau richtig und ich finde ihn auch noch immer sehr gelungen. Aber irgendwann muss man sich eben auch mal trennen können.

    Eigentlich suche ich schon die typischen Cosmic-Felgen, so wie auf dem Foto von Biz. Allerdings soll es die auch als 4,5 Zoll geben. Zumindest laut Mini Wheel Dictionary. Ich hab schon mal ne 5 Zoll probiert, die passte leider so gar nicht ohne Verbreiterung. Gibt's die vielleicht in verschiedenen Einpresstiefen? Ich habe die schon mal auf nem Estate ohne Verbreiterungen gesehen, weiß allerdings nicht, ob der ne Scheibenbremse hatte. Vielleicht ist das das Problem.

    Hallo zusammen,


    Ich suche einen Satz Cosmic-Felgen in 4,5x10. Zustand relativ egal, ein Aufarbeiten sollte aber noch möglich sein.


    Gruß Mario

    Hallo,


    Ich verkaufe schweren Herzens meine UMS (Ultimate mini Squirt). Diese war eine Weile in meinem SPI verbaut. Da ich diesen aber mittlerweile nicht mehr fahre, möchte ich die UMS nun verkaufen, das sie zu rumliegen einfach zu schade ist. Sie lief bis zum Ausbau problemlos. Die UMS ist eine 2-Stecker-Version. Ich habe Sie in das Gehäuse eines originalen Steuergerätes gebaut. Somit kann das ganze absolut unauffällig verbaut werden.
    Original hat die UMS eine USB-Buchse, ich habe jedoch die USB-Pins auf unbelegte Pins des originalen Steckers gelegt und hatte mein USB Kabel in den originalen Kabelbaum eingepflegt. Die originale Buchse ist aber noch vorhanden und kann benutzt werden. Es muss nur ein entsprechendes Loch in das Gehäuse gebohrt werden, Stecker aufstecken, fertig.
    Wenn der nächste Eigentümer ebenfalls den originalen Stecker verwenden möchte, dann würde ich nochmal schauen, ob ich noch ein paar Kontakte für die Gegenseite finde. Ich hatte damals ein paar mehr bestellt.
    Der Preis für die UMS ist 400€


    Um die Möglichkeiten der UMS voll ausnutzen zu können, hatte ich mir zusätzlich eine Breitbandsonde Innovate LC-1 gekauft. Leider kam diese gar nicht mehr zum Einsatz. Somit ist das Kit noch komplett unbenutzt. Nur die Verpackung ist es twas eingestaubt, da sie lägere Zeit in der Werkstatt rumlag. Der Inhalt kam jedoch noch nie zum Einsatz. Der Neupreis lag bei ca. 200€, ich verkaufe sie für 130€.


    Als Paket würde ich beides zusammen für 500€ verkaufen.


    Bilder:
    http://www.directupload.net/file/d/3741/2z3zdhn9_jpg.htm
    http://www.directupload.net/file/d/3741/kguptlja_jpg.htm
    http://www.directupload.net/file/d/3741/qjlwifbg_jpg.htm
    http://www.directupload.net/file/d/3741/2q359yit_jpg.htm


    MfG
    Mario

    Funkey:


    Ich hab schon mehrmals versucht mit nem vernünftigen Fluke Oszilloskop irgendwas zu finden. Ein solches Knacken sollte sich eigentlich prima mit dem Oszi nachweisen und verfolgen lassen. Aber wie das Leben so spielt tritt der Fehler eben nur sporadisch auf und immer wenn ich messen möchte versteckt sich der Fehler in den Tiefen des Motorraums :scream:


    Aber ich gebe nicht auf, irgendwann finde ich ihn!!!


    Grüße


    Mario

    JumboHH:
    Ich lache über gar keinen Tipp, bin für jeden Strohhalm dankbar an den ich mich klammern kann.
    Den Halter und die Verschraubung hatte ich auch schon gesäubert. Hatte sogar verschiedene Halter verwendet, da neue Zündspule mit anderem Halter.
    Die Zündkerzen hatte ich ziemlich am Anfang in Verdacht und habe diese schon getauscht. Es sind NRG BPR6ES verbaut, wie auch vorher schon.


    Andreas Hohls:
    Als das Problem anfing war kein solcher Entstörkondensator verbaut. Als mir die Lucas Gold aber abgeraucht ist, hab ich meine alte Zündspule wieder verbaut und dort war ein kleiner Kondensator mit 2,2µF mit bei. den hab ich jetzt wieder verbaut, weil ich auch hoffte damit eine Entstörung erreichen zu können. Leider Fehlanzeige. Also mit oder ohne Filterkondensator keine Änderung.


    Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass mein Zündungsproblem und das Geräusch im Radio ein und das selbe Problem ist. Man konnte ja quasi an der Intensität des Knackens im Radio vorhersagen, wann die Zündaussetzer kamen.


    Funkey:


    Ich fand die elektronischen bisher auch ganz nett. Ich hab aber mittlerweile zwei von den Elektronischen Zündungen geschrottet und solange der Fehler nicht gefunden ist, werde ich keinen weiteren Euro mehr damit verbrennen. Eigentlich sind die Dinger von Aldon ja sehr haltbar. Ich kenne sonst keinen der schonmal einen Defekt hatte. Nur mein kleiner Clubbi frisst die Dinger irgendwie.

    Hallo,


    Also die Geräusche sind leider nach wie vor vorhanden. Ein entsprechendes Kabel für den Rückwärtsgangschalter war leider nicht aufzufinden. Ich habe auch kein Rückfahrlicht verbaut.


    Es bleibt dabei, dass es gern bei höheren Geschwindigkeiten auftritt.
    Ich habe bisher auch kein Kabel finden können was irgendwo scheuert.
    Noch jemand ne Idee?


    Grüße


    Mario

    Die Zweite war eine gute gebrauchte, die ich günstig im Freundeskreis erstehen konnte. Daher ohne Beipackzettel.


    Ich habe jetzt aber erstmal auf die guten alten Kontakte zurück gerüstet und werde vermutlich auch erstmal dabei bleiben.


    Wenn da mal was ist, kann man das Problem quasi im Vorbeigehen beheben. Nen Kontakt und einen Kondensator mitzuführen sollte ja nicht so ein Problem sein.


    Danke für die schnelle Information.


    Grüße


    Mario

    Vielen Dank für die hilfreiche Information!
    Ich habe leider die Anleitung nicht mehr und kann das nicht mehr nachvollziehen.


    Allerdings finde ich auf der Aldon-Homepage eine widersprüchliche Aussage. Dort heisst es:
    "With the ignitor there are 30,000 to 35,000 volts available. Normal range on (OK) standard systems range from 26,000 to 27,000 volts. The 'ignitor' can be converted to a high energy system by the installation of a high energy coil and silicon HT leads. The Aldon 'Flame Thrower' coil or Lucas sports coil have both proven to be very compatible with the ignitors."


    Das heisst für mich doch, dass ich das sehr wohl mit einer Lucas Gold betreiben kann. Versteh ich das falsch oder bringe ich irgendwas durcheinander?


    hier noch der Link dazu:


    http://www.aldonauto.co.uk/aprods.htm#two

    Hallo,


    Ich habe seit einiger Zeit folgendes Problem:
    Ich habe meinen Motor neu bohren lassen von 1275 auf 1293. Alle anderen Komponenten blieben drin, bzw. wurden durch gleiche ersetzt. Einzig und allein der Zündkontakt wurde auf Aldon kontaktlos umgebaut und die Zündspule ist jetzt eine Lucas Gold. Der Verteiler an sich wurde sonst nicht geändert. Motor ist 1275 A+ Motor mit Hif44 und BP7-Kopf. Er lief so vor dem Bohren absolut super!


    Die gesamte Einfahrphase über hatte ich keine Probleme, alles lief völlig unproblematisch.
    Als ich dann endlich höher drehen konnte, gab es plötzlich ein Knacken im Radioempfang was drehzahlabhängig ist. Anfangs speziell bei höheren Drehzahlen. Mal lauter, mal leiser.
    Hinzu kamen Zündaussetzer insbesondere dann, wenn das Knacken im Radio richtig laut war. Später kam das Knacken bei allen möglichen Drehzahlen. mal lauter mal leiser. Ich bilde mir ein dass es bei Bodenwellen lauter wurde oder auch mal spontan verschwand.


    Also hab ich erstmal versucht alles mögliche auszuschließen. Die Lichtmaschine scheint damit nichts zu tun zu haben. Ich hatte Sie abgeklemmt und hatte das Knacken weiter unverändert.


    Dann wurde nach und nach alles mögliche der Zündung getauscht. Verteilerfinger, Verteilerkappe, Zündkabel, Zündkerzen, Zündspule, Kontaktflächen vom Masseband wurden gesäubert. Sämtliche Kontakte wurden gereinigt.
    Um ein Problem mit der 12V-Leitung zur Zündspule auszuschließen, habe ich eine direkte Verbindung vom Magnetschalter zur Zündspule gelegt.


    Letztendlich hat das alles nichts gebracht und irgendwann hat sich scheinbar die Kontaklose komplett verabschiedet. Es gab gar keinen Funken mehr. Es wurde eine neue eingebaut. Das knackende Phänomen blieb, Zündaussetzer blieben lange Zeit aus. Vor einigen Tagen ging es wieder los und gestern ist mir auch diese wieder abgeraucht. Natürlich mitten auf der Autobahn :thumpsup:


    So langsam gehen mir wirklich die Ideen aus, da die Zündung mittlerweile ja komplett neu ist. Bis auf den Verteiler an sich.


    Dieser wird heute testweise mal getauscht werden und erstmal wieder auf Kontakte umgerüstet.Auch wenn ich eigentlich nicht wüsste was dort im Verteiler ein Problem darstellen könnte. Es ist übrigens keine Unterdruckdose verbaut. die Verstellung ist fixiert. Hatte das Auto so gekauft und es lief auch ausgezeichnet.
    Ich hatte mir das Innenleben des Verteilers schonmal angesehen und konnte dort nichts ungewöhnliches feststellen.Alles war leichtgängig und schien gut zu sein.


    Hat irgendjemand noch eine Idee? ich bin so langsam mit meinem Latein am Ende........:scream:


    Irgendwie glaube ich, dass das Geräusch im Radio von einer längeren Funkenstrecke kommt. Kann irgendwas im Verteiler dieses Phänomen auslösen?


    Vielen Dank schon mal!


    Grüße
    Mario

    Da mach ich doch auch mit... :thumpsup:


    Für Clubman:
    - Clubman82 1x
    - Der-Pate 1x
    - Ide 1x
    - Stefan-Estate 1x
    - Fluchtzwerg 1x
    -



    Für Rundnase:
    - Mini-Guido 1x
    - sachleon 1x
    - Puckip 1x
    - abmini 1x
    - Silverstone-GT 2x
    - Mini96 1x
    - Mini-ster 1x
    - sd_1981 1x
    - foxtrott 1x
    - burn-e 1x
    - Funkey 1x
    - ralle1967
    - minimu