Zeige Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Bleche einnieten ?

  1. Bleche einnieten ?

    Betr.: Bodenbleche vorne.

    Man möge mich nicht schlagen, will keinen "Mr. Perfect" Mini aufbauen sondern das Teil sozusagen "Rolling Resto" wieder auf die Strasse bringen.

    Warum verweigert der TÜV evtl. die Abnahme wenn man die Bleche einnietet, dies wird doch in vielen anderen Anwendungsfällen z.b. auch im Flugzeugbau gemacht.
    Ich denke solange es nichts "tragendes" wie Schweller und Rahmenteile sind sollte das doch gehen.

    Ich hätte z.b. die Bodenbleche von oben eingesetzt und vernietet, natürlich ohne die Struktur gross mit Löchern zu schwächen, ich meine das sollte doch gehen ?!

    Hat dies schon einmal einer gemacht ?

    vg.
    Thomas

  2. #2
    Das Thema nieten kannst du getrost vergessen

    Der Mini hat eine selbsttragende Karosserie, an der nur Hilfsrahmen dran geschraubt sind, um Achsen und Motor aufzunehmen. Diese Karosserie wurde als geschweißte Karosserie konstruiert, zugelassen und muss auch so repariert werden.
    Allein aus diesem Grund sagt der TÜV sofort NEIN.

    Bei Autos, wo die Karosserie keine selbsttragende Funktion hat (Käfer, Ente, diverse Amis, Landrover etc...) ist es wiederum kein Problem. Der alte Landy Defender hat ja sogar eine zusammengenietete Karosserie...

    Übrigens: Flugzeugbau und Karosseriebau sind zwei vollkommen unterschiedliche "Paar Schuhe".
    Flugzeuge sind dafür konstruiert, aus Alu-Blechen genietet und gleichzeitig "geklebt" zu werden. Zu 90% mit Voll-Nieten, in hoch belasteten Bereichen mit teuren, hochwertigen Schraub-"Nieten", sogenannten HiLock-Bolzen aus Tita, Stahl oder Edelstahl. Nur in Ausnahmefällen, wo es kein Zugang von beiden Seiten gibt, auch mit speziellen, teuren Blindnieten. Gibt´s da einen Schaden, kann er nicht mal eben schnell ausgebeult und gespachtelt werde.
    Da wird dann auch wieder im Nietverfahren repariert...

    Und hier haben wir die einzige Gemeinsamkeit von Karosserie- oder Flugzeug-Bau. So, wie sie konstruiert wurden, sind sie auch zu reparieren. Alles andere bekommt keinen TÜV-Segen
    Den TÜV als Solches, gibt´s in der Luftfahrt zwar nicht, dafür aber andere, viel strengere Einrichtungen...

    Eine Niet-Reparatur an den Türen, Motorhaube oder Heckklappe wäre allerdings kein Problem, solange keine scharfen Ecken und Kanten entstehen. Diese Teile haben keine tragende Funktion

    Gruß, Diddi

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Heritage Bleche neu
    Von Mini85 im Forum Teile verkaufen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.03.2016, 02:30
  2. Rep. Bleche
    Von Ballbok im Forum Teile verkaufen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.10.2014, 19:47
  3. Rep. Bleche
    Von BackDraft im Forum Karosserie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.11.2013, 23:26
  4. Bleche
    Von armin`s 1000er im Forum Teile gesucht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.02.2009, 16:48
  5. bleche
    Von roterflitzer im Forum Teile verkaufen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.07.2005, 17:46

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •