Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: bremsen überholen, fragen

  1. #1

    bremsen überholen, fragen

    Hallo,

    ich möchte im laufe der nächsten woche meine bremsen überholen.
    (vorne neue zangen/beläge/schläuche und hinten bremszylinder/beläge)

    dazu habe ich ein paar fragen:

    - kann man edelstahlkolben "rausholen" und "polieren" um ablagerungen usw.
    vorzubeugen und rost oder dreck zu verhindern?
    - kann man die gewinde der bremsschläuche mit kupferpaste bestreichen um
    korrossion vorzubeugen, oder trocken einbauen?
    - soll man die bremsbeläge hinten vor dem einbau aufrauen, oder so wie sie
    sind einbauen?
    - muss ich beim einbau der vorderen bremsschläuche was beachten?

    sonst noch etwas zu beachten?

    gruss Max
    Ohne Mini aber ab jetzt immer oben ohne unterwegs...!:p

  2. #2
    ok, die paste habe ich noch vom überholen meiner kupplungshydraulik...

    Max
    Ohne Mini aber ab jetzt immer oben ohne unterwegs...!:p

  3. #3
    Schlaeuche vorn beim Anziehen nicht verdrehen. Und wenn du schon dabei bist hinten auch neue Schlaeuche einbauen.Exenter hinten +Umlenkung Handbremse gaengig machen und MIT Kupferpaste schmieren. Belaege kannst du so einbauen.
    Geändert von Highlindner (03.07.2009 um 06:50 Uhr)

  4. Hallo Max,

    ruf mich einfach an...;-) Oder schau mal vorbei. Für die vorderen Bremsschläuche gibt es schon was zu beachten, sonst verdrehen die...

    Ich würde die zuerst in die Sättel schrauben und dann die Verschraubung in die Leitung vornehmen.

    Edelstahlkolben können so verbaut werden, genauso hintere Beläge. Auspressen der alten Kolben nach und nach in eingebauten Zustand. "rausbremsen".

    Bei hinteren belägen auf die Lage der Federn achten. Hintere BremsMECHANIK alles zerlegen, gangbar machen und mit Kupferpaste behandeln.

    Gruß René

  5. #5
    ok!

    wird schon klappen, habe hinten erst alles gangbar gemacht vor 1000km...wollte da schon die beläge wechseln, aber das hat nicht geklappt (falsche beläge...)!
    deshalb wird es diesmal wohl ein plug&play...bis auf den dämlichen "ring" auf dem radbremszylinder...


    Max
    Ohne Mini aber ab jetzt immer oben ohne unterwegs...!:p

  6. #6
    dieser dämliche ring...

    naja, sitzt jetzt gut drauf (danke an westerwald)...

    dann musste ich vorne die "qerleitung" auf dem hilfsrahmen über der kontermutter der fahrerbremsleitung abknipsen->zu stark verrostet!

    dann 1.5h die verrottete bremsleitung abgeschraubt....

    dabei festgestellt das die stoßdämpfer hinüber sind (quietschen und lassen sich per hand nur ruckweise auseinanderziehen (stockend))

    also noch ne neue querleitung, neue stoßdämpfer...und neue radmuttern (17mm, will nicht wieder son gemurkse)

    alles in allem: leck mich am ***ch!

    ich hoffe das hält jetzt 10 Jahre, so wie die alte scheibenbremsanlage!
    (ztumal ja edelstahlkolben...das war ja der "wechselgrund")

    gruss Max
    Ohne Mini aber ab jetzt immer oben ohne unterwegs...!:p

  7. #7
    :)diesen "dämlichen ring " an den bremszangen bekommt man eigenlich ganz sauber rein in dem man ihn mit einer dicken holzleiste ( die muss genau so stark sein das sie gerade mal durch die bremszange auf den aufgelegten metallring passt ) rechts und links mit dem händen schön auf die werkbank eindrückt -
    so verkantet nichts
    alles sauber und gereinigt und mit bremssattelpaste eingeschmiert versteht sich ja

    ... ingolf

  8. #8
    habs aber von dem "ring" an den radbremszylindern;)

    Max
    Ohne Mini aber ab jetzt immer oben ohne unterwegs...!:p

  9. #9
    Ja, der ring ist richtig shice zu montieren...ist aber beim Mini nix neues :D

    Ich persönlich hab nach 3 erfolglosen Versuchen die Grube aufgesucht und den Ring von unten am Zylinder angesetzt mit ner Zange, dann gings. Dann hab ich einfach in der Einbauposition um 180° nach oben gedreht...

    Kompliziert erklärt, ich weiss

    Aber funzt ;)

    Gruss
    René
    TRUE BORN LEGEND

  10. #10
    Zitat Zitat von cypresshiller Beitrag anzeigen
    habs aber von dem "ring" an den radbremszylindern;)

    Max
    ich feile an diesem ring die vorderen ecken die in die nut reinrutschen müssen einfach ca.45 grad schräg an. so flutscht es problemlos rein.;)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Neu und doch so viele Fragen
    Von Vedat im Forum Projekte/Umbauten
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 26.11.2007, 13:43
  2. Fragen, fragen, fragen.......
    Von Testpilot im Forum Mini Discussion
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.08.2007, 12:47
  3. Fragen über das Fahrwerk und die Bremsen
    Von Mini1982 im Forum Fahrwerk
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 10.08.2007, 21:15
  4. Hintere Bremsen überholen
    Von goodstuff im Forum Fahrwerk
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 06.04.2006, 18:11
  5. Trommelbremsen bremsen = 0
    Von luci im Forum Fahrwerk
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.10.2003, 19:39

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •