Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Beiträge/Themen bewerten???

  1. #1

    Lightbulb Beiträge/Themen bewerten???

    Hallo Minigemeinde,

    wäre es vielleicht möglich Beiträge bzw. Themen die einem wirklich weiter geholfen haben zu bewerten?

    Habe die letzten Monate sehr häufig die Suche benutzen müssen und ich muss sagen, man liest sich echt durch einen Haufen Müll wo einem nichts bringt.

    Fände es einfacher, wenn man die Suche verwendet und die gefundenen Themen nach Bedeutsamkeit geordnet wären. Das aktuellste Thema ist ja nicht immer das was einem weiter bringt;).

    Die Bewertung könnte ja so alla 5.-Sterne Metohde geschehen.

    Was meint ihr dazu???

    Gruß Micha:D


  2. #2
    Keiner eine Meinung dazu???

    Nicht mal ein Contra......... Kenn ich ja gar nicht von der Minigemeinde:p;)!!!

    Schöne Ostern an alle:eastgrin:

    Gruß Micha


  3. #3
    Dabei seit
    03 2008
    Ort
    Plüderhausen
    Beiträge
    2.738
    Zitat Zitat von Champ Beitrag anzeigen
    Keiner eine Meinung dazu???

    Nicht mal ein Contra......... Kenn ich ja gar nicht von der Minigemeinde:p;)!!!

    Schöne Ostern an alle:eastgrin:

    Gruß Micha
    Vermutlich interessiert es keinen ;)

    Denke die meißten werden sich damit abfinden, das so ein Forum lebt und die uninteressanten Dinge einfach überlesen.

    Klar kann man sich öfter mal aufregen, über Offtopic oder das abdriften der Themen.
    Aber eine Bewertung macht das vermutlich nicht besser.

    Evtl. passiert folgendes: die Gut bewerteten Beiträge werden mehr gelesen und dann mehr zugespamt...
    Dann hat sich die gute Bewertung vielleicht erledigt.
    Nimmt man dann die Bewertung zurück ?

    Ist also nicht ganz einfach.

    Ich sag mal stellvertretend für die anderen Mods & Admins:
    Ist zu viel Moderationsaufwand.

    Grüße
    Veit

  4. Talking Vertrauensbonus

    Zitat Zitat von Champ Beitrag anzeigen
    Keiner eine Meinung dazu???

    Nicht mal ein Contra......... Kenn ich ja gar nicht von der Minigemeinde:p;)!!!

    Schöne Ostern an alle:eastgrin:

    Gruß Micha
    ... yo, bin dafür! :)

    Und die Gesamtpunktzahl der Bewertungen geht dann direkt in die Tabelle der Forumgötter ein! :D
    Grüßle,
    Markus


    --------------------------------------

    Frei nach Einstein: Die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine kurvige Landstraße...

    Der Mini, gebaut nach Artikel 2, Abs.1 des Grundgesetzes:
    Jeder Mensch hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit.

    Händlerliste
    Kaufberatung
    Fahrzeugbegutachtung Seite 1 ...Seite 2 ...Seite 3 ...Seite 4 ...Seite 5
    Hohlraumkonservierung hier ... und hier
    MPI Tuning - Dichtung und Wahrheit
    MPI Werkstatthandbuch hier ... und hier
    Haynes Manual 1959 - 1969
    Alles wissenswerte über das richtige Öl für Deinen Mini
    Wissenswertes zum Thema Schweissen

    Jans Felgensammlung :D

  5. ...Bewertung...

    Wer und wie? Soll jemand z.B. Elektrotipps bewerten, der aber gar keine Hand anlegt und nach 10 Tipps weiter mit Kontaktspray arbeitet...alle Tipps mangelhaft, da auf "professionelles Grundwissen aufbauend.."?

    Oder mal beobachten, wie oft eine Rückmeldung kommt? Viele Ratsuchende
    halten es nicht frü nötig über Erfolg oder Misserfolg zu berichten. Teilweise auch nachvollziehbar. Vor einiger zeit war unter Elektrik mal ein Beitrag eines Kfz-Mechatronikers der die defekten Blinker wegen fehlendem Fehlerspeicher nicht beheben konnte, selbst ein "erfahrener Kollege" kam nicht weiter...

    Manchmal möchte ich keine Note...

    Achja: Note 1 für auch Anfangerverständlich oder Note 1 für Top-Profi-Tipp?
    Was hilft wem?

    Gruß aus Mainz René

  6. #6
    Ich hätte es einfach nach "hilfreich" bewertet.

    Vielleicht könnte man es auch so ähnlich, wie die "wichtig" Themen umsetzen.

    Die "hilfreich" Themen kommen dann halt nur, wenn man nach einen Begriff sucht der in diesem Thema vorkommt.

    Das Raussuchen der wirklich hilfreichen Themen, könnten ja am Anfang mal nur die übernehmen, die von den einzelnen Themen Ahnung haben. Die Themen sollten dann von den jeweiligen Themen Mod überprüft werden und dann als "hilfreich" geschaltet werden oder halt nicht.

    Klar ist das am Anfang mehr Aufwand, aber viele die sich der Suche bemühen und auf Grund der Unübersichtlichkeit der gefundenen Themen dann doch einen neues Thema eröffnen, stellen dann Fragen und Prob´s die schon mehrfachst beantwortet und umschrieben wurden. Denen könnte man es einfach leichter machen.
    Und viele müssten diese Suchenenden nicht ständig darauf hinweisen, dass sie die Suche benutzen sollen.

    @Harleyherbert
    Wenn es in der Elektroabteilung keine Themen gibt die "Hilfreich" sein könnten dann gibt es halt keine;-). Das mit der Elektronik ist ja leider nicht nur bei unseren Mini´s so...


    Gruß Micha:D


  7. #7
    Dabei seit
    08 2001
    Ort
    Rastatt / Karlsruhe
    Beiträge
    201
    Hi Micha,

    mit Deiner Anfrage hast Du ein gutes Thema angeschnitten, das mich selbst auch schon einige Zeit beschäftigt. Auch mir ging es so, das die Recherche im Forum wesentlich mehr Zeit in Anspruch nahm, als die komplette Fehlerbeseitigung. Auch ich bin schon Irrwegen gefolgt oder habe keine (verwertbare) Antwort erhalten. Wobei diese Erfahrung sich nicht unbedingt auf dieses Forum beschränkt.
    Natürlich ist ein Bewertungssystem nach der Qualität der Antwort (oder auch der Frage) ein guter Ansatz die Suche zu erleichtern. Nur wer soll diese Bewertung durchführen?
    Die Mods? Sollen die täglich x Antworten nach ihrer fachlichen Qualität beurteilen? Wie sollen die das machen, v.a. wenn Themen diskutiert werden, die ihnen womöglich selbst fremd sind? Was ist mit den tausenden bereits verfassten Beiträgen, die über die Jahre aufgelaufen sind? Auch die Mods haben sicher ein Leben ausserhalb des Forums...
    Die User? Wir werden von uns selbst kaum verlangen wollen, das Forum auf den Kopf zu stellen und seine sämtlichen Beiträge zu analysieren. Mir würde es schon an der Zeit mangeln, ganz abgesehen von der fachlichen Kompetenz... Ich stelle mir vor, ich würde mich bespielsweise auf das Thema Elektrik beschränken. Wenn ich mir das so ansehe, würde ich schätzen, 90% der beschriebenen Fehler sind mir selbst nie untergekommen, ich müßte dann die Lage also aus völlig theoretischer Sicht beurteilen. Oder die Beurteilung weiterreichen - wenn auch derjenige nix damit anfangen kann, wird er wiederum weiterreichen...
    Dazu kommt bei dem einen oder anderen User vielleicht noch ein persönlicher Einfluss, sprich, er kennt den Verfasser eines Beitrages, und kann ihn nicht ausstehen. Oder umgekehrt. Woher weiß man also, dass die jeweiligen Bewertungen objektiv erfolgten?
    Ein schönes Beispiel sind auch die Fragen zum Thema Öl: Da stoßen schon fast religiös anmutende Glaubensgrundsätze mit technisch fundiertem Wissen zusammen. Die Grenzen scheine mir recht fließend. Das Thema wurde wohl insgesamt nie eindeutig beantwortet abgeschlossen. Es werden Argumente ins Feld geführt, die angeblich auf Rücksprache mit einem Ölexperten beruhen. Ist das wirklich so, oder hat es der Antwortende erfunden? (Eine rein hypothetische Frage zur Erläuterung meines Standpunktes - ich möchte hier niemandem ans Bein pinkeln!) Wie hätte ich das alles Bewerten sollen? Ich war in Chemie sehr schlecht. Öl nutze ich aber trotzdem. Aus meiner persönlichen Erfahrung und dem Nachdenken über die einzelnen Beiträge habe ich eine für mich brauchbare Lösung gefunden. Eine andere Person kommt aber auf gleichem Weg unter anderen Gegebenheiten zu einem Schluß, der für sie sehr schlecht ist - waren jetzt die Beiträge schlecht, oder deren Umsetzung?

    Mein Fazit: Deine Idee gefällt mir sehr gut und spricht mir aus dem Herzen! Leider sehe ich keinen Weg, dies auch wirklich brauchbar umzusetzen.
    Issigonis Engineering



  8. #8
    Dabei seit
    08 2001
    Ort
    Rastatt / Karlsruhe
    Beiträge
    201
    Hmm, wenn wir schon dabei sind: Ich kenne eine (eigentlich altbekannte) Methode, die Qualität der Beiträge von Anfang an auf ein tendenziell höheres Niveau zu setzen:
    Eine vernünftige Themeneröffnung!

    Fiktives Beispiel:
    Das Licht an meinen MINI geht nicht! (Punkt. Aus. Ende der Aussage!)
    Fragen, die sich nun auf Seiten der Leser auftun:
    Wohin hätte dieses Licht denn gehen sollen?
    Welches Licht denn überhaupt? Abblendlicht? Fernlicht? Standlicht? Nebellicht? Rückfahrlicht? Ein Kontrollicht? Innenlicht? Irrlicht?
    Welcher Wagen?
    Gibt es eine bestimmte Situation, in der das Licht nicht geht?
    Gibt es eine bestimmte Situation, in der das Licht doch geht? (Obwohl es vielleicht nicht gehen sollte?)
    Beliebig fortsetzbar...
    Allein um diese Fragen zu klären tauchen dann x Beiträge auf, um erst einmal die Situation an sich vernünftig darzustellen. Das Thema wird dann so schon unnötig aufgeblasen.

    Daher ist es m.E. nach schon sehr hilfreich das Thema von Anfang an in vernünftigem Maße sinnvoll zu beschreiben:
    - Fehlerhafte Funktion.
    - Welcher Wagentyp (Baujahr, Motorisierung etc.)
    - Situation, in der der Fehler auftritt.
    - Evtl. Situation, in der der Fehler das erste Mal auftrat.
    - Evtl. Versuche, den Fehler zu beseitigen.

    Das ganze könnte dann so aussehen:
    Das rechte Abblendlicht an meinem 1986er Mayfair funktioniert nicht. Standlicht und Fernlicht funktioneren. Beide Schlußleuchten funktionieren. Das linke Abblendlicht funktioniert auch einwandfrei. Die rechte Scheinwerferbirne sieht gut aus, die Leuchtdrähte scheinen nicht gebrochen, habe Birne gewechselt, trotzdem kein Abblendlicht. An Zubehör wurde folgendes nachträglich verbaut: Nebelscheinwerfer und Nebelschlußleuchte. Welche Fehlerquellen gibt es noch?

    Nur so als Tip, uns das Forenleben insgesamt etwas einfacher zu machen. ;)
    Issigonis Engineering



  9. Dazu gehört aber auch ein guter Threadtitel - viele Threadtitel rufen in mir eher das Verlangen hervor, da bloß nicht draufzukliken. Dazu gehört mehr als ein Ausrufezeichen/Fragezeichen im Titel und möglichst ungenaues, Beispielsweise (ich hoffe ich treffe damit keinen rellen Titel und wenn - selbst schuld ;))

    - Kaputt!! eilt!!
    - Hilfe!!1 dringend!! -- (so eilig, das mal beim Ausrufezeichensetzen schonmal Shift losläßt!!!!111einselfzwölf)
    - Suche!!!
    - Dringend! Unbedingt reinschauen! (und dann gehts um die suche von Stecker xy).

    Hilft nämlich auch, wenn Themen gut benannt sind. :)
    etwa

    - keine Bremswirkung, suche Grund
    - Warum ist der Blinker defekt?
    - Suche Schrauberhilfe im Kreis Schlumpfhausen
    - [Suche] Artikelnr. f. Stecker für Kolbeninnenbeleuchtung, MK IV
    (die eckigen Klammern nutze ich gern für Stichworte, aber das ist jedem selbst überlassen)


    Bewerten an sich kann ins schlechte Umschlagen muss aber nicht. Müßte man ausprobieren - vielleicht auch Statt bewerten lieber eine Art „Bedankomat“, also einen Button, den man klicken kann, um zu sagen „Jap, dieser Thread ist gut, Problem gut beschrieben, hab meines da auch drin wiedererkannt und wurde kompetent und klar erklärt/gelöst“
    Have you tried turning it off and on again ?

  10. Immer diese Cyber-Ästheten :D

    Aber: muss natürlich zustimmen! Für gute Antworten bedarf es auch guter Fragen. Ohne Zweifel. Das ist umso wichtiger bei indirekter Kommunikation (bzw. 'Kommunikation unter Abwesenden'). Das scheint vielen noch immer nicht vertraut, obwohl Internet-Foren und textbasierte Kommunikations-Plattformen schon eine ganze Weile existieren.

    @Marco:
    Schön erläutert. Genau aus diesen Gründen bin Ich auch der Meinung, dass ein Bewertungssystem hier nicht funktioniert. Jedes System kann - nein, es wird missbraucht werden. Oder anders gesagt; die Erfindung der Eisenbahn ist auch die Erfindung der Entgleisung gewesen. :D

    Gruß,
    Jan

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Verkaufspreise für Mini's
    Von Faxe-Racing im Forum Mini Discussion
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08.11.2004, 12:33
  2. Mini Modelle bewerten...
    Von Stefan-Estate im Forum Sammeln / Tauschen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.02.2004, 13:46

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •