Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Spannungsabfall/LiMa/

  1. Spannungsabfall/LiMa/

    Hi,
    ich bin mir nicht sicher ob mein Fall ähnlich gelagert ist, wie bei HAZARD hier im Forum.
    Méssungen und Hinweise zur LiMa hier im Forum habe ich weitgehend berücksichtigt. Allerdings messe ich so 12,4 bei laufendem Motor (mit allen Verbrauchern) und keine 13.+X. Nun ist mir aufgefallen, dass der sporadische Radioausfall immer bei Nachtfahrt + Heizung auftritt. Bei Lichthupe mit Zusatzscheinwerfen lässt die Leistung des Gebläses hörbar nach + erneuter Radioausfall. [Hatte den Eindrucl Licht wird insgesamt dunkler] Kann es sein, dass die LiMa zwar Strom (bin eben erst wieder 100 km mit Licht gefahren und er springt noch an) aber auf die Dauer nicht genug produziert. Wenn ja, Austausch? Oder diesse Kohlentausch Geschichte. (Wie versiert sollte man da sein?)
    Bei Austausch: Allbrit oder anderer LiMa Fabrikat?
    Viele Grüße und besten Dank!

    Hitman
    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten!

  2. #2
    Zitat Zitat von Hitman Beitrag anzeigen
    Allerdings messe ich so 12,4 bei laufendem Motor (mit allen Verbrauchern) und keine 13.+X.
    Das sind eigentlich recht normale Werte, denn die 13,x V bringt die Lima bei erhöhter Motordrehzahl ohne zusätzliche Verbraucher.
    Wenn Licht, Heckscheibenheizung, Lüfter, Radio und evtl. noch Scheibenwischer an sind, wird´s für die kleine 45AH Lima schon mal etwas eng und sie kann die Systeme gerade noch versorgen, aber die Batterie nicht mehr wirklich laden.

    Zitat Zitat von Hitman Beitrag anzeigen
    Nun ist mir aufgefallen, dass der sporadische Radioausfall immer bei Nachtfahrt + Heizung auftritt. Bei Lichthupe mit Zusatzscheinwerfen lässt die Leistung des Gebläses hörbar nach + erneuter Radioausfall.[Hatte den Eindruck Licht wird insgesamt dunkler]
    Bei Lichthupe mit Zusatzscheinwerfern werden eine Menge Watt gezogen:
    2x Abblendlicht à 55W
    2x Fern à 60W
    2x Zusatzfern à 60W
    Das macht zusammen 350W
    Bei 12V ergibt das rund 30A (350/12)
    Und das sind noch nicht alle Verbraucher wie Spritpumpe, Radio, Lüfter, Motorsteuerung, Standlicht, Nummernschildbel.............
    Da bleibt dann nicht mehr viel übrig, um den Lüftermotor auf Drehzahl zu halten und gleichzeitig maximales Licht zu liefern.

    Der dann sporadisch auftretende Radioausfall kann durch einen schlechten Kontakt in der Versorgungsleitung oder an der Sicherung auftreten.
    Das Radio will eine gewisse Leistung haben, um zu spielen.
    Sinkt jetzt die Systemspannung kurzzeitig, ist der Spannungsabfall an einem schlechten Kontakt besonders hoch und das Radio kann kurzzeitig aussetzen.
    Soetwas kann sogar Sicherungen durchbrennen lassen

    Zitat Zitat von Hitman Beitrag anzeigen
    Kann es sein, dass die LiMa zwar Strom (bin eben erst wieder 100 km mit Licht gefahren und er springt noch an) aber auf die Dauer nicht genug produziert. Wenn ja, Austausch? Oder diesse Kohlentausch Geschichte. (Wie versiert sollte man da sein?)
    Bei Austausch: Allbrit oder anderer LiMa Fabrikat?
    Ist gut möglich, dass die Lima nicht mehr die frischeste ist, was die Situation oben noch verstärkt.
    Auch kann ein Keilriemen bei hoher Belastung der Lima rutschen ohne dass man es hört ;)
    Wenn bei deinem Auto noch die originale Lima verbaut ist, wäre es am einfachsten den Lima-Regler komplett inkl. Kohlen zu tauschen.
    Ist eine kleine Alubox mit 3 Schrauben an der Rückseite der Lima, dort wo der Stecker ist. Die Kohlen sind integriert.
    Teilenummer GGB517 für ca. 30,-€
    Willst du lieber eine AT-Lima, sollte die jeder Mini-Teilehändler liefern können.
    Alternativ gibt´s unter der Teilenummer GXE2297 auch eine 70AH Lima, die als "Plug and play" eingebaut wird.
    Oder aus einem Fremdfabrikat mit etwas mehr Aufwand.

    Gruß, Diddi

  3. Persönliche Erfahrung: die drei Schrauben, die den LiMa Regler halten, sind aus Stahl und in das Alu Gehäuse geschraubt. Die Wahrscheinlichkeit, das mindestens eine so festgegammelt ist, das sie abreisst, schätze ich auf ca. 80%.
    Und selbst wenn der Regler getauscht wurde sind da immer noch die beiden Schleifringe und die beiden Lager, die dann alt sind.

    Ich hab selber für kleines Geld in England LiMa Überholsätze gekauft (Incl. Lager, Schleifringe und Regler) und weiss daher: MACHT KEINEN SINN!

    AT Lichtmaschine von z.B. Allbrit und gut ist! (meine Meinung)

    VG
    Ralf

  4. #4
    Dabei seit
    04 2007
    Ort
    Dassel, Ortsteil ...
    Beiträge
    1.142
    Erneut setze ich mich der Gefahr aus gesteinigt zu werden .......

    ... da ich es aber in der Werksatt immer wieder erlebe, auch nochmal für dich Hitman:

    Du hast ja schon ´ne Menge gemessen und die Zahlen noch im Kopf ..... schau mal nach der Keilriemenspannung (die längste freie Strecke ist Maßgebend) oder versuch die Lima mal bei abgestelltem Motor mit der Hand (oder Schraubenschlüssel) an der Riemenscheibe zu drehen ......

    Dreht sich der Motor mit, oder rutscht der Keilriemen ????

    Da du schon viel gemessen hast ...... spann der Riemen mal etwas nach und mach ´ne neue Messung ......

    Das Ergebniss teil doch bitte mit ......

    Max

  5. #5
    Dabei seit
    09 2007
    Ort
    Nahe Steyr/Österreich
    Beiträge
    2.470

    Neue Lima

    Zitat Zitat von Hitman Beitrag anzeigen
    Hi,

    Bei Austausch: Allbrit oder anderer LiMa Fabrikat?
    Viele Grüße und besten Dank!

    Hitman
    Habe eine 70 Amp Lima von England. Astrein! keine Sorgen mehr mit Fernscheinwerfern etc. Ist von Minisport Artikel Nr. GXE2276N GBP 53,35 + 17 % VAT 0 CA. 77 Euro + transport. KEIN AUSTAUSCH.
    Gruß aus luftiger Höh´ MINI 1.3 SPI Bj.1993 53 PS
    Carribean Blue Pearlscent, orig.Lackierung v.1993, graue Nappa-Ledersitze, Walnusswurzel-I-Tafel u.Türbrüstungen v u.h, Stereo, 12 " Alu Minilite, 165er Reifen Sommer, 145er Winter. orig. Lenkrad, LED-Beleuchtung Kofferraum. Kofferraumausstattung. Zusatzinstrumente,Türbeschläge innen Chrom, Frontscheibe neu, getönt. 70 Amp-Lichtmaschine.2 Steckdosen innen. Bosch Silver Batterie, Ölmagnetfilter, neue Heckschürze. LED-Nebelleuchte integriert in Rücklicht, neuer Kat (68.000),RC40-Auspuff.Ölabscheider Edelstahl. Ventildeckel Alu. Neue Relaisbox. Gepflegt m. Millers Mini-Öl 20W50 alle 5k km. HiLos.für die Mechanik nur orig. Ersatzteile.

  6. Hallo - nochmal danke für die Beiträge!
    Es war wohl die Spannung am Keilriemen bzw. dass mein erster Versuch ihn zu spannen weitgehend fehlgeschlagen ist. Ich hatte nur zwei der 3 Schrauben gelöst. Hat ihn zwar gespannt, aber nicht genug. Zweiter Versuch + Keilriemenöl = Problem behoben. Allerdings wenig später neue Problem. Der kleine lässt sich nicht mehr schalten, vermutlich keine einfache Lösung...
    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •