Mein zweiter Mini - featuring Plaste & Elaste

  • Nach langer Zeit scheint sich bei meinem zweiten Mini nun wieder etwas zu tun. So langsam wandern immer mehr Teile in die Garage und werden verbaut. Schön ist er nicht, das war aber ja auch nicht das Ziel.


    An diesem Mini werden alle Beweglichen Karossierieteile aus Plastik verbaut. Das heißt Türen, Flipfront, Heckklappe und einige Kleinteile. natürlich wird auch der Innenraum nicht ganz ohne Plastik auskommen, aber was da reinkommt wird noch nicht verraten.


    Am Heck ist noch einiges an Arbeit, dagegen ist die Front bis auf die Verschlüsse schon fertig montiert und angepasst.


    dietmar

  • Eigentlich hätte die Reparatur der schadhaften Stelle an meiner Flipfront eine gute Fotodoku "wie repariere ich GfK" abgegeben, aber leider hatte ich zum Zeitpunkt der Reparatur keine Digicam zur Hand.
    Die Dreiecksbleche werden auch noch durch welche aus GfK ersetzt, da sie nun ohnehin keine echte tragende Funktion mehr haben.
    Auch ansonsten sind noch einige nette Gimmicks für den Platz unter der Front vorgesehen - aber das kann noch dauern.


    Die montierte Türe wird nicht endgültig an dieser Stelle bleiben, sollte aber einmal die Passgenauigkeit sicherstellen. Am Ende wird natürlich statt dieser Blech/GfK Türe eine Voll CfK Türe diesen Platz einnehmen.

  • Front ist noch eine gekaufte, werde aber wegen unzufriedenheit mit dem Material (nicht der Form, die ist sehr gut) auch noch eine bauen müssen, oder mich mit General Lee zusammentun müssen.


    Heckklappe ist auch noch eine gekaufte, wird aber derzeit schon bearbeitet, damit es eine eigene gibt.


    Ich hatte ja noch ganz vergessen etwas über die nicht Karosserie betreffenden Teile zu sagen. Es ist bisher noch ein alter 1000er mit über 138 tkm drin, das kann natürlich auch nicht so bleiben, daber wird dieser in absehbarer Zeit durch einen leicht "optimierten" 1000er ersetzt. DAS muss natürlich noch nicht das Ende des Leistungshungers sein, ein schöner 1300er oder auch ein Fremdmotor würde sich in diesem Auto sicher auch gut machen.
    Aber andererseits geht es bei diesem Mini ja auch darum einmal etwas testen zu können und nicht primär um auf Treffen zu imponieren.


    Es werden unter anderem verschiedene Methoden erprobt wie man GfK bzw CfK am besten mit Blech Verbinden kann. Denn darüber kursieren auch von Fachleuten sehr unterschiedliche Meinungen. Aus diesem Grund gibt es auch die aus Blech und GfK bestehende Türe, die vom Gewicht abgesehen lackiert nicht von einer aus Blech zu unterscheiden wäre. Die so gebaute Türe wiegt einiges weniger (genau kann ich es noch nicht sagen - muss erst eine entspechende Waage organisieren) und klingt beinahe wie das Blechpendant, ohne den direkten Vergleich wird den Unterschied keiner bemerken.


    @ Meister Mini: Wenn deine Lackierbude noch etwas länger besteht dann würde ich mich doch da auch mal gerne anmelden ;)


    dietmar

    Adding power makes you faster on the straights. Subtracting weight makes you faster everywhere. (Colin Chapman)

  • Quote from dodo_z

    Front ist noch eine gekaufte, werde aber wegen unzufriedenheit mit dem Material (nicht der Form, die ist sehr gut) auch noch eine bauen müssen, oder mich mit General Lee zusammentun müssen.


    Heckklappe ist auch noch eine gekaufte, wird aber derzeit schon bearbeitet, damit es eine eigene gibt.


    dietmar


    Weist schon was für Heckklappen du machen willst? Inno, MK1 oder MK3?


    Hier mal ein Bild vom aufbau einer Kunstoff Tür, auch wenn ich weiß das du da kein Stahlrahmen einbauen willst.....


  • Die Heckklappen werden MKI Innostyle sein. Style deshalb, weil es einige unauffällige Änderungen gibt.


    Wirklich große Änderungen gibt es dagegen bei den Türen, das ist auch der Grund wieso ich so lange dafür brauche. Aber darüber hatten wir uns ja schon einmal unterhalten.


    dietmar

    Adding power makes you faster on the straights. Subtracting weight makes you faster everywhere. (Colin Chapman)

  • Quote from dodo_z

    Es werden unter anderem verschiedene Methoden erprobt wie man GfK bzw CfK am besten mit Blech Verbinden kann. Denn darüber kursieren auch von Fachleuten sehr unterschiedliche Meinungen. Aus diesem Grund gibt es auch die aus Blech und GfK bestehende Türe, die vom Gewicht abgesehen lackiert nicht von einer aus Blech zu unterscheiden wäre. Die so gebaute Türe wiegt einiges weniger (genau kann ich es noch nicht sagen - muss erst eine entspechende Waage organisieren) und klingt beinahe wie das Blechpendant, ohne den direkten Vergleich wird den Unterschied keiner bemerken.


    @ Meister Mini: Wenn deine Lackierbude noch etwas länger besteht dann würde ich mich doch da auch mal gerne anmelden ;)


    dietmar


    Das glaubt Dir aber keiner hier, jeder meint Kunstoff hört und sieht man sofort..... deswegen haben mir schon viele nicht geglaubt das der Hawk wirklich aus Kunstoff ist..... :D


    Was willst den Lackieren? was großes oder kleines? Bestehen tut sie noch mein Hawk ist ja noch nicht fertig.

  • Quote from Meister-Mini

    Das glaubt Dir aber keiner hier, jeder meint Kunstoff hört und sieht man sofort..... deswegen haben mir schon viele nicht geglaubt das der Hawk wirklich aus Kunstoff ist..... :D


    Tja, das liegt aber vermutlich auch an den oft sträflich schlecht gebauten GfK Teilen die diesen schlechten Ruf verursacht haben. Aber dagegen rede ich ja schon seit ich hier bin an - nur will mir (fast) keiner Glauben schenken.



    @ Meister Mini: ...nichts großes, nur den Mini und die Anbauteile - damit er nicht ganz so zusammengeschustert aussieht.


    dietmar

    Adding power makes you faster on the straights. Subtracting weight makes you faster everywhere. (Colin Chapman)

  • Quote from dodo_z

    @ Meister Mini: ...nichts großes, nur den Mini und die Anbauteile - damit er nicht ganz so zusammengeschustert aussieht.


    dietmar


    Also nur ausenrum, nix innen und unten?
    Wenn das mit meinem Hawk gut klapp in der Kabine wärs kein Problem, reden wir dann nochmal drüber wenn ich ihn fertig hab. Ellen wollte ja auch noch was lackiert haben. :D


    Hier eine Heckklappe, find die ist echt gut, wenn deine auch so wird nur etwas höher dann nehm ich auch eine.





    Quote

    Tja, das liegt aber vermutlich auch an den oft sträflich schlecht gebauten GfK Teilen die diesen schlechten Ruf verursacht haben. Aber dagegen rede ich ja schon seit ich hier bin an - nur will mir (fast) keiner Glauben schenken.


    Ja so ist das leider aber schlechte GFK teile gibts halt auch zu viele......

  • Quote from Meister-Mini

    Also nur ausenrum, nix innen und unten?
    Wenn das mit meinem Hawk gut klapp in der Kabine wärs kein Problem, reden wir dann nochmal drüber wenn ich ihn fertig hab. Ellen wollte ja auch noch was lackiert haben. :D


    Die kleinen Vespen kann man doch ohne weiteres auch im heimischen Badezimmer lacken ;)


    Ja es geht nur um aussen rum und oben drüber, alles andere ist mir wurschd. Soll halt den TÜV nicht gleich jede modifizierte Stelle auffallen, der hat schon genügend was er eintragen darf.


    dietmar

    Adding power makes you faster on the straights. Subtracting weight makes you faster everywhere. (Colin Chapman)

  • Quote from dodo_z

    Die kleinen Vespen kann man doch ohne weiteres auch im heimischen Badezimmer lacken ;)


    datt merk ich mir... :soupson:
    gleich mal sämtliche TÜV's im Großraum Esslingen / Stuttgart abtelefonieren... :D

  • @ Ellen: mit den TÜVs hast verloren, die mögen mich neuerdings :)



    Mit dem Projekt geht es mal wieder vorwärts, es kommen gerade fast täglich neue Teile dazu und er wird.


    Seit einigen Tagen sind die neuen Kohlefaser Dreiecksbleche in Arbeit. Wieso es Kohlefaser sein musste - es ist leicht, steif und ich hatte noch einige Reste in der passenden Größe herumliegen, und anstatt sie zu entsorgen habe ich sie lieber verwendet.
    Anders als bei den normalen GfK FlipFronten wird bei mir nicht die Flipfront hinter die Dreiecksbleche "gesteckt", sondern an den Dreiecksblechen wird eine Anlauflippe integriert und die Front wird einfach von außen aufgesetzt und dann mit den Verschlüssen an die Dreiecksbleche hingezogen.
    Dank General Lee wird es In den vorderen Radläufen Innenkotflügel geben, die fest mit dem demontierbaren Dreiecksblech verbunden sind und den Motorraum vor Schmutz aus den Radkästen schützen.


    Auch das Heck macht endlich Fortschritte, aber da ist noch vieles an Arbeit und Anpassungsarbeiten nötig.


    Seit einige Zeit bin ich auch dabei die lange schon angedachten dezenten Schweller zu entwickeln - sie gehen schon in die richtige Richtung, aber passen noch nicht so ganz.


    Außerdem bin ich am überlegen ob dieses Fahrzeug Verbreiterungen bekommt oder nicht. Immerhin sollte es eigentlich ein Winterauto werden und eine schmale, Verbreiterungslose Optik wäre ja auch sehr schön.


    Bilder gibts sobald ich wieder mal eine Digicam ausgeliehen habe oder mir endlich eine gekauft habe.


    dietmar

    Adding power makes you faster on the straights. Subtracting weight makes you faster everywhere. (Colin Chapman)

  • Und wieder geht es voran - die Front ist vorne angeschlagen, die Befestigungslaschen für die Spitfireverschlüsse fehlen noch. Außerdem sind die Lampentopfe integriert und die Kabelkanäle sowie die Versteifungen in Arbeit.


    An der restlichen Technik geht es auch voran, die Bremszangen vorne werden gerade überholt, Zugstreben und Tragarme in verstellbarer Ausführung montiert.


    Die Dreiecks(Kohlefaser-)bleche sind Grundiert und werden demnächst angepasst, die Heckklappe ist in Arbeit. Ebenso die Innenkotflügel.


    Das Heck wird in der nächsten Zeit geschweißt, dann kann es auch dort weiter gehen.


    dietmar

    Adding power makes you faster on the straights. Subtracting weight makes you faster everywhere. (Colin Chapman)

  • Tja leider hatte ich in letzter Zeit wegen doppeltem Umzug (wohnung und werkstatt) etc. wenig Zeit für meine Projekte, daher ist da noch nicht viel neues passiert.


    Aber es kam noch ein neues Projekt dazu:
    Vor längerer Zeit hatte ich von StefanEstate ein angefangenes Anhängerprojekt gekauft, allerdings nicht um einen Anhänger daraus zu mache, sondern als Urmodell für einen Anhänger aus GfK. Als ich mit dem Form abnehmen fertig war stand der Anhänger nur noch im Weg herum. Zum wegwerfen zu schade, zum verkaufen wegen meiner Spachtel- und Lackierorgien ohne passende Grundierung ebenfalls ungeeignet. Also habe ich mich entschieden diesen Anhänger herzurichten und fahrtauglich dann zum Verkauf anzubieten. Der GfK Anhänger steht auch schon in Teilen in meiner Werkstatt und wartet auf seine Achse, die ich noch modifizieren muss, danach wird er dann zusammengesetzt und angepasst.


    So sah der Anhänger aus, wobei ich ihn vor dem Abformen noch mehrfach gespachtelt und lackiert hatte.




    Heute stand der erste Arbeitsschritt an, Aller Spachtel und Lack schmodder auf der einen Seite musste weichen. Dann habe ich begonnen die von mir stümperhaft entfernten Falze zu zuschweißen - wenn ich daran gedacht hätte, dass ich diesen Hänger nochmal herrichten will hätte ich beim entfernen sicher mir etwas mehr Mühe gegeben. Jetzt klaffen bis zu 1,5cm breite Spalte die überbrückt werden müssen.


    Allerdings war um kurz nach vier Uhr mein Gas alle und somit kein weiterkommen beim Schweissen.



    Auch bei meinen beiden Minis ging es deutlich vorran - leider nur theoretisch. Dafür sind jetzt viele Details gelöst und ich kann mich in nächster Zeit wieder mit voller Energie meinen Fahrzeugen widmen.


    dietmar

  • ...und es gab wieder einige Änderungen, allerdings nur theoretischer Art:


    Es kommen andere Bremsen (vermutl. Tarox) rein.
    Die Front wird vermutlich nochmal neu gemacht - dann aber richtig teuer in Kohlefaser ;)
    Es kommt kein 1000er Motörchen rein.
    Es wird viel elektrischer "Schnick-Schnack" eingebaut.


    Nachdem das Gas (Argon) nun endlich wieder vorrätig ist, kann es jetzt auch wieder am Anhänger und am Mini Schweißtechnisch weitergehen.


    dietmar

    Adding power makes you faster on the straights. Subtracting weight makes you faster everywhere. (Colin Chapman)

  • :D:D:D


    jaja Rüdiger - TÜV gibts natürlich keinen dafür, ist ja ein Rennsportteil :D



    ..und jetzt im Ernst:
    Wieso sollte man denn dafür keinen TÜV bekommen können?
    Weil es ein Hightech Material ist vielleicht? Weil es schon vor Jahren an anderen Autos verbaut wurde? Weil mittlerweile selbst die Großserienhersteller darauf zurückgreifen um Gewicht zu sparen.


    dietmar

    Adding power makes you faster on the straights. Subtracting weight makes you faster everywhere. (Colin Chapman)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!