kurrioses Problem

  • Hallo an alle! Ich habe mir einen Mini zugelegt, und der hat ein riesen Problem, für das ich keine Erklärung kenne.
    Nach einer rechts Kurve steht das Lenkrad zum gerade aus fahren nach rechts.
    nach einer linken Kurve steht das Lenkrad zum gerade aus fahren auf der linken Seite!
    Sollte man bei zügiger fahrt das Lenkrad kurz in eine Richtung und zurück setzen, bleibt das Lenkrad auch etwas in diese Richtung stehen.
    Ich habe schon die Gummis der Zugstreben und die Lenkkopflager ausgetauscht.
    Ebenfalls habe ich die Spur vorne und hinten eingesstellt.
    Es wurde zwar besser?? aber das Problem ist immer noch da.
    Steht das Lenkrad zum gerade aus fahren nach rechts, bremst der Wagen auch nach rechts.


    Wer von euch kann mir mit einem guten Tip helfen?
    (Falls einen meint, das das Lenkgetriebe getauscht werden muß, wie kriege ich das Teil raus?


    michael.weiss.mini@t-online.de


    Weithum

  • Schau im Fussraum unter dem Teppich. Dort sind 4 Schrauben mit denen das Lenkgetriebe befestigt ist. Eventuell liegt da schon das Problem. Bevor die Ursache nicht geklärt ist würde ich nicht mehr fahren!


    Martin

  • Hallo,


    was Martin meint, wären lose Muttern an den beiden Befestigungsbügeln...


    Könnte aber auch von einer abgenutzten Verzahnung der Lenksäule herrühren-


    das passiert gerne bei unsachgemäßer Tieferlegung selbiger...


    Holger

  • Holger65 meinte wenn die Lenksäule unsachgemäß tiefer gelegt wird. Guck mal ob da ein verchromter Bügel an der Lenksäulenbefestigung ist! Das ist Lenksäulenversteller.
    Wenn das unsachgemäß gemacht wurde, ist die Lenksäule zum Lenkgetriebe verspannt wodurch die Verzahnung zwischen Lenksäule und Ritzelwelle mit der Zeit vergnaddelt.

  • Höhrt sich wie ein loses Lenkgetriebe an. Kannst du leicht selbst feststellen.
    Auf der Beifahrerseite den Teppich hochnehmen und den Stopfen aus dem Loch für die Rechtslenkerlensäule rausnehmen.
    Bei stehendem Fahrzeug das Lenkrad kräftig hin und her drehen. Durch das Loch im Bodenblech kannst du dann beobachten, wie das Lenkgetriebe links/rechts hin und her rutscht.
    Durch das Loch siehst du im Lenkgetriebe einen Kunststoffstopfen oder eine "Zentrierbohrung" (die der Stopfen eigentlich verschließen sollte).
    Bewege das Lenkrad hin und her, bis die Bohrung/der Stopfen mittig zum Loch im Blech steht.
    Jetzt die 4 Muttern der Bügelschrauben (je 2 links und rechts bei der Lenksäulendurchführung) festziehen.


    Gruß, Diddi

  • Hatte dir doch auch schon gesagt, dass ich auf das Lenkgetriebe tippe. Hatte ja auch schon das die Befestigungsschraube von Lenksäule zum Lenkgetriebe abgeschert ist und somit die Verzahnung beidseitig abgenutzt ist.Und jetzt nichts mehr packt.


    Grüße
    Thosten

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!