Triumph Instrumente

  • So. Die Idee dafür hatte Ich schon vor bestimmt 6 Jahren, aber hab mich nie für die Umsetzung interesiert... Bis jetzt.


    Klassisches Tachoei ist sehr schön. Vorallem der Platz drumherum - besser gehts nicht!
    Nur hat man immer das Problem - wo hinn mit anderen Instrumenten? Wo einen Drehzahlmesser in ablesbarer Größe unterbringen, damit er kein optischer Krampf wird? Auf der MkIV Lenksäule ging das einigermaßen, auf der MkIII Lenksäule nicht mehr - guter Grund, die Sache mal anzugehen.


    Also hab' Ich's halt doch gemacht... Paar Monate bei eBay.co.uk die Augen offen gehalten, bis die Traum-Instrumente zu günstigem Preis dabei waren. 100mm Drehzahlmesser und Tacho mit Tages-Meilen Zähler von 'Smiths' aus einem Triumph 2000 oder 2500. Dazu ein kapilarisches 'Smiths' Öl/Wasser Instrument in 52mm.




    Was noch fehlt ist eine Tankanzeige in 52mm, dann sind alle Instrumente vorhanden.
    Untergebracht wird's alles im standard Tachoei.


    Dazu hab Ich ein zweites Tachoei-Gehäuse besorgt, weil Ich mein jetziges nicht unbedingt zerlegen will. Die Dinger werden langsam zu teuer :o
    Vor 3-4 Jahren gingen die für höchstens mal 70€ weg, jetzt fast das Doppelte. Deshalb: eines für die Vitrine, eines zum kaputt spielen :D
    Kunstleder zum beziehen ist auch noch da.


    Später dann wird der Drehzahlmesser noch 'umgedreht'. Dazu werden Ihm die Innereien aus einem Inno 120L bzw. DeTomaso implantiert und die Skala neu gemacht. Sieht bestimmt geil aus, wenn der Drehzahlmesser gegen den Uhrzeiger Sinn läuft, und der Tacho mit :cool:

  • Kleber gekauft. Der musste aber erstmal trocknen jetzt. 12 Stunden lang....
    (Ich hoffte, der Kleber kann Plastik, bzw. das Plastik kann den Kleber :( )


    Füllmaterial:


    Ei leerräumen. Plastik ist ja fast wie Holz.
    Und Holz kann Ich :D


    Füllmaterial einpassen von vorne:


    Und von hinten nochmal zur Verstärkung eine Lage.
    Somit wird alles miteinander verbunden und stabil, weil später 'ne Menge große Löcher rein kommen.
    "Doppelt hält besser". Die 'Zacken' sind für die Klammern des Chromringes. Die wären sonst zu kurz.
    Und Ich hab keine Lust, längere zu machen. Also muss es so halten:


    Und jetzt muss der Kleber anziehen. Weil alles etwas uneben ist, musste Ich das Ganze etwas überzeugen:


    Morgen Lochsäge kaufen, Halter aus Alu anfertigen, Kunstleder zuschneiden - und dann ist's auch schon fertig :)
    Dann muss Ich nur noch den Motor und das Getriebe bauen - dann geht's los.
    In dem Zuge kommt dann auch gleich der Innokopf drauf und die SP-VP3 Nocke rein (wobei Ich vor der noch etwas Angst hab )

  • Gestern hat mich die Arbeitswut gepackt... War einfach der richtige Moment, um weiter zu machen.


    Also paar Linien gezogen, mit freie einstellbarem Augenmaß und Schieblehre.



    Und an dem Punkt wo Ich mir am unsichersten war, ob Ich wirklich die Mitte getroffen habe,
    hab Ich mir die Lochsäge geschnapt und den Drecksack durchlöchert :-D



    Weil Ich aber nur eine 92mm Lochsäge zur Hand hatte, musste Ich den Radius noch um 3mm erweitern.
    Die Instrumente haben ein Einbaumaß von 98mm. Also Cutter und Feile geschnappt und los:



    Halbe Stunde später sah das dann so aus. BIn ganz zufrieden.
    Jetzt wird auch deutlich, warum hinten noch eine Lage Plastik nötig ist.
    Die 52mm Instrumente sitzen genau da, wo sonst nur Loch wäre:



    Dann ging's daran, eine Position für die 52mm Instrumente zu finden.
    Wieder nach der gleichen Methode aus Augenmaß und Kontrolle:



    Das Ergebnis sah dann so aus.
    So wie Ich's mir vorgestellt habe. :-)




    Dann noch etwas Kunstleder für die Vorderseite.
    Das trocknet noch bis heut Mittag, weil Ich sicher gehen will, dass der Kleber 1A hält.
    Der muss nacher viel aushalten. Alles schwarz und viel in der Sonne.





    Sieht soweit ganu gut aus... Finish heute Mittag. Was noch fehlt, ist eine Tankuhr und Kontrolllampen.
    Muss Ich mal schauen, wo die hinnkommen. In's Ei jedenfalls nicht. Aber Ich hab einige entbehliche Kippschalter in der schalterleiste ;-)

  • Kunstleder zurechtgeschnitten, Chromrand aufgesetzt, Löcher ausgeschnitten, Instrumente rein.
    Temp. Uhr unten ist Platzhalter für die noch zu besorgende Tankanzeige.
    Und Halter für Tacho & DZM muss Ich noch machen (Bügel biegen), die vom Triumph passen nicht.




    Fertig.



    Kommt dem ersten Entwurf am PC doch ziemlich nahe:



    Jetzt muss mir nur noch eine günstige Benzinuhr zulaufen.
    Halter für die triumph-Instrumente muss Ich noch biegen und die Schalterleiste modifizieren um die Kontrolleuchten unterzubringen.
    Ja, und verkabeln halt noch :rolleyes:


    Gruß,
    Jan

  • Servus,


    selbergemacht ist halt immer noch am besten:cool:.
    Mir hat der Dodo seinerzeit ein Tachoei ohne Löcher laminiert, da wäre auch ohne nachträgliches beziehen was möglich gewesen.
    Durch den Chromrand ist man halt einfach in der vorhandenen Fläche limitiert:rolleyes:.


    Gruß


    Rüdiger


    PS: Die Triumph-Instrumente hatte ich auch mal in der Auswahl, aber der Drehzahlmesser hört so früh auf:D:D. Daher bei mir Veglia-Instrumente;).

  • sehr chic! haste schön gemacht! :D

    -----------------------------------------------------------------------------
    Mein Name: Taner Taskesen
    Mein Mini: MK V, SPI-Vergaserumbau + Extras...
    Mein Kennzeichen: AW-TT-90(4/10)
    -----------------------------------------------------------------------------
    ich fühl mich wie ein einbeiniger bei einem wettbewerb für's arschtreten... :D
    -----------------------------------------------------------------------------
    "Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod" :D
    -----------------------------------------------------------------------------

  • Servus,


    selbergemacht ist halt immer noch am besten:cool:.
    Mir hat der Dodo seinerzeit ein Tachoei ohne Löcher laminiert, da wäre auch ohne nachträgliches beziehen was möglich gewesen.
    Durch den Chromrand ist man halt einfach in der vorhandenen Fläche limitiert:rolleyes:.


    Hauptsächlich budget-bedingt ;)
    Aber so geht's ja auch.


    Die Triumph-Instrumente hatte ich auch mal in der Auswahl, aber der Drehzahlmesser hört so früh auf:D:D. Daher bei mir Veglia-Instrumente;).


    Wieso? Geht doch bis 10.000 :D
    Die haben nur die '80' & '90' ausgelassen... ;)


    Gruß,
    Jan

  • sauber gemacht...


    da ich auch noch ein Smith Doppelinstrument hier rumfliegen habe,...



    Wie hast du das mit dem Kapillar - Geber (hiess der so??) Für die Wassertemperatur geregelt. Angeschlossen wo und wie?


    Inno-Uwe

    LOUD PIPES SAVE LIVES !!!


    ---> fehlende Leistung wird durch den WAHNSINN des Fahrers ergänzt !!!



  • Der kommt einfach in den Zylinderkopf, mittels eines Adapters.
    TE5 - Male to female adapter for mechanical water temp gauge.


    Leitung/Geber ist aber hoffentlich nicht abgeschnitten...?


    Gruß,
    Jan

  • Hallo Jan.....


    Sieht sehr schön aus dein Ei..... Ein Schelm wer jetzt versautes denkt.....:D


    Mit der Tankanzeige hätte ich ne Idee, weiß aber nicht ob die sich umsetzen lässt.
    Meiner Meinung würde es nicht so schön aussehen jetzt die Tankanzeige zusätzlich irgendwo hinzubauen....
    Wie wäre es denn wenn du ein weiteres Doppelinstrument auftreibst, welches dann elektrisch ist. Dann ein Zifferblatt per PC basteln was dem Original entspricht, aber Scalen für Temp und Tank hat.....? Der elektrische Anschluß sollte sich ja auch irgendwie machen lassen.....
    Dann würde dein Tachoei in Perfektion wohl kaum noch zu überbieten sein.... Vorallem hättest du dann eine sehr stimmige Gesamtoptik......


    Bin mal gespannt was du von meiner Idee hälst.....


  • Wie wäre es denn wenn du ein weiteres Doppelinstrument auftreibst, welches dann elektrisch ist. Dann ein Zifferblatt per PC basteln was dem Original entspricht, aber Scalen für Temp und Tank hat.....? Der elektrische Anschluß sollte sich ja auch irgendwie machen lassen.....
    Dann würde dein Tachoei in Perfektion wohl kaum noch zu überbieten sein.... Vorallem hättest du dann eine sehr stimmige Gesamtoptik......


    Bin mal gespannt was du von meiner Idee hälst.....


    Hab Ich mir auch kurz überlegt... Ich hab: Wasser-Temp, Öl-Druck, Drehzahl, Geschwindigkeit. Fehlt eigentlich nur noch Tank als essentielles. 'Öl warm/Vollgas' kann man auch am Druckinstrument recht gut ablesen.


    Und vieleicht ist das auch optisch zu aufgeregt, wenn dann 2 Doppel-Zeiger im Betrieb in alle Himmelsrichtungen 'fuchteln'? :D


    Vieleicht später mal - so ein 52mm Instrument ist ja schnell getauscht :)


    Gruß,
    Jan

  • So, wie vermutet muss der Tacho nicht mehr angepasst werden! Er wurde definitiv schonmal geöffnet, und die 'TPM' (Turns Per Mile) Markierung wurde weggekratzt.


    Also habe Ich, jetzt wo Ich ein alte Tachowelle gefunden habe, habe Ich schnell verglichen. Die 'moderne' Welle hat eine dünnere Seele als die alte mit zwei Überwurfringen f. Mitteltacho.


    Akkuschrauber drann, und zuerst den originalen Tacho angetrieben. Der hat 800 TPM und zeigte etwasunter 30km/h an. Jetzt an das Triumph Instrument - gleiches Ergebniss, zeigt etwas unter 30km/h an. Bei gleicher Akkuschruaberdrehzahl. Nein, nicht Meilen, es gibt noch eine kleine km/h Skala.


    Perfekt! :)



    Anbei auch die Tankanzeige vom Inno (nochmal danke an Lars! :)).


    Gruß,
    Jan

  • Hast schön gemacht, Jan,


    auch wenns professionell besser über ein komplett neues ungebohrtes Gehäuse gegangen wäre;).
    Aber für Deine Möglichkeiten, hast echt das Optimum rausgeholt.
    Die Instrumente sind sehr schön, mir wäre nur der DZM zu wenig in der Skalierung gewesen, aber bei Dir passen die Drehzahlen ja....
    Ich brauche in Zukunft was, das über 8000 anzeigen kann:D.


    Gruß


    Rüdiger


    PS: Viel Spaß beim Rollout....

  • Und fertig. Schalterleiste hab Ich noch vom MkIII gehabt und auch eingebaut. Wurde elektrolytisch entlackt und mit Schrumpflack wieder lackiert damit sie nicht so 'hervorsticht' (war ursprünglich grau). Der Wischerschalter wird noch mit einem Intervallschalter verbunden, der dann anstelle des Heizungszuges installiert wird. Der Heizungszug wandert auf die Choke Seite und der Choke kommt samt Warnblinkerschalter links neben die Lenksäule. Mich hat's nämlich schon immer gestört, dass man nicht Zündschlüssel & Choke gleichzeitig bedienen kann... Alle anderen Schalter werden ersatzlos gestrichen. Braucht kein Mensch :D



    Und einen 'RVC' Drehzahlmesser muss Ich noch finden, weil der 'RVI' den Ich jetzt habe nicht mit der elektronischen Zündung klarkommt. Würde ja uach auf Kontaktzündung umbauen, aber der Verteiler passt so gut zum Motor (MG Metro Spezifikation).


    Und dann hab Ich noch eine Jaguar-Tankuhr (danke an Lars!!) aufgehübscht die Ich morgen noch einbau. Spart mit den Innotank, bin doch faul :)


    Von so:


    Nach so:


    Ziffern mit sehr feinem Pinsel mit Fett bestrichen und mattschwarz übernebelt. Fett weggewischt - Chromring dazu - fertig. Innendrinn sind die Uhren alle nahezu identisch, nur die Nadel vom Mini-Instrument war zu kurz. Kann man aber auch tauschen, wenn die 'Jaguhr' nicht richtig anzeigt.



    Bissle gibt's also noch zu tun - Ich betrachte es trotzdem als grob abgeschlossen. Danke für die Aufmerksamkeit! :)


    Gruß,
    Jan


    PS: Wer noch einen guten Intervallschalter abzugeben hat - nehme Ich gerne!
    PPS: Das Loch in der Schalterleiste hat einen Zweck - da kommen die Kontrollleuchten rein ;) Sind aber noch unterwegs. Und auch die Heizung kommt dann rein (wenn Ich nicht mehr hinter die Leiste muss)...

  • Danke! :)


    Die silbernen Lüftungsdüsen? Die sind vom Innocenti (glaub gab's nur bei Nicht-Export Modellen?). Sind hübsch - aber nicht besonders praktisch :D


    Geht auch einer vom Jaguar (6 Zylinder)? Könntest Du mitnehmen, wenn Du kommst und umstricken. ;)


    Hmmm - dann kann Ich auch eine Platine in den jetzigen reinfrickeln ;) http://members.shaw.ca/tsmit/tachmod/tachmod0.html




    Muss mich noch an den Meilentacho gewöhnen. Bin immer versucht, die Nadel zur großen 50 zu bringen :D So nach dem ersten Eindruck stimmt der Tacho ziemlich genau. Gegenmessung per GPS steht aber noch aus. Scheint so, als hätte Ich tatsächlich Glück gehabt :)


    Gruß,
    Jan

  • Hatte gestern mal etwas per GPS den Tacho überprüft: geht ca. 5km/h vor! Ziemlich geil :D


    'Smiths' Tankuhr habe Ich auch untergebracht. Zeigt momentan aber etwas - unkostant an. Mal halbvoll, mal 3/4, mal 1/3 - liegt vermutlich an einem falschen Spannungskonstanter - den musste Ich wechseln weil der alte kaputt war. Der neue hat eine andere Nummer. Was anderes war auf die Schnelle aber nicht verfügbar.


    Kontrollleuchten sind auch untergebracht. Kommen aus einem Eicher(? oder sowas) Traktor. Der Ring muss noch etwas abgedreht werden, dann passts optisch. Ist nicht die allerschönste Lösung, Ich bin aber trotzdem zufrieden damit. Und hinter dem Lenkrad sieht man's eh nicht :p :D Ist auch nur für TÜV & co. an Bord...



    [Der Zigarettenanzünder ist zu ignorieren :rolleyes:]

  • Weil Ich nach Maßen gefragt wurde; hier für alle:


    Platz innerhalb des Chromrigs:
    - 33-33,5 x 14,7-15cm (zwei vermessen)


    Durchmesser Instrumente total/Chromring:
    - kleine: 52mm (Ring rund/eckig macht kein Unterschied)
    - große: 104mm


    Gruß,
    Jan

  • Habe meine DZM´s bei The Gauge Shop (Alan Davis) umbauen lassen. Kosten lagen bei ~ 25,- GBP . Hatte dort allerdings schon mehrere Instrumente gekauft.
    6 Zyl. auf 4 Zyl. geht wohl nur aufwendig, er hat mir einen Jag. 6 Zyl. einfach gegen eine umgebauten Jag 12 Zyl. getauscht. Bei dem fängt auch die rote Markierung erst bei 6500 RPM an und nicht wie beim 6 Zyl. Jag. bei 5500 RPM


    Grüße!
    Leo.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!